Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

So sieht das neue Homegym von Flying Uwe aus!

Wer beruflich viel um die Ohren hat, schiebt den Mangel an Zeit nur allzu gerne vor, um nicht regelmäßig ins Training gehen zu müssen. „Ich würde ja auch ins Gym gehen, aber…“ heißt es dann nicht selten. Dass es aber trotz enormem Trubel um die eigene Person durchaus möglich ist, die körperliche Fitness voranzutreiben, beweisen beispielsweise Hollywood Stars wie Mark Wallberg oder „The Rock“. Der zuletzt Genannte hat sogar ein mobiles Fitness Studio, das insgesamt stolze 18 Tonnen Eisen beherbergt und mit dem Schauspieler von Drehort zu Drehort wandert. Doch auch in Deutschland hat jetzt einer der bekanntesten YouTuber sein eigenes Privatstudio, auch wenn dies selbstverständlich etwas bescheidener ausfällt als das der amerikanischen Superstars.

In seinen vergangenen Videos sah man Flying Uwe des Öfteren recht frustriert, weil der Hamburger auf dem Weg ins Studio vom Berufsverkehr der Hansestadt aufgehalten wurde. Es gibt für einen ambitionierten Kraftsportler wohl kaum etwas Schlimmeres, als voller Motivation und mit Booster ins Gym zu fahren, nur um daraufhin eine oder gar zwei Stunden im Stau zu stehen. Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, verkündete der erfolgreiche YouTuber bereits vor einigen Wochen, dass es in seinem neuen Domizil daher auch einen Trainingsraum geben werde.

Welches Ausmaß dieses Zimmer jedoch später annehmen sollte, ahnten zum damaligen Zeitpunkt nur die wenigsten. Nun enthüllte Uwe sein eigenes Homegym, das in Kooperation mit GYM80 entstanden ist. Obwohl der Raum im Keller des Hamburgers nicht sonderlich groß erscheint, sei er eigenen Angaben zufolge ab sofort auf kein externes Studio mehr angewiesen und müsse auf rein gar nichts verzichten. So befinden sich im neuen Privatgym von Flying Uwe nicht nur Kabelzüge, eine Multipresse und ein voll ausgestattetes Powerrack, sondern Kurzhanteln bis 60 Kilo.


18 Tonnen Eisen – The Rock zeigt sein "mobiles Gym"


Diese seien entweder für eventuelle Maximalkraftversuche oder aber für Kevin Wolter, den der Smilodox Mitgründer erst kürzlich als neuen Sponsoringpartner vorstellte. Zumindest was die Gewichte angeht, dürfte der Kellerraum des YouTubers damit besser ausgestattet sein als viele „normale“ Studios. Da Uwe aber nicht nur Kraft-, sondern zugleich auch Kampfsportler ist, gibt es natürlich auch einen professionellen Boxsack. Das in die Polster eingestickte „Flying Uwe“ Logo rundet das ohnehin schon gelungene Design ab und macht den wahr gewordenen Traum des Hamburgers perfekt.

In diesem Video präsentiert Flying Uwe also zum einen sein eigenes Homegym und bedankt sich zum anderen in erster Linie auch bei seinem Kooperationspartner GYM80, der dies erst möglich machte und mit dem künftig weitere spannende Projekte folgen sollen. Mit seinem eigenen Studio konnte der Hamburger einen Traum wahr werden lassen, den sicherlich fast jeder Kraftsportler haben dürfte.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here