Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Abstecher in den Kampfsport: Martyn Ford wechselt ins MMA!?

Heutzutage springen viele Bodybuilding- und Fitnessathleten zwischen dem Bühnensport und anderen Disziplinen hin und her. Eines der bekanntesten Beispiele ist der Powerlifter Larry Wheels, der seinen Gewichthebergürtel regelmäßig mit dem Posingslip tauscht. Abseits des Bodybuildings gibt es vielleicht jedoch keine andere Sportart, in der die Athleten so fit und definiert sind, wie im MMA (Mixed Martial Arts). Für mehrere Disziplinen gleichzeitig zu trainieren, mehrere Energiesysteme zu optimieren und dann noch gegen einen anderen starken Gegner zu kämpfen, macht MMA-Kämpfer sicherlich zu herausragenden Sportlern in Bezug auf die Athletik. 

Der Gleiswechsel zwischen MMA und Kraftsportarten wurde in den letzten paar Jahren immer populärer. Gleich mehrere Sportler sind zwischen den beiden Disziplinen hin und her gesprungen. Einer von ihnen war der ehemalige World’s Strongest Man Mariusz Pudzianowski. Im Anschluss an seine Strongman-Karriere trat der Pole in einer Reihe von MMA Organisationen an, darunter die polnische KSW. Dieser Verband ist auf dem Weg nach oben und baute seinen guten Namen mit einer Reihe talentierter Athleten aus verschiedenen Hintergründen, von Material Arts bis hin zur Fitnesswelt, immer weiter auf. Nun scheint es, als würde sich ein sehr bekanntes Gesicht außerhalb des Kampfsports erheben und sich ebenfalls im MMA versuchen.


Martyn Ford kündigt auf Instagram an, künftig im MMA zu kämpfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Martyn Ford ist dafür gekannt, in mehreren Arenen gleichzeitig zu spielen. Neben seiner Karriere als massiver Bodybuilder ist der Engländer ebenso ein bekannter Schauspieler und aktuell das Oberhaupt von 5% Nutrition. Während all diese Aufgaben parallel vielleicht gut zu managen sind, machte sich der zwei Meter große Gigant jetzt eine neue Herausforderung zur Aufgabe. Der gebürtige Brite möchte als MMA-Kämpfer zu noch mehr Ruhm und Anerkennung finden. Auch er hat sich dafür wie Pudzianowski den polnischen Verband KSW ausgesucht.

Noch im Frühjahr hatte der zu Spitzenzeiten 150 Kilo schwere Ford mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Mittlerweile sieht man „The Nightmare“ jedoch auf Social Media wieder fleißig im Fitnessstudio sowie im Ring trainieren, um sich auf einen ganz anderen Kampf vorzubereiten. Wann das MMA-Debüt des Engländers stattfinden wird, ist derzeit zwar noch unklar, doch wir sind definitiv gespannt, wie er sich im Ring schlagen wird. 

https://www.instagram.com/p/BpG2yIfgNls/?taken-by=martynfordofficial

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here