Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Saisonauftakt: Rico Lopez Gomez belegt 3. Platz bei Royal London Pro!

Am vergangenen Woche fand in der englisch Hauptstadt die Royal London Pro statt, bei der sich die international besten Amateur Bodybuilder ein Duell um die dort zu erreichende Pro Card lieferten. Am Ende gelang es Mike Sommerfeld, sowohl den Klassen- als auch den Gesamtsieg nach Deutschland zu holen und zum IFBB Pro zu werden. Für den jungen Sportler ein lang gehegter Traum, der nun vollkommen verdient in Erfüllung ging. Doch auch Rico Lopez Gomez kündigte an, in dieser Saison endlich den Sprung zum Profi schaffen zu wollen und präsentierte am Wochenende ebenfalls ein beeindruckendes Paket.

Anders als Mike Sommerfeld ging Rico am vergangenen Wochenende nicht in der Bodybuilding Klasse bis 100 Kilo, sondern in der Classic Physique an den Start, um bei diesem Pro Qualifier Event endlich zum Profi zu werden. Bereits vor einigen Wochen ließ der Fitness YouTuber verlauten, in diesem Jahr Vollgas zu geben und sich die Pro Card sichern zu wollen. Obgleich der Norddeutsche bereits im Vorfeld beeindruckende Form-Updates präsentierte, zeigt er sich vom Teilnehmerfeld in London durchaus beeindruckt. So seien es vor allem die sechs Mitstreiter aus Kuwait gewesen, die ihm Kopfschmerzen bereiten würden.


.saisonauftakt-rico-lopez-gomez-belegt-3-platz-in-london-1~imageoptim


Nichtsdestotrotz sei er mit der eigenen Optik mehr als zufrieden, da der Bodybuilder im Vergleich zum Sommer des Vorjahres ganze 4,5 Kilo schwerer war. Von diesem Look schienen auch die Kampfrichter überzeugt zu sein und belohnten die harte Arbeit des deutschen Athleten mit dem dritten Platz. Obgleich Rico damit nicht den Profistatus erlangt, scheint er speziell im Hinblick auf die Konkurrenz nicht unzufrieden mit dem Ergebnis. Ein wenig besser hätte es jedoch laufen können. Schon im Mai wird der Gymjunky Athlet erneut den Schritt auf die Bühne wagen und in Dänemark um die Pro Card kämpfen.

Neben Mike Sommerfeld, der am Wochenende den Sprung zum IFBB Pro schaffte, konnte auch Rico Lopez Gomez bei der Royal London Pro überzeugen. Mit seinem dritten Platz zeigte sich der junge Studiobesitzer im Großen und Ganzen zufrieden, wolle aber schon im Mai erneut um die Pro Card kämpfen. Summa summarum also ein sehr erfolgreiches Wochenende für die deutsche Bodybuilding Szene.

saisonauftakt-rico-lopez-gomez-belegt-3-platz-in-london-2

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here