Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Heiko Kallback klärt auf: Schrumpfen die Hoden vom Stoffen?!

Heiko Kallbach hat sich nicht nur in der Oldschool-Bodybuildingszene einen Namen gemacht, sondern es außerdem geschafft, durch seinen YouTube-Kanal viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Da es mittlerweile als mehr oder weniger untypisch angesehen wird, wenn ein (Ex-)Profisportler keinen eigenen Channel hat, ist es aufgrund der Konkurrenz notwendig, sich von den anderen abzuheben. Genau das hat der ehemalige IFBB Pro aber gänzlich verstanden, wie man an seinen Videos sieht. Der Bodybuilder ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und die unverfälschte Wahrheit auszusprechen. In seinem aktuellsten Clip nimmt der von GN gesponserte Athlet Stellung auf einige Fragen, die interessant werden, wenn das Thema Stoff im Spiel ist.

Wie soll die erste Frage des fast 12-minütigen Videos auch anders lauten, als „Wenn man sich jetzt Testo reinjagt, kriegt man dann Eier wie Erbsen?“. Die klare Antwort des ehemaligen Bühnenathleten ist: „Testo und kleine Eier gehören zusammen wie Sancho und Pancho“. Damit wäre die Frage bereits beantwortet, denn laut Heiko bringe der jahrelange Testosteronkonsum eine deutliche Verkleinerungen der Hoden mit sich, da die körpereigene Produktion eingestellt werde. Die Hirnanhangdrüse würde das Signal zur Testosteronproduktion nicht mehr senden, sodass die Hoden schrumpfen. Nach dem Absetzen der Hilfsmittel würde man laut Heiko aber relativ schnell wieder fruchtbar werden, nur in den seltensten Fällen sei die eigene Produktion danach nicht mehr intakt.

schrumpft-der-hoden-vom-stoffen
Heiko Kallbach über seine beste Zeit im Wettkampfsport.

Was kann man sich erwarten, wenn man sich jede zwei Wochen eine, ich sag‘ mal, wie du es sagst, eine Anti-Aging-Kur gönnt“, fragt Jacko, der hier als Kameramann agiert. Für „The Berlin Wall“ mache es in diesem Zusammenhang keinen Sinn, sich lediglich jede zweite Woche Testosteron zu spritzen. Ein wöchentliches Intervall sei die vorteilhaftere Wahl. Daran würde man die zusätzliche Kraft und Energie im Training merken, außerdem sei die Regenerationszeit kürzer und man fühle sich rundum besser. Wie ein 18-Jähriger würde man sich allerdings nicht fühlen, denn es sei kein Zaubermittel, weil es sich hierbei lediglich um 250 Milligramm handle. Ein weiterer positiver Effekt sei laut dem GN-Athleten: „Was passieren kann, ist dann eventuell sogar bei der Fickerei, dass wieder mehr Lust da ist!“

Eine Spritze würde sich der ehemalige Bühnenathlet in einen großen Muskel setzen, wie beispielsweise in den Bizeps, den Trizeps, die Schulter, den Latissimus und den Quadrizeps. Als Wettkämpfer würde er das Gesäß jedoch freilassen, da die Streifen sonst auf lange Sicht verloren gingen. Auslassen solle man seiner Aussage zufolge auf jeden Fall die Innenseiten der Oberschenkel oder der Arme, die Waden, den Trapez und die Brust, da sich dort zahlreiche Nerven befinden würden.

Älteren Personen rät Heiko Kallbach dazu, eine Testosteronkur zu machen, da man mit dem Mittel den Testosteronwert nicht einmal an den eines Jüngeren angleiche, sondern sich bloß in die richtige Richtung bewege. Vom Veganismus hält der gebürtige Cottbusser wiederum definitiv nichts, da es für ihn unverständlich sei, wie ein Instagram-User unter seinem Foto, das zu der Blütezeit des einstigen IFBB Pros entstanden ist, fragt, ob so ein Körper auch vegan erzielbar sei. „Ich könnte mir auch vorstellen, die essen ja auch so besprühtes Gemüse und Obst. Das hat der vielleicht vorher nicht gewaschen und den ganzen Dreck jetzt in der Birne drinnen.“ 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here