Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Shawn Rhoden mit 46 Jahren verstorben!

Erst kurz vor dem Mr. Olympia 2021 hatten sich die Ereignisse überschlagen. George Peterson, der nur etwas mehr als einen Tag später in der 212 Division hätte starten sollen, war tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden worden. So schnell eine gleichermaßen schockierende Nachricht über Shawn Rhoden lesen zu müssen, hätte bis zum heutigen Samstag jedoch niemand gedacht.

Internationalen Medienberichten zufolge scheint die Schreckensmeldung aber tatsächlich wahr zu sein: Der Mr. Olympia von 2018 ist im Alter von nur 46 Jahren verstorben!

Shawn Rhoden verstorben, Todesursache ungeklärt

Zumindest auf YouTube, aber wohl auch auf allen anderen relevanten Plattformen in den sozialen Medien, hat Muscular Development die bestürzenden News zuerst geteilt. Völlig überraschend soll Shawn Rhoden mit Mitte 40 gestorben sein.

In einem spontanen Livestream meldete sich Ron Harris, leitender Redakteur des US-Magazins, am frühen Samstagnachmittag zu Wort. Seine Fassungslosigkeit ließ sich verständlicherweise kaum verbergen.

Der amerikanische Berichterstatter, der in der Bodybuilding-Szene vernetzt ist wie nur wenige andere, bezeichnete die Nachricht vom Tod Shawn Rhodens als bestätigt. Obwohl es schwer vorstellbar ist, man kann Harris sicherlich Glauben schenken.

Was der Journalist allerdings direkt und unmissverständlich mit auf den Weg gab: Eine offizielle Todesursache gibt es noch nicht. Es ist auch zu früh, um darüber zu spekulieren. Zu groß ist die Bestürzung.

Wir bitten dementsprechend von jeglichen Mutmaßungen abzusehen. Die nächsten Tage und Wochen werden wahrscheinlich neue Erkenntnisse hervorbringen, die wiederum als Diskussionsgrundlage dienen können.

Bild: Shawn Rhoden beim Mr. Olympia
2018 konnte Shawn Rhoden den Mr. Olympia gewinnen. Jetzt der Tod mit nur 46 Jahren.

Ein Mr. Olympia, der seinen Titel nie verteidigen konnte

Nach Jahren des professionellen Bodybuildings stand Shawn Rhoden im September 2018 auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Mit einem beeindruckenden Gesamtpaket gewann er damals vor Phil Heath den Mr. Olympia und beendete die Siegesserie des schier unbezwingbaren und siebenfachen Champions.

Eine Chance, seinen Titel zu verteidigen, bekam der gebürtige Jamaikaner nie. Im Sommer nach seinem Triumph machten sich Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn breit, deren medialer Gewalt er sich nie vollends hatte entziehen können.

Bis zum heutigen Tag wurden die Anschuldigungen aber nicht vor Gericht geklärt. Ob der Bodybuilder also wirklich schuldig ist, bleibt weiterhin fraglich.

Es waren jedoch genau diese prekären Informationen, die dazu führten, dass Shawn Rhoden seitdem keinen Wettkampf mehr bestritt. Zunächst wurde es ihm seitens des Verbands und der Organisatoren untersagt, später sah man ihn dann immerhin wieder des Öfteren auf verschiedenen Veranstaltungen, wenn auch nur als Zuschauer.

Über ein Comeback beim Mr. Olympia war bis zuletzt immer wieder spekuliert worden. Daraus wird nun bedauerlicherweise nichts, wie man an dieser Stelle mit tiefster Betroffenheit festhalten muss.

Unser Mitgefühl und Beileid gilt Shawns Familie, Freunden sowie Angehörigen. Wir wünschen in dieser schwierigen Zeit alle Kraft der Welt.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

21 KOMMENTARE

    • Noch nie etwas dümmeres im Jahre 2022 gelesen hahahahahaha
      Bestimmt ist die Impfung schuld und nicht der Konsum von Steroiden! NEIN :D
      RIP Shawn

  1. Covid vaccination !!!
    I have always warned People because it causes Blood clots !! Together with steroids which also makes Blood thicker it is a killer!!! If you are vaccinated go to the doctor and let your D Dimere Value proven!!! If it is high you have Blood clots

  2. stoffer lasst besser die finger von der impfung die sowieso nichts bringt, beides verträgt sich nicht, jeder hausarzt fragt vorher ob ihr noch andere medikamente nimmt und wenn ihr das verschweigt habt ihr selber schuld und selbstversuche mit eurer kur z.b. gleich nach der impfung oder erst nach par wochen wieder was spritzen, würde ich nicht aufs spiel setzen stoff+impfung dann noch corona kriegen ist einfach zuviel für den körper!!! an was s.rhoden jetzt gestorben ist wird wohl noch par tage dauern..

  3. Genau an der Impfung. Nicht am Wachs, Insulin, Testo und Entwässerungskuren, an der Impfung ist er gestorben… Wir dumm kann man eigentlich sein.

  4. Bin selbst Bodybuilder und kann Denken,wer hat wohl mit das höchste Risiko an dieser Scheisse zu sterben…Richtig Bodybuilder ..R.I.P ..Kranke Welt.Denkt selbst mehr sag ich net dazu

  5. Spricht nicht gerade für die Admins hier, dass absolut zweifelhafte Aussagen stehen bleiben. Die Corona Impfung war natürlich schuld und nicht sein Medikamentenmissbrauch. Ist klar.

    • Du darfst doch hier auch anonymisiert deinen spekulativen Senf abgeben. ;)
      Woher genau weißt du denn, dass es Medikamentenabusus war?
      Gibt noch zahlreiche andere Gründe, wie man aus dem Leben scheiden kann. Bis es geklärt ist, einfach mal die Finger in die Hosentasche.

  6. seit geimpft wird stirbt keiner mehr an annbolika. bodybuilding ist größtenteils so was von krank und verlogen…

    • Korrekter Einwand! Dann muß keiner mehr zugeben das er an seinen eigenen schwachsinnigen Doping Kombinationen + daraus folgenden Spätschäden an Herz, Niere, Lunge und Gefäßsystem abgenippelt ist.

  7. Unglaublich wie asozial die Kommentare sind . Da stirbt jemand und hier wird diskutiert woran . Was für idioten . Rip und Beileid für die Angehörigen.

  8. Jahrelang vollgepumpt bis unter die Schädeldecke mit Medikamenten, und am Schluss ist die Corona-Impfung schuld… Sicher, sicher. War er überhaupt geimpft? Selbst in den amerikanischen Foren lachen sie über diese Theorie!

  9. Wenn der Anlass nicht so traurig wäre könnte ich mich kaputt lachen. Beschämend zu beobachten wie der Tod eines Menschens ausgeschlachtet wird. Impfgegner, Corona-Histeriker, Antidoping-Moralapostel, Testo-Süchtige und co. instrumentalisieren das Thema für ihre Sache. Wisst Ihr was Euch von einander unterscheidet? NICHTS!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here