Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Unkontrollierte Anfälle“: Sophia Thiel offenbart auf YouTube ihre Essstörung!

Als Sophia Thiel vor einigen Monaten nach ihrer langen Auszeit wieder im Social-Media-Kosmos erschien, machte die 26-Jährige deutlich, dass sie sich nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich verändert habe. Statt dem gewöhnlichen Fitness- und Bodybuilding-Content, der in den vergangenen Jahren auf ihren Kanälen zu sehen war, versorgt die ehemalige Wettkampfathletin ihre Zuschauer nun überwiegend mit Lifestyle-Themen. Nachdem Thiel in ihrem Comeback-Video die genauen Hintergründe ihrer Auszeit erläutert hatte, schien das Thema vorerst einmal abgehakt zu sein. Doch vor wenigen Tagen verkündete die Münchnerin auf Instagram, dass man im besagten Video noch nicht alles über ihre Auszeit erfahren habe, weshalb sie sich heute via YouTube zu Wort, um den Zuschauern zu beichten, dass sie an einer Essstörung leidet.

Dass ihre Gewichtszunahme für viele Fans ziemlich überraschend war, steht wohl außer Frage. Jedoch konnte man über die Hintergründe bis dato nur spekulieren. Das ehemalige Fitness-Sternchen vermittelte nämlich in den letzten Wochen durch ihren „Full Day of Eating“ oder das kürzlich erschienene „Full Body Workout“ noch den Eindruck, dass sie lediglich den Fokus weg vom Bodybuilding auf andere Dinge verlagert habe und nicht, dass solch eine Krankheit der ausschlaggebende Grund dafür gewesen sei. In den vorherigen Inhalten habe die Influencerin davon abgesehen, ihr Verschwinden auf einen konkreten Vorfall zurückzuführen, sondern benannte ihren Gemütszustand viel mehr als „schwarzes Loch ohne Boden“ oder als „krasse Lehre“.

Doch jetzt möchte Sophia Thiel mit einem sehr intimen Video, so wie sie es selbst bezeichnet, die Karten vollständig auf den Tisch legen und mehr über Psychotherapie und Essstörungen aufklären. Anlass dafür ist vermutlich das neue Buch der gebürtigen Bayerin, welches in Kürze erscheint. Dieses soll sich ihrer persönlichen Leidensgeschichte widmen und detailliert beschreiben, was sich in der Vergangenheit hinter den Kulissen abgespielt hat.

Bild: Sophia Thiel in ihrem neuen YouTube-Video
In ihrem YouTube-Video präsentiert Sophia Thiel ihr neues Buch.

Sophia Thiel leide laut eigener Aussage unter Bulimia nervosa, einer von unkontrollierten Essanfällen geprägten Essstörung. Sie selbst bezeichne es als „einen Hai, der in einen Blutrausch verfällt und sich selbst nicht mehr erkennt“. Einen genauen Zeitpunkt, an dem die Krankheit begonnen hat, nennt die 26-Jährige jedoch nicht. Vielmehr sei es ein schleichender Prozess gewesen, in den sie reingerutscht sei. Die YouTuberin habe bereits seit ihrer Kindheit ein sehr instabiles Essverhalten aufgewiesen, weshalb sie schon zu ihrer Schulzeit in Richtung Magersucht gesteuert sei. Auch wenn das Bodybuilding in der nachfolgenden Zeit dabei behilflich gewesen sei, von diesem Weg abzukommen, habe sie trotzdem das Gefühl gehabt, nie genug zu sein.

Die Anfänge ihrer Essstörung beschreibt Sophia wie folgt:

„Als das Ganze angefangen hat mit den ersten unkontrollierten Essanfällen, ich bin in Panik ausgebrochen und dachte, es darf nicht sein! Ich habe meine Pläne, ich muss mich an meine Pläne halten. […] 100 Prozent muss ich durchziehen. Davon darf nichts abweichen. Und dann, je mehr ich dann Kontrolle ausgeübt hab‘ und das Ganze wieder ausbessern wollte, desto schlimmer ist es geworden. […]“

Als Thiel diesen Kampf mit sich selbst nicht mehr in der Öffentlichkeit austragen wollte, habe sie sich für eine Auszeit entschieden. Die genaue Erkenntnis über die Essstörung habe die ehemalige Athletin jedoch eigenen Angaben zufolge erst in ihrer Auszeit gewonnen, weshalb sie sich anschließend nach Los Angeles begeben hatte, um sich diversen Coachings zu unterziehen. Nachdem es schließlich einen „sehr einschneidenden Moment“ mit ihrem Partner Raphael Birchner im Jahr 2020 gegeben hatte, habe sie zudem beschlossen, sich einer Psychotherapie zu unterziehen und konnte erst von da an eine enorme Besserung feststellen. Dies sei zwar zunächst der Moment gewesen, an dem der Social-Media-Star gedacht habe, sie müsse endgültig mit den sozialen Medien aufhören, rückwirkend betrachtet jedoch sei dieser Schritt der Beste gewesen, den sie je hätte gehen können.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

10 KOMMENTARE

  1. Das nennt man dann wohl totale Selbstvermarktung. Scheibchenweise anteasern und dann ein Buch, weil „ich musste mir es von der Seele schreiben.“ und ähnliches Blabla. Kennt man von anderen Sternchen auch. Nächste Ausfahrt Dschungelcamp.

    Wenn ihr Äußerungen der Wahrheit entsprechen, wünsche ich ihr aber trotzdem alles Gute. Essstörungen sind ja eine schlimme Sache.

  2. Einfach widerlich, wie diese Person aus allem Geld macht, selbst noch aus den negativen Folgen ihrer Fitnessgeldmacherei.

  3. Ich finde es beängstigend wie maniulativ sie vorgeht und anscheinend es genug Menschen gibt, die auf sie reinfallen. Sie zahlt aber einen hohen Preis dafür. Mit Ess-Störungen fängt es an und endet in viel schlimmeren Dingen. Ich hoffe, dass sie endlich die Kurve kriegt und ein ehrliches Leben anfängt. Sie wird merken, dass ihre Probleme sich dann nach und nach lösen.

  4. Gut, dass schon viele schreiben, wie gestört das ist und dass sie echt mit allem Geld machen will. Dann muss ich mich jetzt nicht mehr aufregen ^_^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here