Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Steve Benthin fliegt aus dem Aldi: „Ruf doch die Polizei!“

Steve Benthin ist innerhalb der Szene unter anderem für seine direkte Art und seinen zugegeben teils recht eigenwilligen Humor äußerst bekannt. Während die meisten Fans eben jene Eigenschaft so sehr schätzen, eckte der IFBB Pro in der Vergangenheit genau deswegen immer wieder an und sah sich mit einiger Kritik konfrontiert. Nun sorgte ein weiteres Ereignis für Aufsehen, als Steve der Rausschmiss aus einem Aldi angedroht wurde!

Nach einer bislang sehr erfolgreichen Wettkampfsaison befindet sich Steve Benthin auch aktuell wieder in der Vorbereitung, um sich am kommenden Wochenende doch noch die Qualifikation für den Mr. Olympia im September sichern zu können. Vor allem in dieser Zeit ist man als Bodybuilder nicht nur körperlich und mental am Ende seiner Kraft, auch beim Essen darf so kurz vor Tag X nichts dem Zufall überlassen werden.

Um seinen Zuschauern zu zeigen, was er als 212er Pro in den Wochen vor dem Wettkampf zu sich nimmt, ließ sich der Hamburger bei seiner Einkaufstour mit der Kamera begleiten. Während dem Bodybuilder in der Drogerie noch freies Geleit gewährt wird, stößt er schon im Aldi auf größere Probleme. Nachdem Steve einige Lebensmittel einpackte, wird der Sportler von einer Mitarbeiterin recht bestimmt danach gefragt, ob er denn wisse, dass das Filmen in diesem Supermarkt untersagt sei.

Leicht stichelnd entgegnet der IFBB Pro daraufhin, dass ihm dies nicht bewusst sei und was genau geschehe, wenn er die Kamera laufen ließe. Schließlich würde er auch gelegentlich bei rot über die Ampel gehen, obwohl dies eigentlich verboten sei. Der Aldi Mitarbeiterin zufolge sei dies jedoch vollkommen egal, man dürfe schlichtweg nicht filmen

„Wir machen das trotzdem“ lautete daraufhin die provokante Antwort von Steve Benthin.


https://www.gannikus.de/news/ehrlich-oder-gefaehrlich-steve-benthin-zeigt-pre-workout-stack/


Kurz darauf ergänzt der Bodybuilder, dass er schließlich auch für Umsatz sorge und ganz nebenbei eigentlich kostenfrei und gute Werbung für das Geschäft mache. Wenig später scheinen sich auch andere Menschen an der Debatte zu beteiligen, woraufhin die Situation zunehmend hitziger wird. „Dann ruf doch die Polizei du!“ heißt es beispielsweise von Steve Benthin. So könne er nicht verstehen, warum sich die Menschen an solchen Kleinigkeit derart aufregen und den Mehrwert für den Aldi Markt nicht erkennen würden.

Bevor es allerdings eskaliert, wirft Steve die Kiste mit seinen Einkäufen zu Boden und verlässt auf direktem Wege das Geschäft mit dem Zusatz, lieber zum Netto zu gehen. Dort angekommen wird der Bodybuilder aber erneut ermahnt, bitte die Kamera beiseite zu legen. Bei diesem Mal geht Steve aber taktisch klüger vor und filmt quasi „undercover“ weiter. Schlussendlich kann der 212 Pro dann alle Einkäufe erledigen, ohne erneut des Geschäfts verwiesen zu werden.

Nachdem Steve Benthin in einem Aldi Markt also das Filmen untersagt wird, entbrennt eine zunehmend hitziger werdende Diskussion zwischen dem Bodybuilder und der Mitarbeiterin. So könne der Athlet nicht nachvollziehen, warum man derart forsch reagiert, obwohl er eigentlich gute Werbung für das Geschäft machen und dort Geld ausgeben würde. Zumindest anhand der Zuschauerreaktionen ist zu erkennen, dass die Fans dem IFBB Pro in dieser Situation recht geben.

https://www.youtube.com/watch?v=UG0DG4A3tz0

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

6 KOMMENTARE

  1. Also man muss das zuerst mal so sehen, dass die Filialleiterin bei nicht beachten der Regeln von Aldi dermaßen einen verbraten bekommt, dass ihr hören uns sehen vergeht.
    Wenn sie das jetzt nicht angemahnt hätte, bekäme sie im Nachgang richtig Ärger und das auf längere Zeit. Also muss man als Athlet zuerst einmal verinnerlichen, dass der Filialleiterin der Schuppen nicht gehört und sie auch nicht das Kameraverbot erfunden hat!!!
    Wenn man daraufhin doch noch Verständis für die Situation der Angestellten bekommt wäre das zu begrüßen, da ansonsten das Klischee mit den dicken Armen und dem Luftleeren Raum über den Schultern gar nicht soweit hergeholt ist. Außerdem würde es Herrn Benthin gut zu Gesicht stehen wenn er nach außen hin auch demonstrieren würde, das er eine Erziehung genossen und ein bisschen Charakter hat.
    Wenn ich mich recht erinnere gibt es in Fitnessstudios auch Regeln die man zu beachten hat.

  2. Zuallererst sollte man verinnerlichen, dass jeder Deutsche zu einem kleinen Hilfssheriff erzogen wird. Überall wo „Recht“ gebrochen wird, ist sofort irgendeine kleine Assel zur Stelle und belehrt dich darüber, wie du dich zu verhalten hast. Am schlimmsten im Straßenverkehr ausgeprägt, aber auch in allen anderen Lebensbereichen ständig festzustellen. Insofern hat ein Mann wie Steve absolut recht mit seinem Hinweis, dass der Kunde immer noch König ist.

    • Das mit der Verantwortlichkeit als Angestellter ist Dir anscheinend nicht geläufig. Der Kunde ist anscheinend auch König wenn er einen großen Haufen in den Laden legt, da es ja Spießbürgertum wäre eine Toilette zu besuchen.
      Man legt sich alles so aus wie man es gerade braucht und alles andere ist Sch….. Leider gibt es in immer weniger Menschen die noch innere Werte besitzen, bzw, auch geistig in der Lage sind Verständnis für andere aufzubringen.
      Solange es einen ja nicht selber betrifft kann natürlich gerne eine Verkäuferin anmachen, Respekt großes Kino und ganzer MANN. Am besten lässt man nur noch die Frau einkaufen gehen, damit man nicht mit solchen Kollegen gleichgestellt wird.

  3. Am Anfang fand ich den Steve ja noch ganz lustig aber langsam habe ich doch dass Gefühl, dass der werte Herr einfach nur dumm, ignorant und selbst herrlich ist. Sorry aber man weiß doch mittlerweile warum das verboten ist. Warum muss der diskutieren ? Echt keine Erziehung genossen der Kerl.

  4. Jaha, immer die Verantwortung auf die da oben abschieben. Hat in der Vergangenheit schon wunderbar funktioniert und man kann hinterher sagen, ich habe NUR ausgeführt, was man mir gesagt hat.
    Wenn Aldi diese Regeln hat, dann kann die Filialleiterin auch kurz darauf eingehen, weshalb das so ist. Egal.
    Leb dein Leben weiter als kleiner, fremdbestimmter Lakai!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here