Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Sonderweg: Saarland will Fitnessstudios eröffnen!

Das Thema Sport und die damit verbundene Schließung der Fitnessstudios scheint in dieser Woche wieder besonders an Fahrt aufzunehmen. Nachdem eine Verlängerung des Lockdowns beschlossen wurde, McFit und John Reed mit einer frühzeitigen Eröffnung Schlagzeilen generierte und Fitness-Influencer Smartgains sich dazu geäußert hatte, die Schließungen nicht mehr nachvollziehen zu können, sorgen diesbezüglich nun weitere Nachrichten für Aufsehen in den Medien. Nach dem erneuten Beschluss der Bundesregierung zu Beginn dieser Woche herrschte scheinbar nicht nur Unmut in der Bevölkerung, sondern auch der DSSV zeigt sich mit der Geschwindigkeit, mit der Merkel auf die „Notbremse“ getreten ist, nicht ganz zufrieden. Die Bundeskanzlerin räumte inzwischen ein, einen Fehler gemacht zu haben und zog die geplanten Ruhetage vorerst zurück. Darüber hinaus gaben andere Ministerpräsidenten neue Ansätze bekannt.

Während  Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier zu Beginn der ergriffenen Maßnahmen bereits mitteilte, sollen in seinem Bundesland dieselben Regeln gelten wie bisher. Hessen ist derzeit das einzige Bundesland, welches seit Anfang des Monats eine Wiedereröffnung der Fitnessstudios vollzog.

In dieser Form möchte jetzt auch das Saarland nachlegen. Das Bundesland plant die bestehenden Corona-Beschränkungen ab dem 6. April 2021 zu lockern und kulturelle Einrichtungen wie Außengastronomie, Kinos und Fitnessstudios wieder zum Leben zu erwecken. Die Bedingung dafür: negative Schnelltests. Darüber hinaus sollen im Saarland bald schon private Treffen und Veranstaltungen mit maximal zehn Personen aus verschiedenen Haushalten möglich sein. Auch hier gilt, dass ein negativer Test vorgelegt werden muss.

Titelbild: So geht's mit den Fitnessstudios weiter

Hessen lässt offen: So geht’s mit den Fitnessstudios weiter!

Einen Schritt vorwärts und zwei zurück – das beschreibt die derzeitige Corona-Politik in Deutschland durchaus treffend. Während Anfang März ein Stufenplan vorgestellt wurde, im Rahmen dessen die Bundesregierung unter anderem verlauten ließ, dass ab dem 22. März 2021 bei einem Inzidenz-Wert von 50 bis 100 der kontaktfreie Individualsport, unter den auch die Fitnessstudios fallen, wieder […]

Tobias Hans, der scharfe Kritik an der vergangenen Bund-Länder-Konferenz äußerte, erklärte sein Land zu einer Modellregion. Sein Ziel sei zudem, einen Anreiz für einen Corona-Test zu bieten. Das heißt, wer an dem gesellschaftlichen Leben teilnehmen möchte, muss sich testen lassen, um die Infektionsketten schneller nachvollziehen zu können und neue Ansteckungen zu vermeiden. Diese Entscheidung wurde bereits vor dem Corona-Gipfel abgesegnet, da das Bundesland mit einer konstanten Entwicklung die geringste Sieben-Tage-Inzidenz in ganz Deutschland aufweist. Auch was die Impfstrategie betrifft, soll das Bundesland die meisten Erstimpfungen ausgeführt haben.

Wie die Staatskanzlei Saarland berichtet, vertritt Hans folgenden Standpunkt: 

„Kontaktbeschränkungen alleine können nicht der Königsweg sein. Es muss uns nach einem Jahr Corona-Pandemie mehr einfallen, als nur zu schließen und zu beschränken. Wir wollen neue Wege in der Pandemiebekämpfung beschreiten. Es soll deshalb mit negativem Test wieder möglich sein, beispielsweise im Garten gemeinsam mit Nachbarn zu grillen, sich mit Freunden auf der Außenterrasse eines Restaurants zu treffen oder auf dem Marktplatz ein Eis zu essen gehen; wieder im Fitness-Center zu trainieren oder auf dem Bolzplatz Fußball zu spielen. Wir wollen damit den Menschen eine Perspektive bieten, um gerade im Frühling wieder etwas mehr Lebensqualität genießen zu können. Und wir wollen, dass Betriebe, Vereine und andere Einrichtungen daran teilhaben. Im Saarland haben wir für dieses Modellprojekt beste Voraussetzungen.“

Angesichts der überraschenden Entwicklung scheint zumindest wieder ein kleiner Funken Hoffnung für die Fitnessbranche zu existieren. An dieser Stelle bleibt also nur zu wünschen, dass weitere Minister sich ein Beispiel am Saarland nehmen und die Relevanz des gesellschaftlichen Lebens und vor allem der sportlichen Betätigung anerkennen und weitere Fitnessstudio-Betreiber vor dem finanziellen Aus bewahren.

Bild: Saarland will Fitnessstudios eröffnen
Saarland will als zweites Bundesland die Fitnessstudios eröffnen.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

6 KOMMENTARE

  1. Heute ist es ein negativer Schnelltest(über die Seriosität) Tests will ich besser nichts sagen.
    Morgen ist es der digitale Impfpass.
    Wo bleibt der sogenannte Datenschutz?

    Übermorgen dann Kennzeichnung der Nichtgeimpften durch ein Symbol, offen zu tragen, um den Träger sofort als nicht geimpft erkennen zu können.
    Kommen da etwa Bilder aus der Vergangenheit?
    Hatten wir das nicht schon mal?

    Ein Schelm, der Böses dabei denkt :-)
    Spaltung macht schwach – nur Einigkeit macht stark.
    Wie war das noch? Einigkeit und Recht und Freiheit?
    Wohin seid ihr entschwunden?

  2. Warum auch immer Sabine – dein Kommentar ist nicht nachvollziehbar. Keine Begründung, keine Tiefe und was sonst noch so fehlt würde hier zensiert werden.
    Es ist traurig, das es Menschen gibt, die so wenig Fantasie haben, wie die Geschichte da draußen wohl weitergehen wird.
    Vor einem Jahr hätte niemand gedacht das es sowas wie eine Ausgangssperre gibt… und nun?
    Der digitale Impfpass kommt und in Österreich rennen sie wie blöd in die Teststraßen um sich testen zu lassen damit sie – oh Gnade, bis um 20 Uhr in ein Restaurant gehen dürfen. Weil wir ja noch so klein sind.
    Ein Klient von mir wurde nicht mehr bedient, weil sein Test 2 Stunden abgelaufen war…. huuuuh….. Man stelle sich eine Impfung vor, die so sicher ist, dass du dazu gezwungen werden musst, sie zu nehmen. Für eine Krankheit die so tödlich ist, dass du getestet werden musst, um überhaupt zu wissen, das du sie hast….
    Lassen wir das… was immer dich dazu bewogen hat, einen so dünnen Kommentar abzugeben(was hast du gegen Einigkeit und Recht und Freiheit?) – DU wirst es wissen und die Zeit wird zeigen, welche Stigmata die erhalten, die nicht geimpft werden wollten.

  3. Denk die Geschichte mal weiter… noch ist kein direkter Zwang da… aber dafür darfst du dann nur noch geimpft reisen, oder ins Studio,usw…
    Ist das kein Zwang? Was hat es den Friseur zu interessieren, welche Laborwerte ich habe? Du kannst ihm dann ja bei Gelegenheit auch mitteilen, ob du positiv auf HIV oder Hepatitis getestet wurdest.
    Weiterdenken…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here