Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Mischa Janiec äußert sich zur „4er Split“ Debatte von Tobi und BroSep

Nachdem sich „Ex-Hardgainer“ Tobi kürzlich für einen 4er Split bei Anfängern aussprach, erntete der Berliner einige Kritik von BroSep. So stimmte der ProBro Athlet seinem Kollegen zwar in einigen Punkten zu, ist jedoch selbst der Meinung, dass vor allem Einsteiger von höherer Frequenz profitieren würden und daher ein 2er oder gar Ganzkörperplan die bessere Alternative sei. Nun äußert sich Mischa Janiec zu dieser Debatte!

Gleich zu Beginn seiner Ausführungen betont Mischa Janiec, dass er in diesem Video weder Tobi noch BroSep „dissen“, sondern lediglich seine persönlichen Erfahrungen bezüglich dieser Thematik preisgeben wolle. Er selbst trainiere mittlerweile 8 Jahre und habe innerhalb dieses Zeitraumes nahezu jeden erdenklichen Spilt ausprobiert und obwohl er BroSep in vielen Punkten zustimme, auch mit dem „Brosplit“ als Anfänger massive Erfolge erzielen können. Später habe ihm der sogenannte „Push Pull Beine Split“ nicht nur viel Spaß gemacht, sondern zudem weitere Fortschritte ermöglicht.

Doch obwohl der Oberkörper/Unterkörper Split rein wissenschaftlich und studienbasiert der wahrscheinlich optimalste Plan sei, hätten viele Mitglieder des Lean Bulk Systems diese Variante zwar ausprobiert, seien daraufhin meist jedoch wieder zu ihrem ursprünglichen Split gewechselt. Und genau dies verdeutliche das große Problem hochfrequenter Trainingspläne: Obwohl diese rein wissenschaftlich optimal seien, würden die meisten Sportler mit einem solchen Split langfristig gesehen oftmals wenig Freude haben und schließlich den Spaß und die Motivation verlieren. Dieser Umstand sei oftmals wesentlich schlimmer, als der zusätzliche Vorteil, den solche Pläne mit sich bringen würden, was auch er selbst schon feststellen konnte.


https://www.gannikus.de/news/brosep-stellt-4er-split-fuer-anfaenger-infrage/


Nachdem Mischa ebenfalls lange Zeit erfolgreich nach dem OK/UK System trainierte, hätte er sich im Zuge der Entwicklung seines neuen Programmes „SCIENCETHETICS“ einen neuen Plan ausgedacht, der neben den Bewährten dort verfügbar sei. Dieser „Scybrid Plan“ solle die wissenschaftlich erwiesenen Benefits der hohen Frequenz mit dem Spaß der „Brosplits“ verbinden. Wie genau dieses System allerdings aussieht, wolle der Bodybuilder erst zum Launch seines neuen Programmes verraten.

Im Grunde genommen stellt sich der Schweizer hier also auf keine Seite, sondern gibt sowohl Tobi als auch BroSep in ihren jeweiligen Argumentationspunkten recht. So sei ein 2er Split zwar wissenschaftlich einer der Besten, würde vielen Sportlern in der Praxis jedoch wenig Freude bereiten, sodass diese mit anderen Splits besser bedient wären. Zudem richtet Mischa lobende Worte an den Berliner Bodybuilder und betont, dass dieser sehr guten Content liefere und derzeit an allen „alten Hasen“ vorbeiziehen würde.

Überraschender Weise stellt sich Mischa Janiec in dieser Debatte nicht zu 100% auf die wissenschaftliche Seite von BroSep, sondern stimmt in vielen Punkten auch Tobi zu. Er selbst habe zwar feststellen können, dass 2er Splits sehr gut funktionieren würden, in der Praxis jedoch oft mühsam sein können, was sich auf Spaß und Motivation auswirke.

[amazon box=“B01N6RF4S6″/]

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here