Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Men’s Physique Athlet wird von der Bühne geworfen!

Stellt euch vor, ihr bereitet euch akribisch über mehrere Wochen auf einen Bodybuilding-Wettkampf in der Men’s Physique vor und werdet dann am Tag des Events der Bühne verwiesen, weil ihr zu muskulös für die Klasse seid.

Mag sich unvorstellbar anhören, ist einem indischen Athleten aber tatsächlich erst vor Kurzem ganz genau so passiert.

Der skurrile Vorfall hat es inzwischen auch international in die Schlagzeilen der Kraftsport-Szene geschafft.

Wegen zu viel Muskeln abgestraft

Im englischen Sprachraum berichtete zunächst Derek von More Plates More Dates über den indischen Men’s Physique Athleten, der im Zuge eines Wettkampfs in seinem Heimatland knallhart abgestraft wurde.

Sieht man sich die Videos zur besagten Veranstaltung an, lässt sich recht deutlich erkennen, dass Sam Siddiqui, so der Name des Bodybuilders, seiner Konkurrenz in Bezug auf die körperliche Entwicklung ein paar Schritte voraus ist.

Zugegebenermaßen war das Leistungsniveau beim besagten Event jedoch insgesamt eher dürftig, weshalb Siddiqui umso mehr herausstach.

Den Judges schien die Kluft zwischen dem Personal Trainer und dessen Gegnern in jedem Fall zu groß zu sein, was im Endeffekt darin resultierte, dass sie offensichtlich eine Disqualifikation aussprachen.

Sichtlich verdutzt und fassungslos verstand der überlegene Teilnehmer die Welt nicht mehr und war augenscheinlich auch im ersten Moment nicht bereit, kampflos das Feld zu räumen.

Es folgte eine kurze Diskussion, in der einer der Kampfrichter ihm zu erklären versuchte, dass er mehr wie ein Classic Physique Athlet aussehe oder sogar noch besser in eine der Bodybuilding-Klassen passe.

An der Stelle gilt es anzumerken, dass der Mr. Dehli des Verbands WABBA auch innerhalb der jüngeren Vergangenheit schon in den regulären Bodybuilding-Klassen aktiv war.

Sam Siddiqui musste jedenfalls schlussendlich ohne Medaille oder Pokal die Bühne verlassen, während gleichzeitig seiner zum Teil massiv unterlegenen Konkurrenz bei der Siegerehrung die Preise verliehen wurden.

Instagram: Sam Siddiqui war nicht nur in der Men's Physique aktiv
Sam Siddiqui hat vor nicht allzu langer Zeit auch Wettkämpfe in der regulären Bodybuilding-Klasse bestritten.

Men’s Physique nimmt immer krassere Dimensionen an

Die Frage, die sich nun natürlich stellt: Wurde Sam Siddiqui zurecht abgestraft oder nicht? Zumindest kurz und knapp ist das sehr schwer zu beantworten.

Fakt ist, dass die Men’s Physique seit ihrer Einführung eine stetige Transformation hin zu immer mehr Muskelmasse durchgemacht hat.

Brandon Hendrickson und Raymont Edmonds, zwei der aktuellsten Olympia-Sieger in der Men’s Physique, sind meilenweit entfernt davon, was ein Mark Anthony, der die Klasse im Rahmen ihrer Premiere beim Mr. Olympia gewann, einst als Ideal verkörperte.

Allgemein sehen heutige Men’s Physique Athleten hinsichtlich ihres Oberkörpers viel mehr aus, als würden sie ein Level höher antreten, was auch mit daran liegt, dass es in der Bermudashorts-Klasse schlichtweg kein Gewichtslimit gibt.

Geht es also darum, welcher Athlet das Profiniveau am besten widerspiegelt, hätte Siddiqui wohl gewinnen müssen.

Man kann jedoch sicherlich auch Argumente für die Meinung der Judges finden.

Dass die in der Men’s Physique geforderte Muskelmasse etwas aus dem Ruder läuft, liegt auf der Hand. Eventuell wollten die Kampfrichter vor Ort ein Zeichen setzen, um wenigstens in ihrer Nation einen Richtungswechsel vorzugeben.

Ob dieses Vorgehen aber länderübergreifenden Einfluss hat, darf stark bezweifelt werden.

Fragt man das indische Publikum, das zahlreich unter verschiedenen YouTube-Videos den diskutablen Streitfall kommentiert, könnte die Sache klarer kaum sein: Sam Siddiqui hätte definitiv gewinnen müssen und wurde von unfähigen Judges des Sieges beraubt.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

4 KOMMENTARE

  1. Diese Klasse ist schon etwas ganz „besonderes“. Der Kollege in roten Shorts auf dem ersten Bild hat ganz sicher schon seine Profi-Card in der Tasche 🤣

  2. ich hoffe jetzt kapiert jeder was natural heist, den er ist 10000% natural und alles was besser ist als er, eben nicht natural bessere foto beweise wird ihr hier bestimmt nicht nochmal finden und merkt euch red-pants-natural-bodybuilder falls ihr erneut unklar seid was ist ein echter und was ist ein unechter natural athlet.(smiley)

  3. Ob natural oder nicht natural spielt doch heute keine Rolle mehr. Man möge mir die Sportart zeigen, wo nicht auf die ein oder andere Art nachgeholfen wird. Unter Schäuble als Innenminister gab es sogar ein entprechendes „Leistungsprogramm“ für die damaligen olympischen Spiele das von der Universität Freiburg durchgeführt wurde. Staatlich verordnet sozusagen. Der spanische Fußball war zu einer Zeit komplett durchgedopt – durfte aber nicht an die Öffentlichkeit weil es ein Politikum war und auch der Verein einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor darstellt.
    Das alles ist einfach nur eine verlogene und verbrecherische Show die zur „Unterhaltung, Ablenkung und Verblödung des Volkes“ geschaffen wurde. Wie Brot und Spiele – was gespielt wurde, war in Rom in der Arena völlig egal, solange es Spaß gemacht hat und unterhaltsam war. Man muss ja dann nicht denken und geht „zufrieden“ heim, um sich dann wieder morgens zur Arbeit aufzumachen und sich jeden Monat über seinen Lohnzettel zu ärgern.
    Sollen sie doch alle machen wie und was sie wollen – offen. Das wird dann ein Kampf wer die besseren Mediziner und Trickser hat. Ein neuer Pokal wird dann fällig. Wäre ehrlicher und sauberer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here