Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Nach 3 Operationen: Rico Lopez Gomez zurück am Eisen!

Der Tag eines Profibodybuilders ist in den meisten Fällen strikt koordiniert. Nach einem Wettkampf werden die Schwachstellen so gut wie möglich durch hartes Training ausgemerzt und auch die nächste Diät wird schon geplant. Wenn sich dann die scheinbar fittesten Athleten im Krankenhaus wiederfinden, sind Fans und Follower oft schockiert. Aus welchem Grund muss eine so gesund lebende Person stationär behandelt werden? Auch Rico Lopez Gomez musste vor einigen Tagen ins Spital aufgenommen werden, um sich drei Operationen zu unterziehen.

Innerhalb von sieben Aufenthaltstagen im Krankenhaus habe die Frohnatur nach eigenen Aussagen elf Kilogramm aufgrund von Unterernährung abgenommen. Das habe dazu geführt, dass die Ärzte keine Ader finden konnten, um die Infusion zu setzen. Am Wochenende sei der Athlet ohne Wissen des Personals nach Hause zu seiner Freundin und den Hunden gegangen. Die Operationen hätten aufgrund eines Blutergusses am Bein durchgezogen werden müssen. Einen Tag zuvor habe der Bodybuilder eine Lebensmittelvergiftung, erlitten als er im Burger King einen Crispy Chicken, einen Chickenburger und eine halbe Portion Pommes Frites verzehrt habe, woraufhin der von Smilodox gesponserte Athlet viel Flüssigkeit verloren habe.

Am nächsten Tag, nachdem Rico sein Gym in der Früh aufgesperrt habe, habe er sofort Sodbrennen bekommen, sodass ihm das Erbrochene schon bis zum Hals gestanden habe.  Daraufhin habe er versucht, sich noch schnell auf die Toilette zu retten, um sich nicht direkt in den Hallen seines Fitnessstudio zu übergeben. Auf dem Weg durch zahlreiche Geräte hindurch, sei er mit seiner Gesäßhälfte jedoch an die Reverse Fly-Maschine gestoßen, da dort eine Stange gestanden habe. Am Klo angekommen, habe der Sinob-Athlet nur noch „gekotzt-geschissen-gekotzt-geschissen“. Der pulsierende Schmerz, der sich direkt an der Stelle befunden habe, auf der man sitze, sei erst Abends  in der rechten Pobacke aufgetaucht.

Bester Sponsor? – Rico Lopez Gomez bei Fastfood-Kette unter Vertrag?!

Dass Sponsorings unter Personen des öffentlichen Lebens heutzutage etwas vollkommen Gewöhnliches sind, ist jedem bewusst. Damit Marken nur noch einen Bruchteil ihrer Werbeausgaben zahlen müssen, nehmen sie unterschiedliche Influencer unter Vertrag, die der Botschaft ihres Unternehmens entsprechen. Meistens werden die Athleten mit verschiedensten Supplements und Kleidung versorgt, die die Firma zu bieten hat, und erhalten […]

Da der Schmerz immer unerträglicher geworden sei, habe er das Training nicht mehr richtig durchziehen können. Daraufhin habe sich der YouTuber schnellstmöglich ins Krankenhaus begeben.  Nach zahlreichen Arztbesuchen, seien die Spezialisten stets zum selben Ergebnis gekommen: er solle die Prellung kühlen, schonen und die Füße hochlegen. Eine Woche sei vergangen, bevor er in das Spital in Diepholz zur Blutabnahme gefahren sei, da die Maßnahmen keine Verbesserung gebracht hätten. Am darauffolgenden Tag sei er angerufen worden und aufgrund der hohen Entzündungswerte aufgefordert worden, ins Krankenhaus zu kommen und sich sofort operieren zu lassen.

Nach der komplikationsfreien Operation wolle die Fitness-Persönlichkeit sofort wieder anfangen, seinen Oberkörper zu trainieren. Nach dreieinhalb Wochen ohne Training habe das fast zweistündige Schultertraining sein Bodybuilderherz wieder schneller schlagen lassen. Durch das ständige Entleeren des Darms, das die Folge der Lebensmittelvergiftung gewesen sei, habe Rico zwei kleine Abszesse zwischen beiden Gesäßhälften und in der Achsel bekommen. 

Seit elf Jahren leide der von Subway gesponserte Wettkampfbodybuilder unter einer unheilbaren Krankheit: 
Noch kein Arzt weiß, was ich habe und die haben auch keinen Namen dafür, was ich auch genau habe. Auf jeden Fall ist es eine Krankheit, wo ich auch schnell Abszesse kriegen kann. Was halt untenrum bedingt ist und hier so Achselhöhlen und Kniehöhlen und so. Das sind so Sachen, wo ich schnell Abszesse kriegen kann. Auch durch meine Krankheit, die ich habe seit elf Jahren.“

Durch die Abszesse, die er im Gesäßbereich gehabt habe, seien Bakterien in die Pobacke hineingelangt. Als ob die Lebensmittelvergiftung, der Bluterguss und die darauffolgenden Operationen nicht genug gewesen seien, sei Rico Lopez Gomez vor der eigenen Haustür auch noch ein Reifen seines Autos zerstochen worden. Wir wünschen dem stets gutgelaunten Athleten eine rasche Besserung. Wie er selbst immer sagt: immer positiv bleiben. 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here