"Ohne Richtlinien": So ernährt sich Sophia Thiel aktuell!

Titelbild: So ernährt sich Sophia Thiel aktuell

Während Sophia Thiels sogenannte "Full Day of Eating" Vlogs früher aus mehreren, für das Bodybuilding typischen Mahlzeiten wie Reis und Pute bestanden haben, sieht ihre aktuelle Ernährungsform ziemlich anders aus. Anstatt kreativer Rezeptideen und "Meal Prep" scheint die 26-Jährige eher auf pragmatische, schnelle und einfache Varianten umgestiegen zu sein. In ihrem neuesten YouTube-Video führt die Influencerin ihre Zuschauer durch ihren Alltag und präsentiert die derzeitige Gestaltung ihrer Ernährung. 

CBD Öl
Hinweis: Bitte beachte, dass sämtliche CBD-Produkte leider nicht per PayPal bezahlt werden können. Alternativ stehen Dir als Zahlungsmethode SOFORTÜberweisung und die reguläre Banküberweisung zur Verfügung. Wir danken für Dein Verständnis!

ab 29,90

(Du sparst %, also €)

286,33299,00 / 100 ml

Auswahl löschen
1 x Flasche
2 x Flaschen
3 x Flaschen
Bitte wähle eine Variante aus...
mehr erfahren

Schon zu Beginn des Videos betont Thiel, dass ihr aktuelles Essverhalten weder auf das Abnehmen noch auf Aufbau, Definition oder einen sogenannten "summer shred" ausgelegt sei. Die gezeigte Ernährungsform soll sich lediglich auf "pünktlich sein" und auf "ich scheiß' mal ein bisschen drauf" ausrichten und allgemein der Freiheit und Freude am Essen dienen, ohne gewissen Zwängen oder Richtlinien ausgesetzt zu sein. Das größte Augenmerk lege die Münchnerin dabei auf unverarbeitete Lebensmittel.

Am Anfang des Videos zeigt Sophia Thiel ihr Frühstück, welches in meisten Fällen identisch ausfallen soll, denn wie sie auch in den vergangenen Wochen geradezu betonte, sei die Prominente ein Gewohnheits- und Routinetier. Ihre Frühstücksbowl stellt sich daher täglich aus Skyr, Vanille-Extrakt und Stevia zusammen. Variieren hingegen soll aber das Topping, welches im gezeigten Format aus Granola, Obst und einer ordentlichen Portion Erdnussmus besteht.

Sophia Thiel bei ihrem Full Day Of Eating
In ihrem neuesten YouTube-Video gibt Sophia Thiel einen Einblick in ihre aktuelle Ernährung.

Im Anschluss an die präsentierten Mahlzeiten blendet die ehemalige Athletin, die in ihrem Comeback-Livestream auf Instagram vor ein paar Monaten schilderte, dass sie sich von Tracking-Apps distanzieren würde, überraschenderweise sogar die errechneten Nährwerte ein. Sie erklärt, dass sie jetzt nach einer langen Zeit wieder mit damit begonnen habe, um einen groben Überblick zu bekommen, was und wie viel sie zu sich nehme. Zudem betont Sophia Thiel an dieser Stelle, dass es sich hierbei um grobe Schätzungen handele und nichts exakt abgewogen sei. Die erste Mahlzeit des Tages belaufe sich ihren eigenen Angaben zufolge auf 782 Kalorien.

Auch beim Mittagessen, welches im Gegensatz zum Frühstück mit einer Kalorienzahl von 478 eher abgespeckter ausfällt, müsse es sehr schnell und unkompliziert gehen. Daher würde es in den meisten Fällen eine Salatbowl oder belegte Brote geben. Hier greift Thiel auf eine Scheibe Brot aus Sauerteig, Lachs und Avocado zurück. Bei dem Fisch wähle sie meistens eine fettarme Variante, da sie die benötigten Fette bereits aus der Frucht beziehen würde. Auch "relativ cleane" Aufstriche sollen laut Sophia zur Verwendung kommen.

Einige Stunden später gibt es einen 190-Kalorien-Snack, bestehend aus einem Proteinmus mit Beeren. Das gezeigte Abendessen hingegen schließt wieder eine größere Portion ein. 827 Kalorien, bestehend aus Hackfleisch, Gemüse und Kartoffeln. "Pragmatisch, schnell und einfach", so wie es Sophia Thiel es selbst bezeichnet. Während sie früher immer separat für sich kochte, käme es heute öfter vor, dass ihr Freund und Fitness-Influencer Raphael Birchner das Ruder in der Küche übernehme und etwas für das Pärchen zubereite.

