Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Mindestabstand-Verstoß: Sergio Oliva Jr. vor Kamera von Polizei gemaßregelt?!

Die weltweite Verbreitung des Coronavirus‘ führte unter anderem zu diversen Maßnahmen und Verordnungen, an die sich Bürgerinnen und Bürger halten müssen, um die Infektionsgeschwindigkeit so gut wie möglich im Zaum zu halten. Dazu zählt unter anderem die Wahrung einer gewissen Distanz zu Personen außerhalb des eigenen Hausstands, was nicht nur hierzulande, sondern auch international weitestgehend gleich gehandhabt wird. Gegen den besagten Mindestabstand soll Sergio Oliva Jr. nun scheinbar verstoßen haben und dafür von der lokalen Polizei gemaßregelt worden sein. 

Trotz der Einschränkungen rund um COVID-19 verbringt Sergio Oliva Jr., Sohn des einstigen Mr. Olympia Sergio Oliva, seine Zeit aktuell nicht etwa in seinem Geburtsland USA, sondern in Australien. In der Heimat der Kängurus sieht man ihn regelmäßig in einem ausreichend ausgestatteten Home-Gym trainieren, doch aufgrund der Nähe zum Meer entspannt der IFBB Pro auch hin und wieder am Strand von Gold Coast, was jetzt zumindest einem Fernsehbericht zufolge zu Problemen geführt haben soll. Augenscheinlich wurde der 35-Jährige nämlich beim Sonnenbaden von der Polizei angehalten, doch bitte den Mindestabstand einzuhalten.

Auf dem Videomaterial sieht man, wie zwei Beamte sich auf ihren Motorrädern mit Sergio Oliva Jr. zu unterhalten scheinen, um ihm klarzumachen, dass „Social Distancing“ auch in Australien nicht nur eine leere Floskel ist. Insgesamt wird durch das Einspielen der Szenen der Eindruck erweckt, dass die örtlichen Behörden streng durchgreifen und falls nötig nicht davor Halt machen, eine Geldstrafe auszusprechen. Schenkt man allerdings einem Instagram-Beitrag des Bodybuilders glauben, der zur Aufklärung der Bilder dienen soll, lief die Geschichte am Ende wohl ein wenig anders ab.

Bild: Mindestabstand von Sergio Oliva Jr. nicht eingehalten
Weil er den Corona-bedingten Mindestabstand nicht eingehalten haben soll, sei Sergio Oliva Jr. laut 7NEWS Australia von der Polizei in Queensland getadelt worden. (Klicke aufs Bild für den Videobericht)

Wie Sergio Oliva Jr. selbst erklärt, sei diese Story der Beweis dafür, dass die Medien selbst kleinste Dinge völlig falsch darstellen würden, nur um die Sensationslüsternheit zu befriedigen. Die Schlagzeile, man habe quasi eine Razzia in Queensland durchgeführt, um den nicht eingehaltenen Mindestabstand zu maßregeln, sei demnach an den Haaren herbeigezogen. Unter dem Strich hätten die Polizisten sich lediglich mit ihm über seinen Auftritt bei der Arnold Classic, Kai Greene, den sie zufälligerweise kannten, und Bodybuilding im Allgemeinen unterhalten. Die Wahrung von Distanz sei überhaupt nicht Gegenstand der Unterredung gewesen.

>> Bodybuilding-Bekleidung für Damen und Herren gibt’s auf Muscle24.de! <<

Für derartige Manipulation hat Sergio Oliva Jr. nur wenig übrig:

„Ich werde niemals verstehen, wie Menschen einem Medium, das buchstäblich Geld mit deren Aufmerksamkeit verdient, trauen und dessen Aussagen Glauben schenken können. Sie werden IMMER übertreiben oder gar lügen, um das Interesse der Menschen aufrechtzuerhalten. Wenn du also dieses Video anschaust und nichts Falsches siehst, worüber lügen sie dann noch, wonach du eventuell sogar dein Leben ausrichtest?“

In den Lokalnachrichten aufgetaucht zu sein, findet der New York Pro Champion von 2017 vor allem deshalb lustig, weil seine beiden Begleiterinnen ziemlich überrascht von der Polizeistreife gewesen sein sollen. Die Damen sonnten sich scheinbar gerade oberkörperfrei, um sich dann im Nullkommanichts auf den Bauch zu drehen, als die Beamten und das Kamerateam im Schlepptau bemerkt wurden. Von den vermeintlich verdrehten Fakten hält Sergio Oliva Jr. hingegen recht wenig, was seine Worte in den sozialen Medien deutlich machen dürften. 

Instagram: Mindestabstand Sergio Oliva Jr.
Sogar die australische Presse berichtete über den vermeintlichen Mindestabstand-Verstoß von Sergio Oliva Jr.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here