Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Lee Priest im Krankenhaus

Wie nur noch wenige Menschen heutzutage, steht Lee Priest für die ungeschönte Wahrheit, denn mit ihm als Gesprächsteilnehmer wird jede Diskussion definitiv zu einer brisanten Angelegenheit. Unter anderem deshalb wird er in der letzten Zeit wieder des Öfteren für Interviews zu prekäreren Themen eingeladen. Auch für einen Spaß, oftmals mit schwarzem Humor, ist der frühere Profi Bodybuilder immer zu haben. Am vergangenen Wochenende ging es für den gebürtigen Australier allerdings nicht wirklich lustig zu, denn zumindest temporär hatte es Besorgnis um seinen gesundheitlichen Zustand gegeben!

Auf Instagram kursierte nämlich in diesen Tagen ein Foto, das Lee Priest zum Schock vieler seiner Fans im Krankenhaus zeigt. Hochgeladen hatte es Wayne Howlett, der auch in den zugehörigen Kommentaren direkt erklärt, was genau passiert war. Demnach sei der australische Bodybuilder zur MotorMania 3 in Launceston für einen Auftritt eingeladen gewesen, soll sich jedoch schon vor dem Abflug nicht allzu wohl gefühlt haben. Den Termin habe er aber dennoch nicht absagen wollen, weshalb er trotz seines schlechten Wohlbefindens in den Flieger gestiegen sei, was dann unter dem Strich auf einem Bett in der örtlichen Klinik endete.

Selbst äußerte sich Lee Priest ebenfalls zu dem Vorfall und zwar ziemlich offensiv, wie man es von ihm gewohnt ist. Generation Iron hatte zuvor auf der eigenen Homepage einen kleinen Artikel veröffentlicht, demzufolge der gebürtige Australier erneut wegen seiner Nervenschädigung operiert worden, aber auf dem Weg der Besserung sei. Laut dem Bodybuilder völliger Unsinn, denn in Wahrheit soll es sich schlichtweg um eine Virusinfektion gehandelt haben, die er entgegen seiner eigentlichen Entscheidung, doch den Flug anzutreten, besser hätte auskurieren sollen. Der mehrmalige Mr. Olympia Teilnehmer lässt zudem verlauten, dass die Berichterstattung der amerikanischen Plattform genauso zu wünschen übrig lasse wie deren Filme.

Schlussendlich scheint der Krankenhausaufenthalt von Lee Priest also eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen zu sein, die sich aus einer vorhergehenden Virusinfektion ergab. Gemäß den Bildern auf seinem privaten Facebook Profil ist der australische Athlet mittlerweile wieder in mehr oder weniger guter Verfassung zu Hause angekommen!

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here