Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Slender Blend – Falsch etikettiertes Diätprodukt?

Das kontroverse Unternehmen Protein World, welches hier bereits Erwähnung fand, werden wohl die wenigsten unter euch kennen. Der britische Supplement Hersteller verkauft Diätprodukte, die dem Anschein nach nicht das enthalten, was auf dem Etikett angegeben wurde. Aus diesem Grund sieht sich der Konzern aktuell mit einiger Kritik konfrontiert!

Bei simpler Kritik wird es für das Unternehmen um den Lamborghini fahrenden Firmengründer Arjun Seth, der sich selbst als laufende Werbung für seine Marke zu sehen scheint, aber nicht bleiben. Es naht eine strafrechtliche Verfolgung wegen Betrugs. Die Shakes, die der Hersteller zur Gewichtsreduktion anbietet, sollen nämlich bis zu 17 Mal mehr Kohlenhydrate enthalten als auf dem Etikett angegeben!!

Im Detail geht es um das Produkt Slender Blend, welches man umgerechnet für knappe 26€ pro Dose käuflich erwerben kann. Beworben wird das Supplement unter anderem von Reality Stars wie Lauren Pope, Ferne McCann und Chloe Sims. Doch nicht nur mit dem Kohlenhydratanteil scheint hier nicht alles zu stimmen, auch der Proteingehalt soll bis zu einem Drittel geringer ausfallen als deklariert.

Protein World CEO Arjun Seth
Protein World CEO Arjun Seth

[amazonjs asin=“B008BH7KKM“ locale=“DE“ title=“Myprotein Impact Whey Protein Vanilla, 1er Pack (1 x 1 kg)“]

Zwei unabhängige Tests haben diese Werte übrigens bestätigt. Nun möchte auch Surrey Trading Standards, ein Unternehmen für Qualitätssicherung, Untersuchungen einleiten, da es sich hierbei nicht um ein Problem mit der Etikettierung, sondern um potenziellen Betrug handele, der bei Schuldnachweis zur Bestrafung führen müsse.

Natürlich gibt es auch eine Stellungnahme von Geschäftsführer Arjun Seth und dessen Mitarbeitern. Diese weisen die Vorwürfe, wie soll es auch anders sein, vehement zurück. Ihrer Aussage nach zeigen eigene Analysen, dass die getesteten Werte sich mit den Angaben auf dem Etikett decken.

Aktuell erzielt Protein World pro Jahr Gewinne von nahezu vier Millionen Euro. Eine nun drohenden Strafe von etwas mehr als 50.000 Euro, der sich der britische Konzern ausgesetzt sieht, scheint hier jedoch geradezu lächerlich!

https://www.instagram.com/p/BGCjhcqgZ8e/?taken-by=proteinworld

Quelle: http://www.dailymail.co.uk/

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here