Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Nick’s Strength and Power“ erklärt Mr. Olympia den Krieg?!

Das langersehnte Olympia-Wochenende ist vorbei und der Gewinner steht fest. In der Nacht von Samstag auf Sonntag holte sich Big Ramy zum zweiten Mal den Sieg. An dieser Stelle müsste man vermutlich nicht explizit erwähnen, dass dieses Event für Bodybuilding-Fans das absolute Highlight des Jahres darstellt.

Aus diesem Grund gibt es mittlerweile zahlreiche Protagonisten in den sozialen Medien, die sich das ganze Jahr über mit der Szene befassen und ihre Follower regelmäßig mit Content rund um das Thema Bodybuilding versorgen.

„Nick’s Strength and Power“ – ein absoluter Top-Player auf Bodybuilding-YouTube

Einer von ihnen ist Nick Miller vom YouTube-Kanal „Nick’s Strength and Power“. Der US-Amerikaner eröffnete seinen Channel im Jahr 2012 und verfügt mittlerweile über 1,16 Millionen Abonnenten auf der Plattform.

Im Zuge dessen hat er es sich zur Aufgabe gemacht, seine Follower täglich mit dem aktuellen Klatsch und Tratsch in Bezug auf die internationalen IFBB Pros zu versorgen und permanente Updates zum Leben der Szenebekanntheiten zu liefern.

Es gibt vermutlich keine einzige Neuigkeit, die in den letzten Jahren am besagten YouTuber vorbeigegangen wäre. Jedes Form-Update, jedes Gerücht und nahezu jeden Kommentar innerhalb der sozialen Medien greift Nick auf, um die Bodybuilding-Fans auf der ganzen Welt bestmöglich zu unterhalten.

Blickt man auf die Klicks, die Miller auf seine Videos erzielt, so kann man ruhigen Gewissens behaupten, dass er erheblich zu der Bekanntheit und dem Bewusstsein für die Sportart beigetragen hat.

Instagram: Nick Miller und Big Ramy
Seit 2012 betreibt Nick Miller seinen YouTube-Kanal „Nick’s Strength and Power“.

Mr. Olympia lässt Nick Millers Videos entfernen

Seinem Erfolg geschuldet kann es schon einmal vorkommen, dass sogar die ganz großen Jungs wie Phil Heath, Kai Greene und Co. ein Feedback zu seiner Berichterstattung abgeben und Miller mit der einen oder anderen Insider-Info versorgen.

Auch dieses Jahr hat sich Nick Miller große Mühe geben, um das Wochenende rund um den Mr. Olympia 2021 zeitnah zu rekapitulieren und diejenigen, die nicht bereit waren, tiefer in die Tasche zu greifen, oder sich den Livestream für rund 50 Euro gar nicht leisten konnten, an dem prestigeträchtigsten Bodybuilding-Wettkampf teilhaben zu lassen.

Doch anstatt Lob und Anerkennung für seine Arbeit und den Support der Veranstaltung zu bekommen, wurde der Bodybuilder, Powerlifter und Ernährungswissenschaftler vom Mr. Olympia „abgestraft“. Die Veranstalter bannten seine Videos aufgrund vermeintlicher Urheberrechtsverletzung und sorgten dafür, dass die gesamten Inhalte von der Videoplattform entfernt wurden.

Daraufhin richtete der Bodybuilding-Fan auf dem Kanal „Nick’s Strength and Power“ folgendes Statement an seine Community:

„Ich habe das ganze Jahr damit verbracht, für den Mr. Olympia zu werben und das Interesse von über einer Million Menschen zu wecken. Ich würde meinen, dass ich für einen Großteil des Interesses und der Zuschauer und neuen Fans des Mr. Olympia verantwortlich bin. Ich wurde nicht einmal höflich gebeten, einen Clip zu entfernen, stattdessen wurde jedes Video, das ich gemacht habe, ohne Vorwarnung gelöscht? Einiges davon war nicht einmal Material aus ihrem Stream, sondern einfach IRGENDEIN Material von der Show. Ob es nun von Instagram war oder von jemandem aus dem Publikum, der es mir geschickt hat. Sehr cool.

Die Leute von der Arnold haben mir Dropbox-Dateien des gesamten Arnold-Materials geschickt und wollten, dass ich es in Videos verwende. Nur zum Vergleich. Weil sie wollten, dass ich ihre Show promote.“

YouTube: Nick Miller richtet ein Statement an die Veranstalter des Mr. Olympia
Auf YouTube zeigte sich Nick Miller von „Nick’s Strength and Power“ sichtlich verärgert.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

3 KOMMENTARE

  1. Kontrolle auf allen Ebenen – nicht nur politisch,sondern auch immer mehr im Sport – politisch angekubelt und gewollt. Oftmals sitzen ja die selben Leute, die politisch aktiv ein „Amt“ bekleiden, so ganz nebenbei in den einzelnen Sportverbänden und machen hier auch „ihre Politik“ – wie immer die auch aussieht.
    Das die Verbände mehr und mehr eine politische Richtung verfolgen,ist ja offensichtlich. Eine freie, unabhängige und auch kritische Berichterstattung über Verbandswesen, Beschlüsse und Veranstaltungen sind ja schon lange nicht mehr transparent und selbst für viele Athleten nicht mehr durchsichtig oder nachvollziehbar. Das Ganze ist ein gigantischer Kommers – Teilnehmer sind Spielfiguren, die willkürlich die Kulisse bilden und die Zuschauer werden zu Konsumenten degradiert, die die Show so zu genießen haben, wie sie ihnen präsentiert wird. Und wer muckt, ist weg vom Fenster. Da es hier wie überall nur noch mehr um bestimmte Interessensvertretungen einzelner Lobbyisten und um viel,viel Geld geht, ist der sportliche Gedanke und das Vergnügen an sportliche Veranstaltungen oder gar am Sport selber schon lange nicht mehr vorhanden.
    Wieder etwas Wichtiges und Verbindendes weniger in dieser Welt.

  2. Xaver auf welchem Planeten lebst Du bitte, holy moly hör mit der querdenkerscheisse auf ;D
    Die MrOlympia Typen sind einfach arrogante Deppen, its that simple. Gibt nicht hinter allem ne üble verschwörung. ;D

  3. Xaver hat schon recht. Es tummeln sich immer mehr des gleichen ekelhaften Typs Mensch an wichtigen Schaltstellen des gemeinsamen Lebens. Ob Politik, Wirtschaft oder Sport. Und wenn das halt Spastis sind, ist es nicht förderlich für den Normalo.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here