Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Kai Greene erhält Spezialeinladung zum Mr. Olympia

Viele Bodybuilding Fans denken jetzt bereits, dass der kommende Mr. Olympia nicht so spannend wird wie in einigen Jahren zuvor, da die Teilnahme von Kai Greene erneut sehr unsicher erscheint und somit das fast schon legendäre Battle zwischen ihm und Phil Heath nicht stattfinden würde. Aber natürlich möchte auch Big Ramy, der sich erst kürzlich in brachialer Verfassung präsentierte, ein Wörtchen mitreden, wenn es um den Gewinn der heiß begehrten Sandow geht. Um Kai Greene nun doch noch an Board zu holen, hat die IFBB ihm erst vorgestern eine Spezialeinladung geschickt!

Obwohl Kai Greene bis jetzt als sehr unsicherer Kandidat für die Teilnahme am Mr. Olympia 2017gilt, ist er alles andere als außer Form. So zeigte er sich erst kürzlich mit einem Gewicht von rund 135 Kilo. Da sich auch die IFBB dessen bewusst ist und ihn beim prestigeträchtigen Event natürlich gerne dabei hätte, schickte sie ihm vorgestern eine Spezialeinladung, die unter anderem auch auf ihrem offiziellen Instagram Account veröffentlicht wurde.

Aufgrund der Tatsache, dass sich Kai Greene bislang nicht offiziell für den Mr. Olympia 2017 qualifiziert hat, macht der Verband hier eine Ausnahme. So sagte Jim Manion, der Präsident der IFBB, in einem Interview mit dem FLEX Magazine erst vor kurzem, dass sie den Contest für die Fans so spannend wie möglich machen wollen und sie bei Kai Greene deshalb – genau wie bei Kevin Levrone im Vorjahr – eine Ausnahme machen würden, da er in der Vergangenheit schon sehr viel erreicht habe.


Kai Greene bekommt Einladung
Die IFBB sendete Kai Greene erst kürzlich eine Spezialeinladung für den Mr. Olympia 2017.

Auf die Aussage, dass viele Fans von Kai Greene das Gefühl hätten, dass die IFBB Kampfrichter Phil Heath bevorzugen würden und der New Yorker somit ohnehin keine Chance auf den Titel hätte, antwortete Jim Manion, dass dies für sie allein aus werbetechnischer Sicht absolut keinen Sinn ergeben würde. So wäre es aus der Sicht des Marketings viel vorteilhafter, wenn es viele verschiedene Mr. Olympia Sieger gäbe und der entthronte Champion im Folgejahr wieder zurück kommen würde.

Ob Kai Greene auf die Einladung der IFBB mit einer Vorbereitung inklusive anschließender Teilnahme reagieren wird, bleibt weiterhin höchst fragwürdig, denn die Kontrahenten, die er beim prestigeträchtigsten Contest dann haben würde, stecken jetzt schon mitten in der Vorbereitung. Trotz allem kann man es natürlich niemals ausschließen, dass er sich kurzfristig doch noch dazu entscheidet, im kommenden September in Las Vegas am Start zu sein!


Quelle: flexonline.com/ifbb/kai-greene-2017-olympia

Merken

Merken

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here