Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

So ist Shawn Rhoden gestorben?!

Genau eine Woche ist es her, dass die Nachricht über den Tod von Shawn Rhoden die gesamte Bodybuilding-Welt erschütterte. Doch so wirklich in Frieden ruhen konnte der Verstorbene bisher bedauerlicherweise nicht.

Zahlreiche Gerüchte, Anschuldigungen und vor allen Dingen Mutmaßungen kursierten innerhalb der letzten Tage vermehrt in den sozialen Medien. Ein Interview zwischen Dave Palumbo und Shawn Ray brachte das Fass bei Kollegen und Freunden sogar zum Überlaufen.

Freunde verteidigen die Ehre von Shawn Rhoden

Vor allem Shawn Rhodens engste Freunde und Kollegen Sergio Oliva Jr., Guy Cisternino und Chris Aceto wollten die vermeintlichen Falschaussagen von Shawn Ray nicht im Raum stehen lassen und zeigten sich bei einem Gespräch mit Dave Palumbo sichtlich aufgebracht.

Sie baten ihn ausdrücklich, das besagte Video offline zu nehmen. Zunächst ist das Gesicht von RxMuscle der Bitte nicht nachgekommen, entschloss sich einige Tage später allerdings dann doch dazu, die Inhalte auf YouTube zu entfernen.

Guy Cisternino bringt neue Informationen ans Licht

Vor allem IFBB Pro und Taufpate von Rhodens Tochter Guy Cisternino schien emotional besonders aufgewühlt zu sein. Eine Mischung aus Wut, Trauer und Verzweiflung prägten offensichtlich seinen Gemütszustand innerhalb der letzten Tage.

Nun ist Guy Cisternino in einer aktuellen Folge von „Bro Chat“ auf Fouad Abiads YouTube-Kanal ein weiteres Mal an die Öffentlichkeit getreten,  um etwas Licht rund um die Todesumstände von Shawn Rhoden ins Dunkel zu bringen.

Instagram: Guy Cisternino zusammen mit Shawn Rhoden
Eigenen Angaben zufolge sei Guy Cisternino der Taufpate von Shawn Rhodens Tochter.

Er äußerte sich zu den Gerüchten über „Flexatrons“ vorherige Herzinfarkte und wie er sich vor seinem Tod gefühlt haben soll. Angaben von IFBB Pro und YouTuber Nick Trigili zufolge habe Shawn Rhoden in der Vergangenheit nämlich bereits zwei Herzinfarkte erlitten.

Dies konnte Cisternino allerdings nicht bestätige, weshalb er ihm daraufhin eine Nachricht geschickt  habe, dass Rhoden in der Vergangenheit nur einen Herzinfarkt erlitten habe. „Es war letztes Jahr und er war sehr klein. Er wurde untersucht und war gesund“, so  der Bodybuilder im weiteren Verlauf.

So ging es Shawn Rhoden an seinem Todestag

Zum gesundheitlichen Zustand an Shawn Rhodens Todestag ließ der Profi-Bodybuilder Folgendes verlauten:

„Ich weiß, dass er sich in dieser Woche nicht gut gefühlt hat. Ich weiß aber auch, dass er am Freitag gesagt hat, er fühle sich gut. Ob das eine Lüge war oder nicht, weiß ich nicht. Ich weiß allerdings, dass er sich in der Nacht, als er gestorben ist, nicht gut fühlte und Schwierigkeiten beim Atmen hatte.

Er ging auf die Knie und lehnte sich über das Bett. Ich habe Videos von ihm, wie er mit den Armen auf dem Bett schläft. Anscheinend bat er derjenigen, wer auch immer das war, ihm ein Glas Wasser zu holen. Sie ging für ein paar Minuten aus dem Zimmer und kam zurück. Ich schätze, das Mädchen legte seinen Arm auf ihre Hand, also Shawns Schulter, zog ihn zurück und sagte: „Shawn, geht es dir gut?“‚und er war schon ohnmächtig. Als sie ihn zurück gezogen hat, brach er einfach auf dem Boden zusammen.“

Anschließend fügte der Freund des verstorbenen Mr. Olympia von 2018 hinzu, dass es sich bei der Todesursache sowohl um eine Lungenembolie als auch um ein Hirnaneurysma, ein Blutgerinnsel oder um einen Herzinfarkt handeln könnte. Er habe jedoch lediglich auf einen Herzinfarkt getippt, da er wisse, dass Shawn Rhoden Probleme mit dem Herzen hatte.

Aber sich hinzustellen und zu sagen, dass er gestorben sei, weil er fettleibig und außer Form war, so wie Shawn Ray es gesagt hat, sei nicht richtig. Denn schließlich sei die Autopsie noch nicht einmal abgeschlossen, so Cisternino.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

6 KOMMENTARE

  1. Was immer auch wirklich geschehen ist… ein großer Athlet ist von uns gegangen. Möge er ruhen in Frieden!
    Ich denke, der ein oder andere Protagonist, wie auch der Verband und seine Sponsoren im Leben von Shawn Rhoden sollte jetzt inne halten und mal darüber nachdenken, was sie diesem Menschen angetan haben – wissentlich und unwissentlich, planvoll mit böser Absicht oder einfach nur aus Dummheit. Schande über sie! So ist auch ein Shawn Rhoden ein Opfer unserer heutigen kalten, profitgierigen Zeit geworden wie man unschwer überall erkennen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here