Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Karl Ess im Interview mit DER WELT

Karl Ess kündigte in der Vergangenheit bereits an, zukünftig vermehrt in den Mainstream Medien vertreten sein zu wollen. So gab der Veganer nun ein Interview mit welt.de, in der neben allerhand Bekanntem auch einige Neuigkeiten verraten werden!

Zunächst erörtert Karl Ess ausführlich, warum die vegane Ernährungsweise und intensive sportliche Aktivität anders als häufig angenommen nicht zusammen passen, sondern ganz hervorragend harmonieren würden. Im Zuge dieser Ausführungen wird zunächst auf die laut dem Bodybuilder eindeutige Studienlage und anschließend auf sein Buch „FIT VEGAN: Unsere Zukunft isst Vegan“ eingegangen.

Jedoch scheinen sich die verantwortlichen Redakteure im Vorfeld intensiv mit der Karriere des Fitness YouTubers beschäftigt zu haben und sprechen ihn daher direkt auf seinen Ferrari an. Dieser gezielten Frage entgegnet der erfolgreiche Unternehmer, dass er sich mittlerweile nicht mehr mit derartigen Luxusgegenständen identifizieren könne und den italienischen Boliden schon im Frühling versteigern werde. Das daraus resultierende Geld werde der Sportler, genau wie die Einnahmen der ersten Verkaufswoche seines Buches, in eine eigens entwickelte Dokumentation investieren.


karl-ess-im-interview-mit-der-welt-1


Auf die Frage, wie er mittlerweile das Bewerben von Lottoscheinen und Penis Pumpen sehe, sagt Karl Ess, dass er es keinesfalls als Fehler einstufen würde und das Geld zum damaligen Zeitpunkt dringend für größere Ziele benötigt habe. So habe er laut eigenen Angaben teils 20.000 – 30.000 € pro Stunde verdient, was dem Kraftsportler ermöglichte, das Supplement Unternehmen ProFuel ins Leben zu rufen. Allerdings gesteht der Veganer, dass er seine Zuschauer im Vorfeld besser hätte aufklären sollen, um die negative Kritik zu vermeiden.

Inzwischen habe Karl Ess jedoch seinen Traum von veganer Systemgastronomie realisiert und in München seinen ersten Standort eröffnet. Dabei scheint Karl Ess in irgendeiner Form mit der Firma „Yuicery“ zu kooperieren, da er das ehemals nur aus Säften bestehende Sortiment nun um Speisen wie Wraps oder Suppen ergänzt haben soll. Demnächst sei auch ein zweites Lokal in Saarbrücken realistisch und so solle die Expansion Schritt für Schritt fortgeführt werden, um eines Tages in jeder größeren Stadt ein solches Geschäft eröffnen zu können.

Obwohl in diesem Interview viel Bekanntes wiederholt wird, kommen auch Themen beziehungsweise Details zur Sprache, die für die Fitness Szene gänzlich neu sein dürften!

Das komplette Interview findet ihr hier bei welt.de!


Quelle: welt.de/sport/fitness/article160036227/Darum-versteigert-der-Vegan-YouTuber-seinen-Ferrari.html

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here