Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Banaler Grund: Messerattacke in Kölner McFit endet blutig!

Durch ihren günstigen Mitgliedsbeitrag und immer wiederkehrende Rabattaktionen locken Fitnessstudio-Discounter wie McFit nicht nur ernsthaft trainierende Athleten, die eventuell nicht so viel Geld ausgeben oder den Vorteil der hohen Verfügbarkeit in ganz Deutschland nutzen wollen, sondern manchmal auch Personen, die scheinbar nicht so recht wissen, wie man sich zu benehmen hat. Gerade in den Abendstunden, wenn die Trainingsfläche Hochkonjunktur erlebt, kann man manchmal Dinge beobachten, über die man als Außenstehender nur den Kopf schütteln möchte. Ein Vorfall in einer Kölner Filiale des Gym-Riesen mit dem gelben M sorgte nun jedoch für pures Entsetzen.

Am Dienstagabend gegen 20:30 soll es in der Umkleidekabine eines Fitnessstudios im Stadtteil Bayenthal der Domstadt zu einer lautstarken Auseinandersetzung zweier Männer gekommen sein. Einer der beiden zog laut einschlägigen Medienberichten ein Messer und stach sein Gegenüber nieder. Alarmiert durch den Vorfall, rückte die Polizei wenig später mit einem Großaufgebot an, doch der Täter war bereits auf der Flucht und zunächst nicht fassbar. Das Opfer, ein 29-jähriges Mitglied, sank zu Boden und musste schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

schiesserei-mit-todesfolge-auf-hamburger-mcfit-parkplatz

Schießerei mit Todesfolge auf Hamburger McFit Parkplatz!

Während in kleinen, inhabergeführten Studios meist eine vereinsähnliche Atmosphäre herrscht und alle Mitglieder nahezu freundschaftlichen Umgang miteinander pflegen, geht es vor allem in den großen Discountern gelegentlich etwas rabiater zu. Da viele Menschen auf recht kleinem Raum zusammen sind, ist dies jedoch nicht weiter verwunderlich und kein Grund zur Sorge. Nun wurde der Parkplatz eines […]

Während der junge Mann zunächst in Lebensgefahr schwebte, sei sein Zustand nach Angaben der Ärzte mittlerweile stabil. Allerdings konnte er bisher noch nicht von den Ermittlern zur Tat vernommen werden. Dennoch berichteten der WDR sowie örtliche Zeitungen darüber, dass der Grund für den Streit ein ganz banaler gewesen sei. Was genau den Angreifer zu dieser Tat trieb, bleibt dennoch zunächst abzuwarten.

Indessen scheint der Täter laut aktuellem Stand weiterhin flüchtig zu sein. Da spekuliert wird, dass der Mann ebenfalls Mitglied bei McFit sei, durchkämmen die Sachverständigen jetzt die Datenbanken und Videoaufzeichnungen nach möglichen Hinweisen. Aufgrund der Tatsache, dass es laut Datenschutzgesetz nicht erlaubt ist, die Umkleidekabinen zu überwachen, könnte sich die Suche nach dem Schuldigen aber ein wenig komplexer gestalten, als oberflächlich anzunehmen ist. Nichtsdestotrotz ist davon auszugehen, dass es einige Zeugen gibt.

Inzwischen scheint der Betrieb der Filiale wieder seinen gewohnten Gang zu gehen und der Studioalltag sich normalisiert zu haben. Laut dem Bericht des Nachrichtenmagazins Express würden sich die Kunden nichts anmerken lassen und „ziehen entspannt ihr Training durch.“ Ein älterer Herr sei demnach der Auffassung, ein solcher Vorfall könne schließlich überall passieren. Wir hoffen, dass das Opfer schnell auf die Beine kommt und der Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen wird.


Quellen:
wdr.de/nachrichten/rheinland/koeln-messerstecher-fitness-studio-verletzt-100.html
express.de/koeln/mcfit-messerattacke-in-koeln-taeter-auf-der-flucht–kunden-reagieren-jetzt-genau-richtig-32611344
tag24.de/nachrichten/koeln-messerstiche-in-fitnessstudio-mann-schwer-verletzt-polizei-tatverdaechtiger-fluechtig-1080330

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here