Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Steve Cook zeigt sein neues Gym!

Bereits im Herbst 2016 erklärte Steve Cook, dass er schon bald sein eigenes Gym eröffnen wolle und sah sich damals gemeinsam mit seinem Geschäftspartner zahlreiche Locations an. Mittlerweile nahm der Traum des erfolgreichen Fitness YouTubers jedoch Formen an, sodass Steve seinen Fans nun einen offiziellen Rundgang durch die (fast) fertigen Räumlichkeiten von „Fitness Culture“ gewährt.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Studios ist „Fitness Culture“ von Steve Cook nicht gleich als solches zu erkennen. Die, wie er es nennt, Lobby gleicht eher der eines stylischen Hotels. Zudem findet sich in diesem Eingangsbereich ein Showroom der gymeigenen Bekleidungsline, ein Supplement Store sowie Kühlschränke mit einer umfangreichen Auswahl an Energy Drinks. Daraufhin geleitet der erfolgreiche Wettkampfathlet das Kamerateam weiter in Richtung Trainingsfläche, wo zuvor abereine weitere Überraschung wartet. So befindet sich zwischen Lobby und Trainingsraum ein voll ausgestatteter Barber Shop, in dem die Mitglieder vor oder nach dem Workout einen frischen Haarschnitt bekommen können.

Das eigentliche Gym beeindruckt durch die schiere Größe und offene Gestaltung im Stil eines Lofts. Trotz der zahlreichen Trainingsmöglichkeiten gliedert sich „Fitness Culture“ in klare Bereiche. So gibt es beispielsweise eine über 30 Meter lange Kunstrasen Strecke, unzählige Powerracks, eine Functional Fitness Ecke und den klassischen Bodybuilding Bereich. Allerdings betont Steve, dass nahezu täglich neue Maschinen angeliefert werden und weiteres Equipment im Wert von 80.000$ noch kommen würde.


steve-cook-zeigt-sein-neues-gym-1
Obwohl einige Geräte noch immer fehlen, ist „Fitness Culture“ schon jetzt hervorragend ausgestattet.


Im oberen Geschoss befindet sich ein für die Mitglieder nicht zugänglicher Bereich. Neben Büroräumen und einem kleinen Lager soll dort auch ein eigenes Fotostudio eingerichtet werden. In der dort ebenfalls zu findenden Küche zeigt Steve einige Supplements, betont in diesem Zusammenhang aber sich diesbezüglich nicht weiter äußern zu wollen. Da sich die Wege von ihm und seinem vorherigen Sponsor Optimum Nutrition seit Beginn 2018 getrennt haben, scheinen somit auch eigene Nahrungsergänzungsmittel eine Option für den Amerikaner zu sein.

Abschließend betont Steve Cook, dass er mit „Fitness Culture“ komplett neue Wege gehen und sein Konzept künftig weiter ausbauen wolle. So werden bald professionell angeleitete Kraftsport Kurse und eventuell auch ein Franchise System folgen. Obwohl das Gym noch nicht zu 100% fertig ist, beeindruckt es schon jetzt auf ganzer Linie.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here