Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Kirchenmaus oder Millionär? – So viel Geld verdienen Profi-Bodybuilder?!

Als professioneller Athlet verdient man seinen Lebensunterhalt mit der Ausübung einer bestimmten Tätigkeit. In vielen großen Sportarten wie American Football, Fußball oder Basketball können die Gehaltszettel eines Sportlers schnell einige hunderttausend Euro ausmachen. Einnahmen von Sponsoren, Fernsehgelder und Prämien summieren sich auf und können erhebliche Beträge ergeben. Sieht man sich allerdings an, dass viele professionelle Bodybuilder keine allzu bekannten Kooperationspartner an ihrer Seite haben, der Sport in den Medien kaum vertreten ist und die Umstände es nicht zulassen, dass man wie in vielen anderen Bereichen Woche für Woche an Wettkämpfen teilnimmt und unter Umständen Preisgelder einfährt, könnte man sich tatsächlich die berechtigte Frage stellen, wie viel Geld denn ein Bodybuilder überhaupt verdient.

Sind Bodybuilder eigentlich reich? Eine Frage, die so manch einen eventuell beschäftigen könnte, sieht man sich auf den Instagram-Profilen der Athleten um. Spannende Reisen, teure Autos und der scheinbar perfekte Lifestyle, den einige leben. Diesem Thema widmete sich auch Nick Miller vom Kanal Nicks’s Strength and Power. Laut dem YouTuber sei ein gutes Beispiel für einen, untertrieben ausgedrückt, gelungenen Sprung vom vierfachen Mr. Olympia zu einem Bodybuilder im Ruhestand, der momentan sein bestes Leben lebt, der US-Amerikaner Jay Cutler. Allein durch seine drei Siege bei der Arnold Classic in den Jahren 2002 bis 2004 erlangte er zusammengerechnet 300.000 US-Dollar, drei Geländewagen von Hummer im Wert von 210.000 US-Dollar und Uhren von Rolex, die insgesamt 60.000 US-Dollar kosten.

Und das war erst der zweitwichtigste Wettkampf im Leben eines professionelles Bodybuilders, wo es neben Geld auch Qualifizierungen und Titel zu gewinnen gibt. In den Jahren 2006 bis 2010 gewann Jay Cutler alle Mr. Olympia Shows, ausgenommen der im Jahr 2008, als er sich Dexter Jackson geschlagen geben musste. Das Preisgeld beim Mr. Olympia betrug in den ersten zwei Jahren seiner Siege 155.000 US-Dollar. Für die letzten beiden Titel erlangte der heute 46-Jährige jeweils 200.000 US-Dollar. Alleine durch seine Siege und die Prämien der Arnold Classic und des Mr. Olympia konnte Jay Cutler 1.280.000 US-Dollar davontragen und wurde dadurch zum Millionär.

>> Bodybuilding-Bekleidung von GASP gibt’s bei Muscle24! <<

Laut ungenannten Quellen von Nick Miller habe Jay Cutler das bis dato bestbezahlte Supplement-Sponsoring  von Muscletech erhalten. Die Summe habe ihm zufolge im besten Jahr eine ganze Million US-Dollar betragen. Durch Werbeverträge, Verkäufe seiner DVDs und weitere Sponsorings habe der einstige IFBB Pro im Minimum 600.000 US-Dollar verdient. Hier seien laut dem YouTuber nur vier von 14 Sponsorings angegeben, weshalb die tatsächliche Summe deutlich höher sei. Alles bisher Genannte inkludiert, habe Jay Cutler in den Jahren 2001 bis 2013 also mindestens 8.210.000 US-Dollar verdient.

Screenshot: Bodybuilder Geld
Heutzutage korreliert der „Wert“ eines professionellen Bodybuilders scheinbar mit der Anzahl seiner Follower.

Kommen wir aber in der Gegenwart an: In der höchsten Kategorie mit 750.000 bis einer Million Instagram-Follower sei mit einem monatlichen Einkommen von 15.000 bis 20.000 US-Dollar zu rechnen. Vergleicht man das mit Jay Cutlers Einnahmen und bedenkt, dass es zusätzlich keine Verträge mit Magazinen und keine DVD-Verkäufe gibt, wird das Geld, das Bodybuilder heutzutage verdienen, allem Anschein nach nicht mehr so leicht hergegeben. Wie Nick Miller erklärt, betrage die niedrigste Summe eines Supplement-Sponsorings 250 US-Dollar und die höchste 20.000 US-Dollar pro Monat. Es würden lediglich Roelly Winklaar, Dexter Jackson, Big Ramy, Brandon Curry und William Bonac die letztgenannte Summe durch ein einziges Sponsoring erlangen. Jedoch kooperieren die meisten Athleten mit einigen weiteren Geldgebern.

Zu vergleichen ist die Vergangenheit mit der Gegenwart schwierig, denn trotz der Tatsache, dass man durch den Verkauf von Magazinen keine Einnahmen generiert, gibt es andere Möglichkeiten in den sozialen Medien. Verkäufe eigener Trainingsprogramme, E-Books, Bekleidung und viele weitere. Ist man als Bodybuilder bereit, hart genug für sein Ziel zu arbeiten, kann es einem Athleten durchaus gelingen, gutes Geld zu verdienen und anständig davon zu leben. Millionäre gibt es auf diesem Gebiet jedoch sehr wenige und wenn, dann werden Einkünfte über andere Quellen generiert.

Mit Gannikus dein neues Level erreichen

Wusstest du, dass wir neben journalistischer Arbeit auch eigene Produkte entwickeln? Über Jahre haben wir Supplements getestet und bewertet. Dieses Wissen haben wir genutzt, um für dich sinnvolle und wirkende Supplements zu entwickeln - ohne Kompromisse. Mit detaillierter Recherche, Made in Germany und komplexen Zusammensetzungen ist es unser Ziel, dir die besten Supplements auf dem Markt zur Verfügung zu stellen. Klicke hier und erfahre jetzt mehr...

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here