Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Vom Pech verfolgt: Ryan Crowley reißt sich erneut den Brustmuskel!

Jede Verletzung, die im Kraftsport entsteht, verhält sich individuell. Die einen nehmen nur einen marginalen Einfluss auf das spätere Trainingsverhalten, andere wiederum können schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Vor allem bei Bodybuildern kann eine Verletzung zu einem längeren Ausfall im Training oder gar zum Ende der Karriere führen. Was den britischen Athleten Ryan Crowley betrifft, konnte er von Glück sprechen, dass er nach seinem Brustmuskel-Abriss im vergangenen Monat bereits nach circa zwei Wochen wieder ins Fitnessstudio zurückkehren konnte, um zumindest den restlichen Körper weiter zu trainieren. Doch jetzt verkündete er eine erneute Schocknachricht auf Instagram: „Big Rig“ riss sich denselben Brustmuskel erneut!

Ende März veröffentlichte sein Trainingspartner Larry Wheels ein etwas unschönes Video in den sozialen Medien, bei dem genau zu sehen ist, wie sich Ryan Crowley beim Schrägbankdrücken mit 220 Kilogramm den Brustmuskel vollständig vom Knochen reißt. Daraufhin startete der US-Amerikaner einen Spendenaufruf, im Zuge dessen innerhalb von 15 Stunden 25.000 Dollar für die in Dubai bevorstehende Operation eingenommen wurden.

Nach der erfolgreichen Operation meldete sich schließlich auch Crowley selbst zu Wort und ließ von da an seine Fans via Instagram an seinem Genesungsprozess sowie seinem erneuten Einstieg ins Training teilhaben. Auch wenn sich die erste Einheit nach dem Vorfall nicht unbedingt richtig angefühlt habe, erklärte der Bodybuilder, dass er dies zum einen aufgrund seiner mentalen Gesundheit und zum anderen aus Rehabilitationsgründen mache. Er befolge dabei den Rat seiner Ärzte und wolle so seiner Muskulatur helfen, sich besser und schneller zu regenerieren, da in diesem Fall der Blutkreislauf angeregt und mehr Nährstoffe in das beschädigte Gewebe gelangen würden.

Instagram: Ryan Crowley bei der Therapie
Ryan Crowley erzielte gute Fortschritte bei der Therapie.

Bereits drei Wochen nach dem Brustmuskel-Abriss war der Bodybuilder in der Lage, sich im Vierfüßlerstand auf beiden Händen abzustützen und berichtete davon, dass sein Physiotherapeut begeistert von der Geschwindigkeit sei, in der sich der Sportler erhole. Es folgten zudem sowohl Ultraschalltherapien, um den Knoten in seiner Brust zu reduzieren, als auch Lasertherapien, die dafür sorgen sollen, dass seine Narbe besser heilt und nicht hypertrophiert. Wie kann es also sein, dass Ryan Crowley rund einen Monat nach der Operation verkündet, dass sein Brustmuskel erneut gerissen ist? Die meisten würden an dieser Stelle vermutlich davon ausgehen, dass ihm dies in einer Trainingseinheit unterlaufen ist, doch dem ist nicht so.

Big Rig selbst schilderte den Vorfall wie folgt:

„Heute, als ich mich angezogen habe, fühlte ich das gleiche reißende Gefühl in meiner Brust wie vorher. Sie wurde SOFORT schwarz. Ich bin ins Krankenhaus gefahren und habe ein paar Scans machen lassen, um herauszufinden, dass ich mir den Brustmuskel teilweise gerissen habe… wieder!“

[ga-product id=“317910″]

Darüber hinaus erläuterte der 23-Jährige, dass er am Boden zerstört sei. Schließlich sei er so stolz darauf gewesen, wie gut es ihm ergangen und wie schnell er vorangekommen war. Der Bodybuilder sei schockiert darüber, dass dies durch so eine Kleinigkeit verursacht werden konnte. Glücklicherweise müsse der aufstrebende Athlet zwar nicht erneut operiert werden, jedoch sei es eine extrem schmerzhafte Angelegenheit und es fühle sich nicht mehr so an wie vorher. Nichtsdestotrotz lässt sich Crowley von diesem Vorfall nicht unterkriegen und bezeichnet ihn zwar als „weiteren Rückschlag auf dem Weg zur Genesung“, der ihn jedoch nicht davon abhalte, weiter nach vorne zu schauen und alles zu tun, um wieder die 100 Prozent zu erreichen.

Instagram: Ryan Crowley zeigt den entstandenen Bluterguss
Auf Instagram teilte Ryan Crowley ein Bild von seinem Bluterguss.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here