Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Lee Priest hört auf mit Bodybuilding!

Lee Priest, ebenfalls unter seinem Spitznamen „The Blond Myth“ bekannt, gehört nicht nur zu den namhaftesten, sondern auch zu den markantesten Bodybuilding Profis der Welt. Zurückzuführen ist diese Tatsache natürlich unter anderem auf sein beachtliches Erscheinungsbild, aber auch der australische Akzent und das Gesichtstattoo verleihen dem 1,63m großen Athleten nicht nur einen Funken Außergewöhnlichkeit. Fans das gebürtigen Australiers werden in der nächsten Zeit wohl allerdings in Bezug auf den Kraftsport nichts mehr zu sehen bekommen!

Nahezu jeder Bodybuilding Fanatiker kennt wohl das Bild mit Lee Priest und Tom Platz, auf dem der Australier seinen gestreiften Trizeps in die Kamera hält und damit seine schier unfassbare Armentwicklung präsentiert.

Wie der mittlerweile 44-Jährige jedoch aktuell über sein Instagram Profil mitteilt, wird es solche oder ähnliche Fotos in Zukunft nicht mehr geben, denn laut eigener Aussage werde er mit sofortiger Wirkung seine Bodybuilding Karriere beenden. Grund dafür sei eine noch immer anhaltende Verletzung, die keine Anzeichen auf Besserung zeigen würde und ihm das Training sehr schwer mache.



Lee Priest führt in seinem Beitrag weiter aus, dass seit seinem Unfall, bei dem ein Nerv im Nackenbereich zerdrückt wurde, nun mittlerweile fast zwei Jahre vergangen seien und er nach dem operativen Eingriff zunächst an eine vollständige Genesung geglaubt habe. Seitdem leide er jedoch im Training kontinuierlich an Schmerzen und auch einen Muskelpump habe er zumindest in der rechten Körperhälfte nach der Verletzung nicht mehr ausmachen können.

Obwohl er es immer weiter versucht habe, empfinde er nur noch Hass für das Gym und aus diesem Grund hänge er seine Bodybuilding Karriere an den Nagel. Er werde ab sofort nur noch auf Cardio setzen und sehen, was passiert, denn „lieber sehe er wie eine normale Person als wie ein halber Bodybuilder aus„, so seine Worte.

Seinen letzten großen Erfolg feierte Lee Priest im Jahr 2013, als er den ersten Platz beim NABBA Mr. Universe belegte und damit nach sieben Jahren Bühnenabstinenz ein erfolgreiches Comeback feierte. Zudem sicherte sich der Australier mehrere Top 10 Platzierungen beim prestigeträchtigen Mr. Olympia!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

  1. Lee ist ein Mythos. Das war er das wird er bleiben. Der Gigantenkiller. Er hat mit seiner erfrischend offenen lustigen Art und seinem unglaublichen Körper mehr Leute motiviert als es so mancher Mr.O.vermocht hat. Egal was er jetzt tut ich wünsche Ihm das er glücklich ist und gesund! All the best to you Lee!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here