Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Strength Wars 2k17 #2 – Daniel vs. Ewald

Exakt zwei Wochen sind vergangen, seitdem sich The Faceless und Romano Rengel in der ersten Strength Wars Episode dieses Jahres gegenüber standen. Wie in seinen vorigen Duellen, ließ der maskierte Powerlifter auch gegen den bislang ungeschlagenen World Champion keine Spannung aufkommen und nahm ihm scheinbar ohne größere Mühe die Krone ab. Am gestrigen Freitagabend erschien nun eine weitere Folge des beliebten Kraftsport Formats, bei der ein bislang noch nicht in Erscheinung getretener Athlet mit von der Partie war!

Gegeneinander antreten und dabei ihre Kräfte unter Beweis stellen sollten Daniel Gildner und Ewald Geschel. Während der deutsche Bodybuilder bereits drei Mal bei Strength Wars an den Start ging und zwei Siege einfahren konnte, war es für den jungen Powerlifter aus dem Camp von Karl Ess die erste Teilnahme in der gefragten YouTube Serie.

Wo zumindest auf dem Papier die Stärken der beiden Kontrahenten liegen und wer demnach theoretisch in einem Bereich die Nase vorn haben könnte, seht ihr im direkten Vergleich der Athleten!


Athleten

Daniel

  • Bodybuilder
  • 29 Jahre alt
  • 176cm
  • 91kg

Ewald

  • Powerlifter
  • 21 Jahre alt
  • 182cm
  • 85kg

Die Vorteile in puncto Erfahrung und Körpergewicht liegen wohl ganz klar bei Daniel, wohingegen Ewald einen Pluspunkt hinsichtlich der Größe verzeichnen kann. Ein spannendes Duell ist nicht auszuschließen!


Disziplinen

  1. Dips – 50kg Zusatzgewicht – 15 Wiederholungen
  2. Kniebeugen – 140kg – 20 Wiederholungen
  3. Kreuzheben – 200kg – 15 Wiederholungen

Wirklich zu erklären gibt es bezüglich der Disziplinen wohl nicht, weshalb wir direkt ins Battle starten!



Battle

Bei den Dips mit 50kg Zusatzgewicht haben beide Athleten noch keine größeren Probleme, auch wenn keiner alle Wiederholungen am Stück schafft und sich ebenfalls unvollständige Reps einschleichen. Daniel Gildner beendet die erste Übung allerdings deutlich schneller als Ewald und verschafft sich damit bereits den ersten größeren Vorsprung in diesem Duell.

Die Kniebeugen nutzt der deutsche Bodybuilder, um seine Überlegenheit weiter auszubauen, was ihm zunächst auch durchaus gelingt, doch Ewald startet eine fulminante Aufholgjagd. Zum Schluss der zweiten Disziplin hat es der Schützling von Karl Ess definitiv geschafft, den Vorsprung zu verkürzen und seinem Konkurrenten klarzumachen, dass man ihn noch nicht abschreiben sollte.

Mit den 200kg schweren Deadlifts sollte die schwerste Herausforderung allerdings noch bevorstehen. Ewald mobilisiert hier zwar seine letzten Kräfte und gibt alles, doch letztlich ist der Vorsprung von Daniel einfach zu groß und der Natural Pro im Bodybuilding beendet das Battle mit sieben Wiederholungen Abstand zu seinen Gunsten.


Daniel Gildner macht also seine Ansage aus dem Vorspann wahr, gibt die Führung nie ab und legt demnach gegen Ewald am Ende einen Start-Ziel-Sieg hin. Wir gratulieren an dieser Stelle zum dritten Sieg im vierten Duell und sind gespannt, wer wohl als nächstes gegen den deutschen Bodybuilder antreten wird!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here