Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Endgültig? – Ronny Rockel verkündet Rücktritt vom Wettkampf-Bodybuilding!

Wir schreiben den 2. Oktober 2017: Noch vor seiner Teilnahme an der Kuwait Pro, bei der kurz darauf nur ein siebter Platz herausspringen sollte, gibt Ronny Rockel sein Karriereende bekannt. Ungefähr sechs Monate später folgt dann die Rolle rückwärts. Der deutsche IFBB Pro spricht vom Comeback, allerdings nicht wie bisher in der IFBB Pro League, sondern bei Wettkämpfen des NAC respektive der PCA. Inzwischen sind nunmehr zwei Jahre ins Land gezogen und wir befinden uns eigentlich in derselben Situation wie damals, sprich vor dem erneut eher überraschenden Rücktritt des 47-Jährigen. Diesmal aber dem Anschein nach endgültig. 

Erst vor wenigen Tagen startete Ronny Rockel bei den PCA British Championships und feierte im Zuge dessen ein Comeback, das speziell nach seinem Quadrizepsriss im November 2018 als durchaus respektabel einzustufen ist. Die Ergebnisse des Events ließen jedoch zunächst auf sich warten, denn der Verband machte in Sachen Schnelligkeit keine gute Figur und auch der einstige IFBB Pro schien es nicht sonderlich eilig zu haben, seine Follower auf Stand zu bringen, war er doch offensichtlich nicht unbedingt zufrieden mit seinem Abschneiden. Bis Dienstagabend mussten sich die deutschen Bodybuilding-Fans gedulden, um unter anderem auf YouTube zu erfahren, dass „The Rock“ sich im englischen Hull den dritten Platz hat sichern können.

Eventuell lässt sich die Verzögerung auch so erklären, dass Ronny Rockel unmittelbar nach dem Wettkampf noch seine Gedanken sortieren musste und sich nicht abschließend sicher war, wie er öffentlich mit der Situation umgehen soll. In seinem Fazit-Video erklärte der GN-Athlet, die Rückkehr auf die Bühne ausschließlich wegen der Fans realisiert zu haben. Ob die Entscheidung gleich ausgefallen wäre, wenn man den Zuspruch der Anhänger ausgeklammert hätte, bleibt definitiv fraglich. Vor allem, wenn man die neusten Äußerungen des gebürtigen Sachsen berücksichtigt.

Comeback nach Verletzung: Ronny Rockel wird Dritter bei den PCA British Championships!

Nichtmal ein Jahr ist es her, dass sich Ronny Rockel, seines Zeichens einer der besten Bodybuilder in der deutschen Geschichte und ehemaliger Mr. Olympia Finalist, bei einem Sturz seinen Quadrizeps abgerissen hat. Damals prognostizierten dem heute 47-Jährigen nicht wenige das Karriereende. Doch nachdem Dr. Mathias Ritsch bei der Operation ganze Arbeit geleistet hat, verkündete „The […]

Am gestrigen Mittwochabend meldete sich Ronny Rockel nämlich über Instagram zu Wort und sorgte damit vielerorts für erstaunte Mienen, denn dass der in Bad Schlema geborene Bodybuilder so kurz nach den PCA British Championships zum wiederholten Mal sein Karriereende verkünden würde, hätten wohl nur die wenigsten gedacht. Wie der 47-Jährige aber schreibt, sei der Wettkampf in England sein letzter gewesen. 16 intensive Profijahre lägen hinter ihm, weshalb es jetzt an der Zeit sei, sich anderen Aufgaben zu widmen und zum Beispiel eine Laufbahn als Coach einzuschlagen.

>> Bodybuilding-Bekleidung der Spitzenklasse gibt’s bei Muscle24! <<

Obwohl der frühere IFBB Pro zwar klarstellt, dass sein Rücktritt besiegelt sei, denkt manch einer natürlich nach derartigen Aussagen direkt ans Jahr 2017 zurück, als der Posingslip von Ronny Rockel schon einmal an den Nagel gehängt worden war. Den gefühlten Schnellschuss machte der mittlerweile in Süddeutschland beheimatete Bodybuilder wenige Monate später wieder rückgängig, was zukünftig ebenso keineswegs ausgeschlossen werden kann. Nichtsdestotrotz wird auch „The Rock“ nicht jünger, womit der jetzige Entschluss in jedem Fall nachvollziehbar scheint.

Insgesamt war der Verbandswechsel von Ronny Rockel letzten Endes nicht ganz so lukrativ, wie man es im Vorfeld angenommen hat, denn weder bei der PCA noch beim NAC schafft es der gebürtige Sachse ganz oben aufs Treppchen. Seine Karriere war dennoch voller Errungenschaften, zu denen beispielsweise mehrere Teilnahmen am Mr. Olympia (6. Platz im Jahr 2010) und Siege bei der Toronto Pro 2017 und bei der New York Pro 2017 zählen. Auch wenn der Rücktritt zwangsläufig zum Sport dazugehört, stimmt es einen doch irgendwie traurig, wenn sich einer der besten Bodybuilder Deutschlands in den Ruhestand begibt. Wir wünschen Ronny jedenfalls alles Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Weg!

Auf Instagram gibt Ronny Rockel seinen Rücktritt preis.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here