Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Schmale Schulter mit kritischem Statement an seine Follower!

Vor etwa einem Monat verkündete Kay Jaster, den meisten wohl eher besser bekannt als „Schmale Schulter“, neben seinem Wechsel zu einem neuen Sponsor auch sein Vorhaben, zum ersten Mal auf die Bodybuilding-Bühne gehen zu wollen.

Als Coach habe er sich dafür Bodybuilder und Kollege Johannes Luckas ausgesucht. Zusammen steckten sie das Ziel ab, den Influencer innerhalb von zwölf Wochen bestmöglich auf den bevorstehenden Wettkampf vorzubereiten.

„Schmale Schulter“ äußert Zweifel an seinem Vorhaben

Gestern meldete sich der angehende Wettkampf-Athlet auf seinem YouTube-Kanal zu Wort und brachte zunächst durch den gewählten Videotitel „Zweifel, ich glaub ich brech ab…“ Bedenken an seiner Entscheidung zum Ausdruck.

Bereits zu Beginn des Clips wurde deutlich, worin der Ursprung von Kays Skepsis liegt. Dabei bezog er sich in erster Linie auf die Kommentare seiner Follower in den sozialen Medien, welche seiner Auffassung nach nicht gerade positiv ausgefallen seien.

Im Zuge dessen ließ der von ESN gesponserte Athlet verlauten, dass zahlreiche Nutzer nicht überzeugt davon seien, dass er auf die Bühne gehöre und viele offenbar die Meinung verträten, dass es sich um den falschen Zeitpunkt für einen Wettkampf handle.

Dementsprechend widmete sich Jaster der großen Frage, inwiefern er sich derartige Kritik zu Herzen nehme und ob er sich davon beeinflussen lasse.

Darauf hatte der Kraftsportler eine klare Antwort:

Da muss ich ganz klar sagen, dass ‚zu Herzen nehmen‘ ein ganz, ganz starker Begriff ist, Aber es erreicht mich auf jeden Fall. Ich mach‘ mir Gedanken darüber, es beschäftigt mich und ich hinterfrage, ob dieser Weg überhaupt der Richtige für mich ist.“

Des Weiteren gab der Influencer zu verstehen, dass man in solchen Momenten hinterfrage, ob all das, was man vorhabe und sich als Ziel setze, überhaupt zu seinem Leben passe und möglich sei.

Das grundlegende Problem derartiger Kritik liege nämlich darin, dass man irgendwann anfange, diese als eigene Meinung anzusehen, so Kay im weiteren Verlauf.

Instagram: Schmale Schulter zusammen mit Coach Johannes Luckas
Johannes Luckas bereitet „Schmale Schulter“ auf seinen ersten Bodybuilding-Wettkampf vor.

Kay Jaster richtet klare Worte an seine Kritiker

Nichtsdestotrotz sei seines Erachtens niemand in der Lage zu beurteilen, was man könne und was nicht. Deshalb dürfe man diese Stimmen nicht dominanter werden lassen als sein eigenes Empfinden.

Hierzu teilte „Schmale Schulter“ folgendes Statement:

„Jeder, der sagt: ‚Ok Kay, du wirst das nicht schaffen‘, hat zum einen nicht die Information, die ich hab‘, warum ich das zu diesem Zeitpunkt jetzt mache und die wenigsten können überhaupt über eine Kameraperspektive einschätzen, in was für einer Situation ich bin und ob ich das Potenzial dazu hätte, auf so eine Bühne zu gehen, Weil sie nicht mal wissen, was denn auf dieser Bühne von einem erwartet wird. […]“

Genau deshalb habe er keine Lust, sich ständig in der Theorie zu bewegen und sich davon abhalten zu lassen, ans Limit zu gehen. Er trainiere in den letzten vier Wochen intensiver und mehr als je zu vor und werde sich in Zukunft von keinem mehr beirren lassen, ergänzte „Schmale Schulter“.

Er habe nie den Anspruch gehabt, auf dem Wettkampf „alles abzuräumen“ und als Sieger nach Hause zu gehen, sondern lediglich den Anspruch an sich selbst „die krasseste Form seines Lebens“ auf die Bühne zu bringen und alles dafür zu geben.

Im Moment sei der YouTuber daher mehr denn je motiviert, dieses Ziel zu erreichen und gab deshalb an, seine Wettkampf-Vorbereitung weiterhin fortzuführen.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Ziemliches Mimöschen der Kerle. Vielleicht mal das eigenen Leben leben und nicht auf die Meinung von jedem hören, aber da muss man sich halt von den SocialMedia Plattformen verabschieden. Schon hart das Leben…NIcht…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here