Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

4 Jahre gesperrt: Olympia-Star wegen Burrito positiv auf Doping getestet?!

Erst kürzlich berichteten wir über die ukrainische Tennisspielerin Dayana Yastremska, die ihren positiven Dopingtest durch den Geschlechtsverkehr mit ihrem Ex-Freund rechtfertigte und somit für einige Schlagzeilen sorgte. Nun ist mit Olympionikin Shelby Houlihan eine weitere Dame aufgetaucht, die sich vor ihrer Reise zu den Olympischen Spielen einem Test auf leistungssteigernde Substanzen unterziehen musste und ebenfalls mit einem positiven Ergebnis konfrontiert wurde. Ähnlich wie bei Yastremska streitet auch die 28-Jährige den Konsum der Doping-Mittel ab und rechtfertigt den Eklat mit einer durchaus kuriosen Aussage.

Positiv auf Nandrolon getestet

Auf ihrem Instagram-Profil erklärte die Läuferin, dass sie bereits am 14. Januar eine E-Mail von der Athletics Integrity Unit (AIU) erhalten habe, welche sie darüber in Kenntnis setzen sollte, dass die Probe einen Befund für das anabole Steroid Nandrolon ergab, weshalb sie zum einen die Reise nach Tokio nicht antreten könne und zum anderen auch für die kommenden vier Jahre gesperrt werde. Im Zuge dessen erklärte die amerikanische Rekordhalterin im 1.500- und 5.000-Meter-Lauf, dass sie ihren Augen nicht habe trauen können und sich zunächst einmal im Netz auf die Suche nach der ihr unbekannten Substanz begeben habe müssen.

Ein Burrito soll für den positiven Doping-Test verantwortlich sein

Im Rahmen ihrer Recherche sei Shelby auf sämtliche der WADA (World Anti-Doping Agency) bekannten Studien gestoßen, die belegen sollen, dass der Verzehr von Schweinefleisch zu einem falsch positiven Ergebnis für Nandrolon führen könne, da der Stoff von einer bestimmten Art von Schweinen in hohen Mengen produziert werde. Ohne zu zögern habe die Olympionikin schließlich eine Liste aller Lebensmittel erstellt, die sie bis zu dem Test konsumiert habe und sei zu dem Entschluss gekommen, dass der Ursprung des positiven Werts in einem zehn Stunden vorher verspeisten Burrito liege.

Instagram: Olympia-Star Shelby Houlihan Doping
Ein Burrito soll schuld am positiven Doping-Test von Shelby Houlihan sein.

Suspendierung trotz Lügendetektor-Test

Houlihan fügte an, dass obwohl ihre Werte mit denen der Probanden jener Studien übereinstimmen und die Richtlinien der WADA verlangen würden, dass diese Annahme vom Labor berücksichtigt werde, eine erneute Überprüfung des Vorfalls nicht eingetreten sei. Darüber hinaus habe sie einen Lügendetektor-Test bestanden und eine Haarprobe von Toxikologen analysieren lassen. 

Angaben der Sportlerin zufolge habe die WADA zugestimmt, dass sie damit zwar bewiesen habe, dass es keine Anhäufung des Steroids in ihrem Körper gebe. Trotzdem soll die Agentur der Meinung sein, dass die Substanz oral eingenommen worden sei. Ihre Klage wurde deshalb abgewiesen. Fünf Monate später veröffentlichte dann der „Court of Arbitration for Sport“ das Urteil des Richtergremiums, welches besagt, dass keine ausreichenden Beweise für eine unsachgemäße Behandlung ihrer Probe vorliegen würden.

Demnach wird die Leichtathletin bis zum Januar 2025 von sämtlichen Meisterschaften ausgeschlossen. Wie Houlihan in ihrem Beitrag erklärt, fühle sie sich am Boden zerstört und von dem Sport, den sie liebe, verraten. An dieser Stelle betont die Läuferin zudem ein weiteres Mal, keine leistungssteigernden Substanzen genommen zu haben und nicht daran interessiert zu sein, auf irgendeiner Weise zu betrügen, denn schließlich betreibe sie den Sport aus purer Leidenschaft und nicht des Ruhms oder Geldes wegen.

Instagram: Shelby Houlihan wurde positiv auf Doping getestet
Auf ihrem Instagram-Profil äußerte sich Olympia-Star Shelby Houlihan zu ihrem positiven Doping-Test.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here