Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Nachholbedarf“: Ronnie Coleman glaubt nicht an Phil Heath?!

Der Mr. Olympia 2020, der nicht nur in den Dezember verschoben wurde, sondern inzwischen auch einen Locationwechsel von Las Vegas nach Orlando erfahren hat, rückt mit großen Schritten näher. Trotz der widrigen Umstände hält das prestigeträchtigste Event im Bodybuilding dieses Jahr einige Schmankerl bereit, für die sich das Einschalten des offiziellen Livestreams prinzipiell lohnen würde. Unter anderem wird Phil Heath nach längerer Wettkampfabstinenz sein Comeback feiern, doch die Erfolgschancen des siebenmaligen Titelträgers scheinen kritisch gesehen zu werden, was die Aussagen von Ronnie Coleman, der selbst acht Sandows vorweisen kann, deutlich machen.

In ziemlich genau einer Woche wird Phil Heath beim Mr. Olympia 2020 nach einer über zweijährigen Pause erneut um die Sandow kämpfen und dabei versuchen, hinsichtlich der gewonnen Trophäen mit Ronnie Coleman gleichzuziehen. „The Gift“, so der Spitzname des Stand heute siebenfachen Gewinners, verlor den Titel im Jahr 2018 im schlussendlichen Zweikampf mit Shawn Rhoden, der jedoch seinen Sieg aufgrund von Vergewaltigungsvorwürfen und dem damit einhergehenden Ausschluss vom Wettkampf nicht verteidigen konnte. Auch in der kommenden Woche werden wir den gebürtigen Jamaikaner nicht auf der Bühne in Orlando sehen.

Ganz anders Phil Heath, der vor dem renommierten Event zwar wie immer selbstbewusst zu sein scheint, zumindest von Ronnie Coleman aber in einem Interview mit Muscular Development kritisch beäugt wird. Demnach ist der 56-Jährige der Meinung, dass die Rückkehr Heaths im letzten Jahr spannender gewesen wäre, denn wegen nicht vorhandenem Fokus, fehlender Motivation und zu viel Zeit zum Abschalten sei es schwierig, das Abschneiden seines Landsmanns in diesem Jahr zu bewerten. Der Texaner selbst habe in der Vergangenheit, nachdem der Titel des Mr. Olympia an Jay Cutler gegangen war, noch mehrmals mit einem fulminanten Comeback geliebäugelt, es aber nie realisieren können, weil das Mindset nicht dasselbe gewesen sei.

Bild: Phil Heath und Ronnie Coleman
Ronnie Coleman zweifelt daran, dass Phil Heath die achte Sandow holen könnte.

Den Vorteil sehe Ronnie Coleman laut eigener Aussage auf der Seite der Konkurrenz, die eben keine Pause eingelegt habe, sondern stets am Ball geblieben sei. Einige Mitstreiter befänden sich dementsprechend vor Phil Heath, der wiederum an Boden gutmachen müsse, um Titel acht einzusacken. Brandon Curry beispielsweise, seines Zeichens Mr. Olympia von 2019, werde von Jahr zu Jahr besser und sei damit auf dem Vormarsch. Im Gegensatz dazu befinde sich Phil Heath auf dem absteigenden Ast. Immerhin habe der mittlerweile 40-Jährige eine Niederlage einstecken müssen, was für sich spreche.

>> Hol‘ dir das GANNIKUS Original Weihnachtswhey im Bratapfel-Flavour! <<

Alles in allem hält Ronnie Coleman plakativ fest, dass der Körper nicht jünger, sondern allmählich älter werde. Schließlich könne es niemand dauerhaft mit Vater Zeit aufnehmen. Auf mentaler Ebene sei man eventuell präsent, die körperliche Komponente hingegen spiele aber nicht mehr mit, wogegen man schlicht und ergreifend nichts unternehmen könne, so sehr man es auch wolle. Mit derartigen Aussagen wird sich der vielfache Champion bei Phil Heath keineswegs beliebt machen, doch er spricht definitiv aus Erfahrung. Nach seinem finalen Triumph im Jahr 2005 erreichte Coleman nie mehr seine alte Form.

Obwohl er offensichtlich daran zweifle, dass Phil Heath noch einmal den Mr. Olympia gewinnen kann, würde Ronnie Coleman ihn gerne den Rekord brechen sehen. Dafür müssten jedoch neun Sandows her, was Heaths Karriere, einen Erfolg in diesem Jahr vorausgesetzt, mindestens um ein weiteres Jahr verlängern würde. Bringt der US-Amerikaner wie gewohnt seine Form, woran es bislang nicht gescheitert ist, und bekommt bei gleichzeitig frischem Look das Problem mit der Mittelpartie in den Griff, wird er auch in der nächsten Woche zu den absoluten Titelfavoriten zählen.

Cremig, kräftig, lecker

Unser Favorit aus über 7 Jahren Produktreviews. In dieser Zeit haben wir zahlreiche Produkte auf dem Markt getestet und bewertet. Dabei ist uns eines aufgefallen. Kein Whey hat es bisher geschafft, einen kräftigen, vollmundigen und leckeren Geschmack mit einer Cremigkeit zu kombinieren, dass sie mit einem Milkshake vergleichbar ist. Deshalb haben wir es entwickelt, das unserer Meinung nach cremigste und vollmundigste Whey Protein, unser GANNIKUS Original Verum Whey.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here