Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Shitstorm gegen FitnessOskar nach „Hardcore Booster“ für seinen 9-Jährigen Cousin?!

Booster – Kaum ein anderes Supplement wird innerhalb der Fitness Szene so kontrovers diskutiert. Während die einen in solchen Pre-Workout Getränken eine Möglichkeit sehen, die eigenen Leistungen zu optimieren, halten die anderen jene Produkte entweder für unsinnig oder potentiell gefährlich. In einem aktuellen Video möchte FitnessOskar nun seinen 9-jährigen Cousin an das Bodybuilding heranführen und scheint diesem nicht nur das Training zu zeigen, sondern anscheinend auch einen vermeintlichen „US Hardcore Booster“ anzubieten. In diesem Beitrag verraten wir euch, was sich der Hamburger dabei dachte und warum dessen eigentliche Intention von vielen Zuschauern falsch aufgefasst worden ist.

Bevor es in dem hier beschriebenen Video zum nun für Diskussionen sorgenden „Booster Vorfall“ kam, interviewt FitnessOskar seinen Cousin zunächst. So trainiere der erst 9-Jährige bereits seit ganzen vier Jahren im heimischen Keller, wiege 43,2kg bei solider Offseason-Form und meistere beeindruckende 10kg auf der Bank. Jedoch betont der junge Mann, dass es nicht nur auf die Muskeln ankomme, sondern jeder Mann auch im Kampfsport versiert sein müsse. Nachdem ein gemeinsamer „Masseshake“ konsumiert wurde, machen sich die beiden „Bodybuilder“ auf den Weg ins Studio.

Wie man es von FitnessOskar gewohnt ist, wird unterwegs ein Pre-Workout zubereitet, um später die maximale Leistung bringen zu können. Diesen „US Hardcore Booster“ scheint der Hamburger jedoch auch seinem Cousin anzubieten, welcher freudig zustimmt und das vermeintlich gefährliche Supplement zu sich nimmt – Ein Vorfall der nun für einen regelrechten Shitstorm sorgte! Sowohl im Kommentarbereich als auch in diversen Foren empören sich viele Zuschauer nun darüber, wie man einem kleinen Jungen tatsächlich einen Hardcore Booster verabreichen könne.


mit seinem 9-Jährigen Cousin?!-1


Von diesen negativen Reaktionen durchaus überrascht, betont der Fitness YouTuber in einem Kommentar seinerseits, dass er seinem jungen Trainingspartner natürlich keinen echten Booster gegeben und selbstverständlich auch kein hartes Workout absolviert hätte. Demnach sei der ganze Clip voller Ironie gewesen und solle nichts weiter als einen harmlosen Spaß darstellen, was laut dem Hamburger nicht nur im Video selbst, sondern auch in den dazugehörigen Outtakes mehr als deutlich geworden sei.

Von den zahlreichen „Humorbeschränkten“ zeigt sich Oskar mehr als erschüttert und betont, dass der gesamte Inhalt des Videos lediglich ein harmloser Spaß gewesen sei. Einen wirklichen Hardcore Booster habe er seinem Cousin demnach nicht gegeben. An dieser Stelle möchten auch wir nochmals explizit betonten, dass Pre-Workout Supplements keinesfalls an Kinder gegeben werden sollten, auch wenn die humoristische Intention in diesem konkreten Fall eigentlich offensichtlich erkennbar war.

Merken

Merken

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here