Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

San Marino Pro: Mr. Olympia Quali für David Hoffmann?

David Hoffmann wäre wohl durchaus zufrieden gewesen, hätte man ihm im Vorfeld gesagt, dass er den dritten Platz bei der New York Pro holen würde. Im Nachhinein betrachtet wäre durchaus mehr drin gewesen, aber nicht etwa deshalb, weil der deutsche IFBB Pro nicht überzeugte, sondern vielmehr aufgrund der Entscheidung der Judges. Am Ende siegte nämlich ein eigentlich gefühlt zu massiver Regan Grimes. Trotz gelungenem Profi-Debüt landete der Weider Athlet erst hinter Divine Wilson auf dem dritten Platz, doch beim jetzt erklärten Plan bleibt keine Zeit für negative Gedanken!

In seinem aktuellen Video zeigt sich David Hoffmann von seinem Gesamtpaket bei der New York Pro zufrieden, obwohl die Platzierung natürlich besser hätte sein können. Zudem sei die Resonanz, die er weltweit erfahren habe, ebenfalls super gewesen. Geachtet der Tatsche, dass er nun so knapp an der Qualifikation für den Mr. Olympia vorbei geschrammt sei, wolle er die Startberechtigung schlussendlich auch holen und habe „richtig Bock“ darauf, in Las Vegas auf der Bühne zu stehen.

Der Plan, wie die Qualifikation für den weltweit größten Bodybuilding Wettkampf zustande kommen soll, ist auch bereits geschmiedet. Demnach werde David Hoffmann laut eigener Aussage am kommenden Wochenende bei der San Marino Pro an den Start gehen. Darüber hinaus ist die Teilnahme bei der Veronica Gallego Classic scheinbar ebenfalls sicher, egal wie der Weider Athlet in Rimini abschneidet. Nach seinem Abschneiden in New York dürfte ein Sieg bei zumindest einem der beiden Wettkämpfe nicht unwahrscheinlich sein.


[youtube id=JmRA02wMVvY]


Wie David Hoffmann selbst sagt, werde er für die San Marino offenbar eher auf Nummer sicher gehen und sowohl flacher als auch härter erscheinen. Gesetzt den Fall, dass schon in Rimini ein Sieg für ihn herausspringt und die Mr. Olympia Qualifikation gesichert ist, könne beim Wettkampf in Alicante ein wenig experimentiert werden. Zukünftig besser sein könnte neben der Völle in den Armen vor allem der Rücken, was allerdings auf eine Verletzung am Bizeps zurückzuführen sei, ohne sich herausreden zu wollen.

Die Chancen auf einen Sieg in Rimini stehen jedenfalls nicht schlecht, wirft man einen Blick auf die Teilnehmerliste. David Hoffmann außen vor, nehmen bei der San Marino Pro in der Classic Physique nur vier weitere Athleten teil, die noch dazu relativ unbekannt sind. Als amtierender Drittplatzierter der New York Pro kann der deutsche Bodybuilder definitiv mit Rückenwind und dem nötigen Selbstbewusstsein nach Italien fahren.

Die Frage, ob David Hoffmann im September beim Mr. Olympia auf der Bühne steht, kann den aktuellen Entwicklungen zufolge also vielleicht schon am kommenden Wochenende beantwortet werden. Wenn alles gut läuft, was wir dem deutschen IFBB Pro selbstverständlich wünschen, holt er sich den ersten Platz bei der San Marino Pro und sichert sich damit gleichzeitig die Startberechtigung für Las Vegas!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here