Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Shawn Ray verlässt Muscular Development nach 10 Jahren Zusammenarbeit!

Insgesamt 13 mal trat Shawn Ray beim Mr. Olympia an und auch nach dem Ende seiner professionellen Karriere kehrte der US-Amerikaner dem Bodybuilding nicht den Rücken – im Gegenteil! So arbeitete er unter anderem für die weltweit bekannte Supplement Firma Weider und die letzten zehn Jahre bei einem der größten amerikanischen Bodybuilding Magazine, das auch ein Online Portal hat: Muscular Development (MD). Doch nun gehen er und sein Arbeitgeber getrennte Wege, was natürlich die Frage aufkommen lässt, warum das nach einer so langen Zusammenarbeit der Fall ist!

Der Mr. Olympia 2017 steht direkt vor der Tür und Shawn Ray hätte aufgrund dessen bei Muscular Development sicher mehr als genug zu tun. Doch wie er erst kürzlich überraschenderweise bekannt gab, arbeitet er nicht länger beim besagten Bodybuilding Magazin. In einem doch eher kurzen Video bedankt sich der ehemalige Mr. Olympia Teilnehmer bei seinem Chef Steve Blechman und dem restlichen Team. Hintergründe dazu, warum er nicht mehr länger bei MD arbeitet, nennt er darin allerdings keine.


Das offizielle Video von Shawn Ray:


Natürlich sind auch gleich einige andere Online Portale auf diese Neuigkeiten aufmerksam geworden und versuchen die ganze Wahrheit herauszufinden. Laut Dave Palumbo, dem Gründer von RxMuscle, habe Shawn Ray ihm gesagt, dass Muscular Development ihm kein Geld schulde und er jetzt größere Dinge vorhabe. Chris Aceto, der vom RxMuscle CEO im Rahmen eines Podcasts nach seiner Meinung gefragt wird, stellt die Option in den Raum, dass der MD Reporter ohnehin kurz vor einer Kündigung gestanden und somit selbst den Schlussstrich gezogen habe. Dagegen würde allerdings das Timing von zwölf Tagen vor dem Mr. Olympia 2017 sprechen.

Die abschließende Meinung von Chris Aceto ist, dass Shawn Ray und der Chef von Muscular Development eventuell eine hitzige Diskussion hatten, welche mit der unpassenden Reaktion des Erstgenannten auf den Tod von Dallas McCarver zu tun haben könnte. Der ehemalige Profi Bodybuilder hat nämlich im Laufe seiner Karriere als Reporter selten ein Blatt vor den Mund genommen und das habe möglicherweise zu Unstimmigkeiten zwischen ihm und seinem nun ehemaligen Boss geführt.

In einer SMS habe Shawn Ray gegenüber Dave Palumbo außerdem geäußert, dass er zwar all sein Geld erhalten habe, er aber keinen festen Vertrag gehabt und es keine Klarheit darüber gegeben hätte, wie er mehr verdienen hätte können oder für ihn stabilere Arbeitsverhältnisse zustande gekommen wären. Nachdem Chris Aceto in seiner Zeit bei dem bekannten Online Portal etwas Ähnliches durchlebt haben soll, ist das auch nicht undenkbar.

Nach zehn Jahren bei Muscular Development geht Shawn Ray nun eigene Wege. In seinem kurzen Video gibt der Reporter und Szene Insider an, dass man in Zukunft garantiert noch etwas von ihm höre und es ist in diesem Zusammenhang auch denkbar, dass er ein eigenes Portal eröffnet, das sich mit Wettkampf Bodybuilding beschäftigt. Die genauen Gründe für das Verlassen seines ehemaligen Arbeitgebers nennt er selbst aber nicht und deshalb kann darüber zumindest derzeit nur spekuliert werden!


Der RxMuscle Podcast in dem es ab Minute 27:53 um die Kündigung von Shawn Ray geht:

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here