Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

NBA-Spieler Joakim Noah positiv auf SARMs getestet!

Wenn Beobachter und Fans über die Leistungen im Bodybuilding diskutieren, spielt im Hinterkopf immer auch die Verwendung leistungssteigernder Substanzen mit, die insbesondere unter den muskulösen Athleten als fest verankert und fast schon normal gilt. Dass in anderen und populäreren Sportarten ebenfalls gedopt wird, erscheint den meisten Zuschauern oftmals als unwahrscheinlich, doch ein aktuelles Beispiel aus der amerikanischen Basketball Profiliga NBA beweist wieder einmal aufs Neues das Gegenteil!

Wie Verantwortliche der NBA (National Basketball Association) am vergangenen Samstag in einer Pressemitteilung verlauten ließen, habe man Joakim Noah, den Center der New York Knicks, für insgesamt 20 Spiele gesperrt. Grund für die Suspendierung ist ein positiver Dopingtest. Der französische Nationalspieler ist allerdings seit Anfang Februar wegen einer Knieverletzung nicht einsatzfähig und da sein aktueller Verein Stand jetzt im Rennen um die Playoffs nahezu chancenlos ist, wird er mindestens die Hälfte seiner Sperre in der kommenden Saison absitzen müssen.

Nachgewiesen werden konnte Joakim Noah der Konsum des Stoffs LGD-4033.  Es handelt sich hierbei um eine Substanz aus der Gruppe der Selektiven Androgen Rezeptor Modulatoren, die auch einfach als SARMs abgekürzt werden. SARMs sind nicht zugelassene Forschungsmedikamente, die allerdings in Form von Supplements vertrieben werden. Aufgrund der oralen Einnahme erfreuen sie sich trotz der unbekannten Langzeitnebenwirkungen vor allem innerhalb der Bodybuilding Welt in diesen Tagen größter Beliebtheit. LGD-4033 gilt als eine der potentesten dieser Verbindungen, die ähnliche Ergebnisse wie anabole Steroide liefern sollen.

Die NBPA (National Basketball Players Association) sagte, Joakim Noah habe einen unabsichtlichen Fehler begangen, für den er sich zutiefst entschuldige. Weder er noch die Gewerkschaft werden demnach eine Beschwerde gegen die Sperre einreichen. Während der Suspendierung vom aktiven Spielbetrieb erhält der 32-Jährige keine Gehaltszahlungen von den New York Knicks!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here