Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Shawn Rhoden: „Erst nach 7 Bluttransfusionen normalisierten sich meine Werte!“

Die Neuigkeit, dass Shawn Rhoden nicht an der bevorstehenden Arnold Classic 2018 teilnehmen wird, benötigte am vergangenen Wochenende nicht lange, um sich innerhalb der Bodybuilding Szene zu verbreiten. Über einen bündigen Instagram Beitrag ließ der IFBB Pro verlauten, dass er aufgrund seines kurzzeitig sogar kritischen Gesundheitszustands, der durch zwei blutende Geschwüre im Magen-/Darmbereich ausgelöst wurde, nicht in Columbus auf der Bühne stehen könne. Weitere Details gibt der mehrmalige Mr. Olympia Teilnehmer nun in einem ausführlicheren Interview mit Dave Palumbo von RxMuscle preis!

Im besagten Gespräch sagt Shawn Rhoden unter anderem, dass es bis zum bedenklichen Vorfall die wohl beste Wettkampfvorbereitung seiner Karriere gewesen sein soll, was sein Coach Chris Aceto, der ebenfalls zugeschaltet ist, ohne Zweifel bestätigt. Zunächst sei der gebürtige Jamaikaner noch davon ausgegangen, sich lediglich eine Grippe eingefangen und es mit dem Training, das zeitweise zwei Einheiten pro Tag plus Cardio umfasste, übertrieben zu haben. Nachdem er sich dann im Anschluss an eine Mahlzeit plötzlich übergeben musste und eine schwarze Substanz dabei austrat, habe er eine Lebensmittelvergiftung in Betracht gezogen. Zu diesem Zeitpunkt sei er so dehydriert gewesen, dass er das Wasser unter Dusche trinken wollte. Eine weitere Rücksprache mit seinem Trainer, der zusätzliche Warnzeichen wahrnahm, veranlasste den IFBB Pro dann, den Weg in die Notaufnahme anzutreten, um per Infusion den Flüssigkeitshaushalt wieder in Schuss zu bringen.

In der Klinik angekommen, wurde Shawn Rhoden erst einmal Blut abgenommen, was ersichtlich machte, dass sein Hämoglobin Wert nur noch bei 4 lag. Die anschließende Bemerkung des Arztes, dass nun eine Bluttransfusion unabdinglich sei, habe ihn laut eigener Aussage verwundert. Schließlich wollte er nur eine Infusion und müsste in absehbarer Zeit bei der Arnold Classic auf der Bühne stehen. Als man ihn daraufhin in ein anderes Krankenhaus brachte, soll ihm selbst klar geworden sein, dass die Lage ernster war als zu Beginn angenommen. Ein weiterer Mediziner klärte ihn darüber auf, dass man die Blutzufuhr beschleunigen müsse, da der Bodybuilder innerlich irgendwo zu bluten scheine und sich die Werte nicht verbessern würden. Die Diagnose umfasste zwei blutende Geschwüre im Magen-/Darmbereich, die offensichtlich schon länger vorhanden gewesen sein dürften.

Wie Shawn Rhoden gelassen erläutert, hätten sich seine Werte erst nach sieben (!) Bluttransfusionen langsam normalisiert. Der Hämoglobin Wert sei danach aber noch immer nur bis knapp über 8 angestiegen. Der Referenzbereich beginnt übrigens bei 13!


Intensivstation: Shawn Rhoden sagt Arnold Classic ab!


Die ungewohnten Probleme mit der Mittelpartie beim Mr. Olympia 2017, die Shawn Rhoden unweigerlich hatte, werden damit in ein ganz anderes Licht gerückt. Er selbst geht ebenfalls davon aus, dass schon im vergangenen September etwas nicht gestimmt habe, da sein Körper mehr oder weniger verrückt spielte. Im Hotelzimmer sei er demnach bereits der neue Mr. Olympia gewesen, um dann Backstage auf einmal mit massiv schlechterer Form dazustehen und im nächsten Moment im Hotelzimmer wieder gut auszusehen. In diesem Zusammenhang erklärt der US-Amerikaner, dass viele Beobachter nicht wüssten, was es heiße, ein IFBB Pro zu sein. Während sich andere mit Kopfschmerzen einen Tag frei genehmigen würden, mache man als solcher Spitzenathlet einfach weiter.

Stress sehe Shawn Rhoden seinen Ausführungen zufolge nicht als den Auslöser, auch wenn er manchmal eventuell offener damit umgehen sollte, wenn er sich über eine Sache aufrege. Einen möglicher Grund für seinen gesundheitlichen Zustand sieht er im Ibuprofen, wovon er nach einer Verletzung in der Brust über einen längere Zeitraum mehrere 800mg Tabletten täglich konsumierte. Um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden, wolle der amerikanische Bodybuilder ab sofort in regelmäßigen Abständen seine Blutwerte checken lassen.

Gegen Ende des Interviews gibt Shawn Rhoden zu verstehen, dass jetzt sein ganzer Fokus auf dem Mr. Olympia 2018 liege und er es momentan nahezu vollständig ausschließe, davor an einem weiteren Wettkampf teilzunehmen. Er wolle im kommenden September etwas ganz Besonderes auf die Bühne bringen. Ganz nebenbei offenbart der IFBB Pro übrigens noch, dass er nicht mehr bei ProSupps unter Vertrag stehe und in Bezug auf ein Supplement Sponsoring wieder zu haben sei!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

3 KOMMENTARE

  1. Also Ibuprofen kann dies nur hervorrufen, wenn er es auf nüchternen Magen und vor dem Essen einnimmt, da sollte und muss sich an die Anweisungen auf den Beipackzettel halten. Die Athleten denken einfach zu einseitig und es ist dann nur eigene Dummheit, da sie sich die Warnungen nicht durchlesen.

    Wenn folgendes in der Vergangenheit vorlag, kommt es zu 100% zu Nebenwirkungen:
    – Steroide
    – Magen-Darm-Perforation
    – allgemine Blutungen
    – Leber und Nierenstörungen
    – Herzinsuffizienz
    – Geschwüre
    – allergische Reaktion (z.B. Acetylsalicylsäure)

    Auch bei zu hoher und häufiger Einnahme kann es zum Blutdruckabfall führen.
    800mg pro Tag erscheinen mir zu wenig – es sollte wohl 1800mg heißen, da ich selber über mehrere Wochen 1800mg pro Tag einnehme und das ist der Normalfall. Maximale Dosis pro Tag betragen 2500mg.

    • Danke für deinen ausführlichen Kommentar :)
      Im Interview war aber die Rede von mehreren 800mg Tabletten pro Tag über einen längeren Zeitraum.
      Wie viele genau wird nicht gesagt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here