Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Ich bin nicht natural“: So hat Jo Lindner mit dem Steroidkonsum begonnen!

Während Steroide im Profibereich mittlerweile fast schon zur Selbstverständlichkeit geworden sind und kaum mehr für Verwunderung sorgen, scheint dasselbe Thema im Freizeitsport wesentlich weniger bekannt zu sein. Tatsächlich bekennen sich viele nachhelfende Personen nicht zu ihrem Konsum, was entweder persönliche oder berufliche Gründe, bei einem Influencer beispielsweise der Sponsor, haben kann. Trotzdem sei es wichtig, unerfahrene Menschen aufzuklären und sie vor Nebenwirkungen und schlechten Erfahrungen zu schützen – besonders dann, wenn man selbst welche gemacht hat. So zumindest die Meinung von Jo Lindner, einem deutschen Fitness-Influencer, der sich nun in einem Video zu seinen Erlebnissen mit Steroiden geäußert hat.

Aufgrund der Tatsache, dass zahlreiche Follower Jo Lindner dem Steroidkonsum bezichtigen würden, wolle er die ganze Sache aufklären, da er selbst kein Problem damit habe, ehrlich und offen gegenüber seinen Fans zu sein. Vermutlich sei er sogar eine der ehrlichsten Personen, jedoch sind Steroide in vielen Ländern illegal, wenn man sie nicht vom Arzt verschrieben bekommt, weshalb es schwierig sei, sich zum besagten Thema zu äußern. Zu Beginn des Videos erzählt der Bodybuilder, wie er das erste Mal mit den Substanzen in Kontakt gekommen ist. Im Alter von 17 Jahren habe er nicht nur mit dem Training begonnen, sondern auch als Türsteher eines Clubs gearbeitet, wo sich zwei ältere, trainierende Kollegen darüber unterhalten hätten, wie schnell einer der beiden Muskelzuwächse verzeichnen konnte.

>> Freshe Bodybuilding-Bekleidung gibt’s bei Muscle24! <<

Nachdem Jo Lindner sich als interessiert gegenüber Anabolika gezeigt habe, hätten ihm seine einstigen Kollegen dazu geraten und ihm nicht nur die genauen Medikamente, sondern auch die laut ihrer Kenntnis optimale Dosiermenge empfohlen. Dem Content Creator wurde in seiner ersten Kur Dianabol in Tablettenform geraten, einmal morgens, einmal abends. Allerdings habe der Vanquish-Athlet keine Fortschritte feststellen können, weshalb er heute noch davon ausgehe, dass es  wohl gefälschte Medikamente waren. Dieselben Mitarbeiter hätten ihm wegen seiner Bedenken kurz darauf Testosteron Enantat und Trenbolon Acetat empfohlen und verkauft. „Das ist so lächerlich und dumm. Ich möchte nicht einmal zugeben, dass ich das getan habe.“

Screenshot: Jo Lindner
Jo Lindner wirkt im Video sehr aufgeregt und besorgt darüber, dass es zu viele junge Menschen gibt, die auf Steroid-Tipps von irgendwelchen Hobbysportlern hören.

Neben einer falschen Einnahmeempfehlung seien dem damals ahnungslosen Athleten für ihn ungeeignete Substanzen verkauft worden, nur um diese aus dem „Lager“ loszuwerden. Wenige Anwendungen später habe der 27-Jährige Schmerzen in beiden Brustwarzen verspürt, sich informiert und herausgefunden, dass das am steigenden Östrogenspiegel liegen könnte. Nach einer Woche habe er mit den Steroiden aufgehört, die Schmerzen hätten sich jedoch über acht Monate gezogen, genauso wie seine nicht vorhandene Libido.

Da der Fitness-Influencer „real“ sein wolle, klärt er seine Zuschauer darüber auf, welche Steroide er derzeit konsumiere:

„Ich wollte klarstellen, dass ich nicht natural bin. Ja, jetzt sind alle schockiert. Ich bin nicht natural, aber ich spritze auch nicht wie verrückt. Die Menschen sehen mich an und sagen, dass ich so ripped bin und deshalb dies und das nehme. Nein Mann, ich verwende lediglich ein bisschen Testosteron. Und für alles, was ich benutze, habe ich ein Rezept vom Arzt bekommen. […] Sagt nicht, dass ich nur so aussehe, weil ich stoffen würde.“ 

Durch die Fehler der Vergangenheit habe Jo Lindner seinen Hormonhaushalt irreparabel zerstört und gehe mit seinen Erfahrungen an die Öffentlichkeit, um junge Menschen daran zu hindern, dieselben Irrtümer am eigenen Leib begehen zu müssen. „Ich möchte meine Erfahrungen teilen, weil ich weiß, dass es viele Leute gibt, die immer noch solche Dinge tun. Ich möchte euch warnen und sicherstellen, dass ihr nicht hinausgeht und eure Gesundheit, euren Körper und euer Leben ruiniert, weil ihr die dummen Ratschläge eines Mannes im Fitnessstudio oder im Internet befolgt.“

Rund um versorgt mit Vitaminen und Mineralien von GANNIKUS Original

Bei der Entwicklung unserer Vitamine und Mineralien waren uns einige Punkte wichtig: Das Produkt muss laborgeprüft sein, eine hohe Magenverträglichkeit aufweisen und über eine sehr gute Bioverfügbarkeit verfügen. Aus diesem Grund haben wir bei unserem Vitamin D3 + K2, Zink, Magnesium, Vitamin C und Multi-Backup nur für die besten Formen sowie für den zusätzlichen Einsatz von Bio-Enhancern entschieden. Wir freuen uns über dein Feedback. Klicke hier und erfahre jetzt mehr...

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

4 KOMMENTARE

  1. Man sollte eigentlich nie Äpfel mit Birnen vergleichen – aber ich denke spätestens jetzt wissen wohl alle, dass auch ein M. Janiec wohl nicht natural unterwegs ist, vergleicht man doch die Proportionen und die Härte.

    Joe ist dabei natürlich um Welten sympathischer, weil er einfach ehrlich ist und es sich nicht zu Schade ist, seinen „Erfolg“ hinter den Konsum zu stellen. Ganz im Gegenteil zu den meisten sehr unsicheren Bodybuilder da draussen.

  2. Naja man sollte auch nicht auf Ratschläge von Hobbysportlern aus Cham hören die sich nach Thailand abgesetzt haben weils hier ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen. Ich kenn diese „Kollegen“ von ihm auch. Aber die Realtalk Story is ne andere. Jung, dumm, zu ungeduldig und ohne Perspektive. Mehr sag ich dazu nicht.

  3. da hat Jo definitiv Recht, es gibt mehr als genug Leute, die auf Leute hören die wenig Ahnung haben und wir reden hier nicht von Kopfschmerztabletten, deshalb immer gut informieren und abwägen bevor man mit Mitteln ….

  4. Leider auch eine Geschichte aus dem Paulaner Garten. Ein bisschen Testosteron Enantat und Trenbolon Acetat und jetzt ist sein Hormonhaushalt irreparabel zerstört, weshalb er jetzt ein bisschen Testosteron verschrieben bekommt? Sie glauben diese geschichte ist wahr? Da muss ich Sie leider enttäuschen, sie ist frei erfunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here