Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

PCA World Championships: Ronny Rockel holt Silber!

Als erfolgreichstes Unterfangen hat sich der Verbandswechsel, den Ronny Rockel während der FIBO 2018 verkündete, bislang nicht wirklich herausgestellt. Im vergangenen Jahr noch siegte der deutsche Bodybuilder sowohl bei der New York Pro als auch bei der Toronto Pro und zog damit zweifelsohne die Aufmerksamkeit innerhalb der IFBB auf sich. Seine Teilnahmen an Wettkämpfen des NAC und dem angeschlossenen Organisationen hatten hingegen maximal den zweiten Platz zur Folge. Dementsprechend war es für den in Bad Schlema geborenen Athleten an der Zeit, das Ruder endlich herumzureißen und sich ganz oben auf dem Siegertreppchen zu platzieren!

Bei der Goldentimes Show vor etwas über einer Woche präsentierte sich Ronny Rockel ohne Wenn und Aber in einwandfreier Form, schaffte es aber dennoch erneut nicht über einen zweiten Platz hinaus. Insgesamt schien die Veranstaltung, bei der im chinesischen Zhengzhou ein bislang nahezu unbekannter Chinese namens Lu Chen Hui gewann, zwar zumindest ein wenig abgekartet, doch als Bodybuilder ist man sich dessen bewusst, einen verhältnismäßig subjektiven Sport zu verfolgen. „The Rock“, der bereits die eine oder andere solcher Situationen durchlebt hat, wirkte demzufolge nicht allzu überrascht vom Ergebnis und nahm immerhin ein stattliches Preisgeld in Höhe von über 10.000 Euro mit nach Hause. Zudem galt es ohnehin, den Fokus nicht zu verlieren, da noch ein weiteres Event anstand, bevor die Reisestrapazen enden sollten.

Von China ging aus es für Ronny Rockel nämlich direkt weiter nach Großbritannien, um bei den PCA World Championships, für die es nebenbei erwähnt zum jetzigen Zeitpunkt noch immer kein gutes Bildmaterial gibt, die Wettkampfsaison gebührend abzuschließen. Natürlich hoffte Ronny Rockel hier auf seinen ersten Triumph im neuen Verband, hatte Lu Chen Hui, der vor wenigen Tagen die Goldentimes Show als Gewinner beendet, die Reise doch überhaupt nicht angetreten. Ungeachtet dessen wurde es mit einem Sieg nichts, denn der erste Platz in der Klasse über 202 Pfund Körpergewicht ging dieses Mal an Peter Molnar. Ein durchaus überraschendes Resultat, insbesondere deshalb, weil der gebürtige Ungar sich bei der Columbu Championship beispielsweise nicht vor „The Rock“ positionieren konnte. Auf dem dritten Rang reihte sich Josh Maley ein, der speziell aufgrund seiner Körpergröße für Furore sorgte.

Nach dem Wechsel zum NAC wartet Ronny Rockel also weiterhin auf eine Goldmedaille. Bis dato belohnten ihn die Kampfrichter bei den einzelnen Events maximal mit dem zweiten Platz, was allerdings durch das im Vergleich zur IFBB höhere Preisgeld kompensiert werden dürfte. Auch in Birmingham sackte der 46-Jährige nun 3.000 US-Dollar ein. Wann man den deutschen Bodybuilder zum nächsten Mal auf der Bühne sehen wird, ist derzeit noch unklar. Ein zweites Karriereende ist aktuell aber wohl kein Thema!

PCA World Championships – Bodybuilding Over 212

  1. Peter Molnar
  2. Ronny Rockel
  3. Josh Maley
Ronny Rockel (Zweiter von links) holte bei den PCA World Championships den zweiten Platz.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here