Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Junger Kraftsportler stirbt beim Bankdrücken!

Im Allgemeinen gilt Kraftsport zwar als potentiell verletzungsintensive Disziplin, hat aber dennoch den Ruf, keine besonders gefährliche Sportart zu sein. Doch dass Trainingsunfälle sogar tödliche Folgen mit sich bringen können, wurde im Falle eines amerikanischen Athleten nun auf erschreckende und sehr tragische Art und Weise deutlich!

Besonders das Bankdrücken gilt bei jungen Sportlern als beliebte Disziplin, da dort nicht nur die Brust hervorragend trainiert wird, sondern zudem die Kraft des Oberkörpers demonstriert werden kann. Im Falle von Kyle Thomson endete diese Übung jedoch mit dem denkbar schlimmsten Ausgang, was mitunter dazu führte, dass der ihn betreffende bereits international Schlagzeilen machte und die Szene zutiefst erschütterte. Beim Versuch ein Gewicht von circa 143kg zu drücken, rutschten die Hände des Sportlers trotz der Aufsicht eines Spotters ab, sodass die Hantel ungebremst auf den Hals des jungen Mannes fiel.


junger-kraftsportler-stirbt-beim-bankdruecken-1


Trotz sofortiger Maßnahmen der anwesenden Personen wurde der College Student schon bei der Ankunft im Krankenhaus für tot erklärt. Die Mediziner konnten ihm nicht mehr helfen. Der Football Coach des Verunglückten beschrieb den erst 22-Jährigen als einen lebensfrohen und beliebten jungen Mann, der über Disziplin und Erfahrung im Kraftsport verfügte. So habe der Amerikaner in der vergangen Zeit bereits viel Fett verloren, kam immer besser in Form und träumte von einer Karriere bei der Polizei, bis dieser schreckliche Unfall das Leben des Athleten viel zu früh beendete.

An dieser Stelle möchten wir der Familie und den Freunden von Kyle Thomson unser herzlichstes Beileid aussprechen und unsere schwere Erschütterung über diesen tragischen und tödlich geendeten Unfall äußern. Wir appellieren an alle Sportler, bei künftigen Workouts ein besonderes Augenmerk auf eigene Sicherheit und die des Trainingspartners zu legen, damit sich ein solches Ereignis nicht wiederholen wird!


Quelle: generationiron.com/lifter-dies-freak-bench-press-accident/

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

3 KOMMENTARE

  1. Hallo Gannikus-Team,
    habe die News bereits über ein anderes Medium zur Kenntnis genommen. Grundsätzlich Schade für die nächsten Angehörigen und den jungen Sportler.
    Nutzt doch mal diesen Vorfall um auf die unterschiedlichen Griffvarianten hinzuweisen bzw. deren Vor- und Nachteile zur thematisieren bzw. zu erklären, dann hätte der Artikel auch einen echten Mehrwert. So ist einfach nur irgendwo auf der Welt ein weiterer Sack Reis umgefallen.
    Gruß

  2. Mein Beileid. Jeder der Bankdrücken macht sollte sich bewusst sein das die Sicherheit wichtiger ist als das Ego. Jeder sollte lieber ein powerrack oder die Multi Presse oder kurzhanteln verwenden. Leider passen viele Trainingspartner nicht ausreichend auf. Auch eine gewisse Unerfahrenheit ist meistens der Fall. Jeder der zum Beispiel powerlifter training kennt, weiß das auch dort die Sicherheit die oberste Priorität ist. Noch mal der Hinweis lasst euer Ego zu Hause und denkt immer an eure Sicherheit zuerst. solche Unfälle müssen nicht passieren, wenn dann die Sicherheit gedacht wird in jedem Training.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here