Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Wettkampfdebüt? – Schmale Schulter will auf die Bodybuildingbühne?!

Kay Jaster bietet seinen Zuschauern auf dem YouTube-Kanal „Schmale Schulter“ nicht nur Content rund um die Themen Fitness, Ernährung und Training, sondern zeigt den Fans auch, wie sich das Leben als Polizist, Familienvater und Besitzer des „Stay Cross Oberhausen“ unter einen Hut bekommen lässt. In seinem neusten Video verkündet er nun zudem, derzeit ein neues Ziel zu verfolgen, nämlich sein Debüt auf der Bodybuildingbühne zu feiern. 

Mit einem Startgewicht von rund 104 Kilogramm Körpergewicht beginnt der Rocka Nutrition Athlet seine Reise zum bevorstehenden Wettkampf. Nächstes Jahr werde er laut eigener Angabe 30 Jahre alt und im Frühjahr soll es dann so weit sein: Er will den nächsten Schritt gehen, über seinen Schatten springen und sein Debüt auf der Bühne geben. Aufgrund der Tatsache, dass der junge Polizeibeamte bereits viele Jahre des Trainings hinter sich, zahlreiche Wettkämpfe mitverfolgt und einige Diäten durchgezogen habe, entschloss er sich zum Selbstversuch. Um einen gewissen Druck aufzubauen und eine feste Intention zu verfolgen, werde er seinen Weg dokumentieren und auf Kamera festhalten.

Wer als Vorbereiter infrage komme, sei für Kay schnell klar gewesen. Der Betreiber der Stay Cross Oberhausen habe schon BroSep kontaktiert und um Hilfe gebeten, da dieser sich am besten damit auskenne, welchen Wettkampf man als Anfänger beschreiten und wo genau dieser stattfinden solle. Seinen breiten Schultern und der guten Bauchmuskulatur zufolge sehe sich „Schmale Schulter“ in der Men’s Physique Klasse.

Die aktuelle Form von Kay bei einem Körpergewicht von 104 Kilogramm.

„Einige von euch werden jetzt wahrscheinlich so sagen: Alter Kay, ich hab gerade dein Formupdate gesehen, geh lieber nochmal vier Jahre trainieren, bevor du überhaupt was machst. Aber da verspreche ich euch, sobald der Körperfettanteil sich so in den einstelligen Bereich bewegt, sieht die ganze Welt ganz ganz anders aus.“

Der Plan des YouTubers sei es durch das Brazilian Powerbuilding bis zum Ende des Jahres noch so viel Muskulatur wie möglich aufzubauen. Das allerdings nicht unbedingt clean, da er nicht sein ganzes Leben darauf ausrichte und auch einige unbestimmbare Faktoren in seinem Alltag dazukommen, die nicht vorhersehbar sein würden. Das Ziel sei es, den täglichen Eiweißbedarf zu decken und über 4.000 Kilokalorien zu sich zu nehmen, wobei das zwischen 3.000 und 4.500 variieren könne und wahrscheinlich auch werde. 200 Gramm Eiweiß und viele Kohlenhydrate im Gegensatz zu den Fetten sollen in der Ernährung des Familienvaters enthalten sein.

In jedermanns Leben sei eine Variable enthalten, die nicht berechnet werden könne und so solle man seinem Leben einfach freien Lauf lassen und die Dinge abwarten. „Jetzt ist das erklärte Ziel wirklich nächstes Jahr im Frühjahr, am besten so in Verbindung mit der FIBO, irgendeinen geilen Wettkampf in Richtung Men’s Physique zum Beispiel zu bestreiten.“  Wir wünschen Kay auf seiner Reise zum Wettkampfdebüt viel Disziplin, Geduld und natürlich Erfolg!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

5 KOMMENTARE

  1. Schon lustig, wie er als Polizist stoffen kann ohne das das geahndet wird.
    Ich mein gut, er sieht auf dem Bild nicht nach Stoff aus – und mit seinem Zitat das er nochmal lieber vier Jahre trainieren sollte, hat er auch recht.
    Ist mir jedenfalls sehr unsympathisch, allein schon wegen seiner Berufswahl.

    Liebe Grüße

    der Automobil Club Annawald Buchholz

  2. Denke nicht , dass er auf Stoff ist. Verfolgen ihn seit ein paar Jahren. Er trainiert bei uns im McFit Recklinghausen. Daher weiß ich, wie er aussieht wenn er „echt“ vor einem steht. Starke Form, trotz Vollzeit-Wechseldienst. Wünsche ihm viel Erfolg und Spaß.

  3. Wenn der ACAB dann mal in der ECHTEN KLEMME steckt und die Polizei zu Hilfe ruft, weil er sich in die Hosen macht, denkt er bestimmt wieder an diesen Kommentar zurück, ne? ;)

    Schau, die Berufswahl von ihm zeigt doch erst recht, dass er nicht auf Stoff ist. Denkst du wirklich, die Cops würden das nicht merken und ahnden? Wenn ein Polizist dauerdruff und mit roten Augen erscheint, würde er bestimmt auch kontrolliert werden, meinst du nicht?

    Aufgrund dieser fehlbaren Einschätzung gehe ich davon aus, dass nicht viel überlegt wurde, bevor man getippt hat.

    Grüsse aus der Schweiz

    • Da hast du eine sehr romantische Vorstellung von den Kontrollen, zumindest in Deutschland :P
      Ich weiß nicht, wie es in der Schweiz ist, aber ich kenne einige Polizisten, die Steroide konsumieren und auch danach aussehen.
      Das bedeutet natürlich nicht, dass Kay welche nimmt, glaube ich auch nicht.
      Polizisten auf Stoff gibt es allerdings ganz bestimmt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here