Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Leeres Versprechen? – Kai Greenes Sponsor kündigt Wettkampf-Vorbereitung an?!

Es ist wieder so weit: Kai Greene sorgt mit einer erneuten Anspielung auf ein Comeback für Aufruhr in den sozialen Medien. Jene, die die Bodybuilding-Szene seit geraumer Zeit aufmerksam verfolgen, wissen genau, wovon wir sprechen. Schließlich ist der 45-Jährige mittlerweile nicht mehr nur für seine sportliche Leistung bekannt, sondern glänzte in den letzten fünf Jahren vor allem durch seine leeren Versprechen. Dementsprechend gibt es einen inzwischen nicht gerade kleinen Teil innerhalb der Community, dem die regelmäßigen, im Sande verlaufenden Andeutungen nur noch bitter aufstoßen. Nichtsdestotrotz scheint diese Tatsache spurlos an dem US-Amerikaner vorbeizugehen, weshalb er mit einem kürzlich abgesetzten Beitrag auf Instagram die Gemüter ein wiederholtes Mal zum Überkochen bringt.

Kai Greene präsentiert seine aktuelle Form

Das letzte Mal, als Kai Greene auf einer Bühne begutachtet werden konnte, war die Arnold Classic Brazil im Jahr 2016, die er schlussendlich als Sieger beendete. Sein letzter Auftritt beim Mr. Olympia liegt mittlerweile sogar knappe sieben Jahre zurück. Seitdem ist einige Zeit verstrichen, innerhalb derer Greene zwar mehrmals zum prestigeträchtigsten Bodybuilding-Wettkampf eingeladen wurde, diese Einladung jedoch weder angenommen hat noch irgendwo anders angetreten ist.

Nichtsdestotrotz gelingt es dem IFBB Pro, permanent auf dem Radar seiner Zuschauer zu bleiben, wenn auch mehr mit einem durchaus negativen Beigeschmack. Auch neuerdings kippte der von RedCon1 gesponserte Athlet mit einem Formupdate zusätzliches Öl ins Feuer und schürte zum wiederholten Mal Hoffnungen auf eine bevorstehende Bühnenpräsenz.

Auf den besagten Bildern zeigt sich der dreifache Arnold Classic Champion eigenen Angaben zufolge beim Posing im Anschluss an seine Cardio-Einheit und verrät in den Kommentaren, dass er derzeit rund 144 Kilogramm Körpergewicht auf die Waage bringe. Eine durchaus massive Erscheinung, vor allem wenn man zusätzlich seine Körpergröße von 173 Zentimeter in Betracht zieht.

Instagram: Kai Greenes Sponsor äußert sich zu seinem Formupdate
Auf Instagram teilte RedCon1 einen weiteren Hinweis auf die Wettkampf-Pläne von Kai Greene.

Kai Greenes Sponsor veröffentlicht einen fragwürdigen Hinweis

Doch das sollte es nicht gewesen sein, denn sein Sponsor RedCon1 legte noch eine Schippe drauf, teilte die veröffentlichten Bilder seines Athleten auf dem eigenen Instagram-Profil und versah diese mit folgender Bildunterschrift:

„Ein kleines Kai Greene Update! Wir fragen uns, auf was er sich vorbereitet ? ? ?“ 

Darüber hinaus verfasste der Profi-Bodybuilder in der Kommentarsektion unter seinem Beitrag eine weitere Anmerkung und versprach, alle Zweifel seiner Fans in einem bevorstehenden Live-Stream aus dem Weg räumen zu wollen. Was genau sich hinter der Botschaft verbirgt, bleibt wohl bis zu dieser Übertragung weiterhin unklar.

Eine Sache scheint aktuell aber festzustehen: Sollte Kai Greene kein sogenanntes „Special Invite“ für den diesjährigen Mr. Olympia erhalten, bleibt ihm keine andere Wahl, als sich bis zum 12. September mittels anderer Wettkämpfe in beispielsweise Portugal, Chicago, Tampa, Texas oder Spanien für die Show zu qualifizieren. Im Umkehrschluss bedeutet dies also, dass wir ihn in so einem Fall auf einer der kommenden Bodybuilding-Veranstaltungen zu Gesicht bekommen, bevor der Mr. Olympia tatsächlich über die Bühne geht. Vorausgesetzt, es handelt sich seinerseits wirklich um ein ernstes Vorhaben.

Fraglich bleibt allerdings auch, ob es dem Bodybuilder vor allem im Hinblick auf sein aktuell kolportiertes Gewicht überhaupt gelingen würde, bis zum Stattfinden eines der besagten Events in Form zu kommen. Ein leichtes Unterfangen wäre es bei seinem üblichen Bühnengewicht keineswegs. Gerüchten zufolge existiere zudem eine Klausel in seinem Sponsoring-Vertrag, die besage, dass Kai Greene sich dazu verpflichtet habe, an weiteren Wettkämpfen teilzunehmen. Ob der US-Amerikaner plant, seinen Teil der angeblichen Vereinbarung zu erfüllen oder ob es sich bei dieser Aktion um einen weiteren Schrei nach Aufmerksamkeit handelt, wird sich hoffentlich in naher Zukunft herausstellen.

Instagram: Kommentar von Kai Greene
In der Kommentarspalte verspricht Kai Greene einen baldigen Livestream.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here