Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Noch mehr Masse? – Big Ramy verblüfft mit aktuellen Fotos!

Schon als Big Ramy sich 2012 die Pro Card sicherte, hielten es zahlreiche Experten nur noch für eine Frage der Zeit, bis Mamdouh Elssbiay, so sein bürgerlicher Name, zum ersten Mal die Sandow mit nach Hause nehmen würde. Der große Triumph beim Mr. Olympia lässt aber weiterhin auf sich warten, was zum einen an der Dominanz von Phil Heath und zum anderen an der fehlenden Endhärte des gebürtigen Ägypters liegt. Ob der inzwischen 33-Jährige in diesem Jahr den Sprung auf den ersten Platz schafft, wird in wenigen Wochen entschieden. Dem Anschein nach versucht er jedenfalls alles, um den amtierenden Champion mit gewohnten Mitteln vom Thron zu stoßen!

Die Arnold Classic im vergangenen März hat Big Ramy ausgelassen. Trotz vorheriger Zusage, beispielsweise in einem Interview mit Shawn Ray, trat der GAT Athlet nicht beim renommierten Wettkampf im amerikanischen Columbus an. Obwohl die Gründe für dieses Vorgehen nicht weiter erörtert wurden, ist mit ziemlicher Sicherheit davon auszugehen, dass der gebürtige Ägypter seinen Fokus ausschließlich auf den bevorstehenden Mr. Olympia richten wollte. Immerhin belegte er im Vorjahr den zweiten Platz und war damit so nah dran, Phil Heath die Sandow streitig zu machen, wie nie zuvor in seiner Karriere. Mit dem ambitionierten Ziel, in wenigen Wochen endlich den letzten Schritt auf dem Siegertreppchen nach oben zu wandern, hat das Aushängeschild des Oxygen Gyms nun Monate lang mehr der weniger im Verborgenen gearbeitet. Mittlerweile ist auch klar, welcher Plan in Kuwait ausgeheckt wurde.

Erst vor wenigen Tagen überraschte Bader Boodai die Bodybuilding Fans mit einem Bild, das Kai Greene in Kuwait zeigt. Mit weiteren Fotos sorgt das Oberhaupt der „Camel Crew“ jetzt wiederholt für Aufsehen. Darauf zu sehen ist Big Ramy, wie er zwei verschiedene Posen stellt und überaus beeindruckend aussieht. Beim Betrachten der Aufnahmen stellt sich unweigerlich die Frage, ob es der ägyptische IFBB Pro tatsächlich geschafft haben könnte, noch mehr Masse aufzubauen. Gemeinsam mit Roelly Winklaar ist der 33-Jährige ohne Zweifel der massivste Athlet beim Mr. Olympia und auch das neuste Form-Update erweckt den Eindruck, als würde das Team um ihn herum weiterhin darauf setzen, den amtierenden Champion mit schierer Muskelmasse zu schlagen.

Ob es allerdings so clever ist, erneut die „Masse-Karte“ zu spielen, bleibt fraglich. Phil Heath ist bei weitem nicht der massivste Athlet beim Mr. Olympia und es steht außer Frage, dass seine bisherigen acht Titel insbesondere deshalb zustande kamen, weil er die Form einfach Jahr für Jahr auf den Punkt bringt. Hinzukommt, dass die Mittelpartie nach der nötigen Operation wohl kein Problem mehr darstellen dürfte. Für Big Ramy wäre es vermutlich gewinnbringender, mehr auf Härte zu setzen, denn zu den gewaltigsten Erscheinungen in Las Vegas würde er selbst dann noch zählen, wenn er ein paar Kilo abwerfen würde!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here