Magnesium-Stack Kapseln
  • Erstes Magnesium aus 3 verschiedenen Formen
  • Einfach zu schluckende Kapseln
  • Optimal für Veganer geeignet
  • Ohne unerwünschte Zusätze 

ab 14,90

(Du sparst %, also €)

10,6611,94 / 100 g

Auswahl löschen
1 x 120 Kapseln
2 x 120 Kapseln
3 x 120 Kapseln
Bitte wähle eine Variante aus...
mehr erfahren

Alles in einem beläuft sich der gezeigte Full Day of Eating auf 2277 Kalorien und besteht nach wie vor aus proteinreichen Lebensmitteln. Hat die Ex-Wettkampf-Athletin vor einigen Jahren ihr Essen noch auf teilweise fünf große Portionen am Tag aufgeteilt, scheinen es heute nur drei vollwertige Mahlzeiten zu sein. Schlussendlich lässt sich aufgrund des Full Day of Eating und dem damit einhergehenden Tracking sowie dem kürzlich erschienenen Full Body Workout nur vermuten, dass Sophia Thiel ihren Plan in die Tat umsetzt und auch in Zukunft die Absicht verfolgt, an ihrem Körper zu arbeiten.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:
Titelbild: Britta Dassler fordert die Öffnung der Fitnessstudios!
Titelbild: Playpulse entwickelt Fitnessbike "One" für Gamer und Streamer
Titelbild: ER hat "Strength Wars: The Movie" gewonnen!
Titelbild: Fitnessstudios in der Schweiz öffnen wieder!
7 Reaktionen zu “So ernährt sich Sophia Thiel aktuell!
  • Nette Sache, allerdings nicht wirklich regionale Lebensmittel. Brombeeren gibt es zur Zeit hier nicht – müssen es unbedingt Brombeeren vom Ende der Welt oder aus Spanien sein? Hochgezüchtet und unökologisch,sogar unethisch angebaut und geerntet? Eine! Avocadofrucht benötigt, um zu reifen und den Ansprüchen der Verbraucher in der EU zu genügen sage und schreibe 1000 Liter Wasser! – Wohlgemerkt eine Avocado! Dadurch wird den Kleinbauern nicht nur durch die Großbauern das Wasser abgegraben, sondern auch die natürliche Vegetation zerstört und in "Kulturanbaugebiete" umgestaltet. Avocados wachsen in der Regel nur dort, wo viel Sonne ist(Peru, Spanien, Kenia u.a). Dazu kommen auch noch neben der Unterbezahlung und Zerstörung natürlicher Landschaften die Ausbeutung der Menschen dort.
    Ob man das mit ruhigem Gewissen weiter zulassen soll, nur damit wir uns "ernähren" können, sei zumindest mal dahingestellt.
    Ein wenig mehr ethisches Empfinden und Kenntnisse über Lebensmittel und deren Anbau/Transport in unser Land, würden uns alle nicht schaden.
    Regionalität sieht anders aus. Es gibt genügend Studien die darauf hinweisen, dass regionale Produkte, vor allem jahreszeitlich wachsende,für die Biologie des Menschen in seinem entsprechenden Lebensraum am besten verwertbar sind(stammesgeschichtlich genetisch festgelegt). Also müssen es wirklich Erdbeeren u.Co schon im Winter sein?
    Weintrauben aus Südafrika und Indien…? Verrückt sowas!
    Ne, Sophia, das war nix – du solltest den nächsten Schritt tun – bewusster leben, auswählen und dann posten – wohl wissend was du noch für eine starke Aussenwirkung hast…
    Mache es das nächste Mal besser!
    Man isst nicht nur um den Körper zu versorgen – gedankenlos woher meine Mahlzeiten kommen. –

  • Super dargelegt Arnold. Hast du vollkommwen recht.
    Cindy,triffst auch den Nagel auf den Kopf. Ich finde, dass Frau Thiel extrem aufgequollen ist. Wirkt kränklich und ungesund, in manchen Aufnahmen auch abstoßend.
    Wie ihre Fans das toll finden können, verstehe ich nicht. Sie ist an sich selbst mit ihren Plänen gescheitert und die Leute feiern sie.
    Vielleicht geht Frau Thiel ja mal in die Politik, so Gesundheitsministerin wäre doch gut.

  • einfach nur krank, das um es zum essen um die halbe welt geflogen wird. hauptsache es kommt von weit her. schon mal drüber nachgedacht was bei uns alles wächst und wie gesund und nährstoffreich das ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.