Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Kai Greene startet definitiv nicht beim Mr. Olympia 2016!

Ohne Zweifel hat das Comeback des über 50-jährigen Kevin Levrone die Bodybuilding Szene in Aufruhr versetzt. Was jedoch dadurch teilweise etwas in den Hintergrund rückte war die Frage, ob auch Kai Greene beim Mr. Olympia 2016 auf der Bühne stehen wird oder nicht. Hierzu gibt es nun zumindest bezüglich diesen Jahres eine wohl definitive Aussage von „The Predator“ himself!

In einem Interview mit Muscular Development spricht Bob Cicherillo, der den Mr. Olympia Wettkampf für gewöhnlich live moderiert, mit Kai Greene über Themen wie zum Beispiel die Entwicklung und Progression seiner Marke Dynamik Muscle, andere ihn beeindruckende Athleten und das Comeback von Kevin Levrone. Im Laufe des Gesprächs kommen die beiden natürlich auch auf den diesjährigen Mr. Olympia und Kai Greenes Teilnahme zu sprechen.

Laut Aussage des New Yorker IFBB Pros haben größere Mächte hinter den Kulissen hart daran gearbeitet, einige Dinge zu verkomplizieren. Er erwähnt im Zuge dessen desöfteren, dass er keine Namen nennen und auch niemanden schlecht reden wolle. Unter dem Strich sei es seine Entscheidung, zu der ihn niemand zwinge. Es sollen jedoch Informationen an ihn herangetragen worden sein, die hier zwar nicht konkretisiert werden, eine Teilnahme am diesjährigen Mr. Olympia aber wohl definitiv für ihn nicht möglich machen. Er wolle zwar diese Tür nicht für immer schließen, dennoch stehe er 2016 nicht in Las Vegas auf der Bühne.

Für alle Kai Greene Fans haben wir das komplette, 56-minütige Interview nachfolgend verlinkt. Wer also mit der gewohnt philosopischen Ausdrucksweise des New Yorkers zurecht kommt, in die oftmals sehr viel hineininterpretiert werden kann, der kann sich das Video gut und gerne einmal ansehen!


Ab Minute 42 stellt Bob Cicherillo die Frage nach Kais Teilnahme beim Mr. Olympia.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Oh man die IFBB ist eine so koruppte Drecksorganisation. Haben Levrone geholt, weil sie wussten Kai wird nicht teilnehmen, um den Leuten ein Highlight zu bieten und davon abzulenken. Wen juckt ein 50 jähriger Ex Bodybuilder, der nicht mal in seiner Prime gegen einen Ronnie Coleman gewinnen konnte, der mindestens 3x nicht in Topform zur Show erschien bzw. gegen einen Dorian Yates, der mindestens 4x nicht in Topform erschien und nur mit seinem Rücken überzeugen konnte. Was soll er bitte gegen Phil Heath anrichten können. Wenn er die top 10 knackt, dann ist das auch nur aus politischen Gründen. Was Kai angeht… die IFBB scheint dahinter zu stecken. Wahrscheinlich politische Machenschaften. Fakt ist aber: Er hätte es für die Fans machen sollen. Zum zweiten Mal in Folge enttäuscht er uns alle. SCHEISS IFBB UND SCHEISS KAI GREENE ICH KÖNNTE VÖLLIG AUSRASTEN MAN FUCK!!!!!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here