Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Rebecca Mir neues Werbegesicht von MyProtein!

Der Fitness Boom scheint seinen Höhepunkt noch immer nicht erreicht zu haben und so nehmen Sport, gesunde Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel im Leben vieler Menschen einen immer größeren Stellenwert ein. Aus diesem Grund ist es nicht weiter verwunderlich, dass diverse Supplement Unternehmen ihre Produkte nicht nur innerhalb der Szene selbst, sondern auch im Mainstream Bereich vermarkten möchten und sich hierfür der Reichweite der einen oder anderen Person aus dem öffentlichen Leben bedienen!

Rebecca Mir wurde vor allem durch ihre Teilnahme an der sechsten Staffel von Germany’s Next Topmodel bekannt, bei der sie sich im späteren Finale immerhin den zweiten Platz sichern konnte. Mittlerweile moderiert die 25-jährige unter anderem seit nahezu fünf Jahren gemeinsam mit Daniel Aminati das Fernsehmagazin taff auf ProSieben und nahm außerdem an der RTL Show Let’s Dance teil. Auch wenn als Model Sport und gesunde Ernährung auf der Tagesordnung stehen dürften, brachte man die junge Aachenerin bislang mit diesen Sparten zumindest primär nicht in Verbindung, was sich nun allerdings durch eine Kooperation mit dem Discount Hersteller MyProtein ändern könnte.

Über seine Profile in den sozialen Medien veröffentlichte das britische Unternehmen aktuell nämlich unterschiedliche Beiträge mit Rebecca Mir. Unter anderem findet sich ein Interview mit der Moderatorin auf dem deutschen YouTube Kanal der Supplement Marke, in dem die hübsche Brünette offiziell als MyProtein Ambassador, sprich als Repräsentatin des Herstellers aus dem Vereinigten Königreich bezeichnet wird. Im besagten Video geht es vor allem um die Produktlinie „Active Woman“, für die das deutsche Model als aktive und sportliche Frau besonders stehen soll. Auch Anja Zeidler machte als MyProtein Athletin bereits auf die Artikelserie aufmerksam.

Man darf gespannt sein, ob in Zukunft bei MyProtein weiterer Content mit Rebecca Mir erscheinen wird, denn im Gegensatz zum britischen Unternehmen hat die Fernsehmoderatorin selbst über ihre Social Media Profile nichts weiter über die Zusammenarbeit veröffentlicht! 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here