Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Mr. Olympia Chris Dickerson verstorben!

Mit einer weiteren erschütternden Nachricht neigt sich 2021 dem Ende zu. Ein Jahr, welches bedauerlicher- und erschreckenderweise im Hinblick auf die Bodybuilding-Szene von sehr vielen Todesfällen geprägt war.

In der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember verbreitete sich in den sozialen Medien die Meldung über das Ableben von Chris Dickerson im Alter von 82 Jahren. Digital Muscle Mania gilt als ursprüngliche Quelle der traurigen Botschaft.

Chris Dickerson – der sechste Mr. Olympia

Chris Dickerson war der sechste Gewinner des Mr. Olympia. Er gewann nicht nur den prestigeträchtigsten Bodybuilding-Wettkampf im Jahr 1982, sondern holte sich in den nachfolgenden zwei anderen Jahren die Silbermedaille.

Zusammen mit den vorherigen fünf Titelträgern Larry Scott, Sergio Olivia, Arnold Schwarzenegger, Franco Columbu und Frank Zane entwickelte sich Dickerson zu einer wahren Inspirationsquelle für die zukünftigen Bodybuilding-Generationen.

Der 82-Jährige war vor allem wegen seines symmetrischen Körperbaus bekannt und wurde während seiner Karriere besonders für seine Posing-Fähigkeiten gelobt. Aber nicht nur das, er galt darüber hinaus als der erste afroamerikanische AAU Mr. America und als erster Gewinner des Mr. Olympia, der offen zu seiner Homosexualität stand.

Hinzu kommt, dass der Afroamerikaner neben Dexter Jackson nur einer von zwei Bodybuildern ist, der neben dem Mr. Olympia Titel auch den des Master Olympia für sich beanspruchen konnte.

Instagram: Dave Palumbo trauert um Chris Dickerson
Laut Dave Palumbo von der US-Plattform RxMuscle ist Chris Dickerson an den Folgen einer Lungenentzündung verstorben.

Die Todesursache

Den Angaben von Dave Palumbo zufolge verstarb Chris Dickerson an den Folgen einer Lungenentzündung.

Dies erklärte der Bodybuilding-Experte wie folgt auf seinem Instagram-Profil:

„Ich bin traurig über das Ableben von Mr. Olympia 1982 Chris Dickerson, 82, aufgrund einer Lungenentzündung. Chris lebte in einer Reha-Einrichtung, nachdem er einen Schlaganfall erlitten hatte. Er hatte einige der besten Unterarme und Waden, die ich je gesehen habe… und war ein wahrer Gentleman R.I.P.“

Gemäß internationaler Berichterstattung seien die letzten Jahre im Leben der Bodybuilding-Ikone von zahlreichen gesundheitlichen Problemen geprägt gewesen.

Im März 2020 sei Chris Dickerson in seinem Haus gestürzt und habe sich dadurch einen Hüftbruch zugezogen. Im Krankenhaus habe er anschließend einen schweren Herzinfarkt erlitten, woraufhin er sich einen Herzschrittmacher einsetzen lassen habe müssen.

Als ob das alles noch nicht genug gewesen sei, habe sich der sechste Mr. Olympia anschließend mit COVID-19 infiziert. Doch auch davon ließ er sich nicht unterkriegen und feierte in den nachfolgenden Tagen seinen damals 81. Geburtstag.

Die Karriere von Chris Dickerson im Überblick

Chris Dickerson wurde am 25. August 1939 in Montgomery, Alabama, als jüngster Drilling geboren. Sein Bodybuilding-Debüt feierte er 1965 beim Mr. Long Beach, in dessen Rahmen er den dritten Platz belegte.

Im Jahr 1973 ergatterte der Afroamerikaner seine Profi-Lizenz und gewann im Laufe seiner 30-jährigen Bodybuilding-Karriere 15 professionelle Bodybuilding-Wettkämpfe bei vier großen Organisationen.

Dickerson nahm zuletzt an der Masters Olympia 1994 teil und trat im Anschluss an seinen Sieg in der Division 50+ zurück. Anschließend wurde er im Jahr 2000 in die IFBB Hall of Fame aufgenommen.

Seine letzten Jahre habe Chris Dickerson in seinem Haus in Florida verbracht, wo er weiterhin trainiert, Seminare abgehalten und sich mit Athleten im Ruhestand ausgetauscht habe.

Rest in Power, Chris Dickerson!

Instagram: Digital Muscle Mania verkündet den Tod von Chris Dickerson
Digital Muscle Media informierte auf Instagram über das Ableben des Afroamerikaners.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here