Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Verletzungsschock: Ronny Rockel reißt sich den Quadrizeps!

Einen Sieg konnte Ronny Rockel nach dem Verlassen der IFBB bislang zwar nicht feiern, doch zumindest auf dem Treppchen fand er sich bei allen seit April absolvierten Wettkämpfen wieder. Hinzukommt das im direkten Vergleich bessere Preisgeld, das bei NAC- und PCA-Veranstaltungen ausgeschüttet wird. Ungeachtet der finanziellen Vorteile würde man es „The Rock“ dennoch gönnen, sich bei einem Event sowohl die Goldmedaille als auch den damit einhergehenden Jackpot zu sichern. Den neusten Entwicklungen zufolge ist dies aber nun in weite Ferne gerückt, denn aktuell sollte man dem 46-Jährigen eher wünschen, den Posingslip nicht gezwungenermaßen an den Nagel hängen zu müssen!

Vor knapp zwei Wochen stand Ronny Rockel noch bei den PCA World Championships im englischen Birmingham auf der Bühne und erkämpfte sich in Topform den zweiten Platz. Jetzt muss der New York Pro Sieger aus dem Jahr 2017 einen herben Schicksalsschlag hinnehmen. Am gestrigen Donnerstagabend stolperte der deutsche Bodybuilder im Treppenhaus und teilte direkt via Instagram mit, dass sein Knie nicht gut aussehe. Ein besonders unglücklicher Vorfall, vor allem deshalb, weil ihm beim Sport jahrelang nichts passiert sei.

Erste Erkenntnisse ließen darauf schließen, dass Ronny Rockel eine Patellaluxation erlitt. Noch am Unfallort sei die Kniescheibe wieder an ihre vorgesehene Stelle gebracht worden, doch der in Bad Schlema geborene Athlet verwies im Zuge seiner ersten Ausführungen darauf, dass es natürlich abzuwarten gelte, was die Spezialisten im Krankenhaus sagen würden.

Mittlerweile herrscht traurige Gewissheit, denn die Diagnose liegt vor!



In einem weiteren Instagram Beitrag informierte Ronny seine Fans und Follower noch am späten Abend darüber, dass es schlimmer kam, als zunächst angenommen. Beim Treppensturz habe sich der 46-Jährige tatsächlich einen Riss des Quadrizeps‘ zugezogen, der logischerweise operativ behandelt werden muss. 30 Jahre lang sei der Bodybuilder von Verletzungen verschont geblieben, was die Sache nicht weniger bitter macht.

Wie Ronny im weiteren Verlauf seines Posts mitteilte, gehe es noch am heutigen Freitag zu Dr. Ritsch, der sich dem Malheur annehmen soll. Der Mediziner aus Rosenheim ist sozusagen der Arzt, dem die Bodybuilder vertrauen. Schon im Sommer dieses Jahres operierte er beispielsweise Kevin Wolter, der kurz zuvor beim Bankdrücken einen Brustmuskelabriss hinnehmen musste und sich nach erfolgreichem Eingriff inzwischen wieder auf dem Weg zu alter Stärke befindet.

Die Nachricht über den Unfall des einstigen IFBB Pros verbreitete sich schnell und so kamen bereits wenig später zahlreiche Genesungswünsche zustande. Neben Matthias Botthof, Tim Budesheim, Steve Benthin und Karsten Pfützenreuter meldeten sich beispielsweise auch Phil Heath und Victor Martinez im Kommentarbereich und brachten ihre Anteilnahme zum Ausdruck. An dieser Stelle möchten wir Ronny ebenfalls gute Besserung und alles Gute für die bevorstehende Operation wünschen!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

  1. oh mn wie ich sowas hasse! dann macht man kniebeuge beinpresse usw. mit monster gewicht und es passiert nichts. und dann stolpert man blöd und reißt sich das ganze bein ab. höre ständig solche stories! echt bitter!

    gute Besserung Ronny!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here