Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Challenge von C.T. Fletcher: Julius Maddox meistert 400 Wiederholungen im Bankdrücken!

Lautet das Ziel mehr Muskeln aufzubauen als der durchschnittliche Studiobesucher, ist stetige Progression erwiesenermaßen einer der wichtigsten Parameter, die es zu beachten gilt. Regelmäßig sieht man dieselben Gesichter im Fitnessstudio, doch was sich verhältnismäßig wenig ändert, sind die Gewichte, die diese Personen bei ihren Workouts verwenden. Dabei ist es für den Zugewinn von Muskelmasse unerlässlich, sich bei Aufrechterhaltung einer guter Technik in regelmäßigen Abständen zu steigern. Ist man allerdings ein Powerlifter, dessen Ziel es ist, immer mehr Last auf die Stange zu packen, so muss man irgendwann auch andere Techniken anwenden, um Reize zu setzen. Ein gutes Beispiel ist dafür Julius Maddox, der es sich zur Aufgabe genommen hat, 400 Wiederholungen im Bankdrücken in nur einer Trainingseinheit zu meistern.

Julius Maddox gelang es im September 2019 mit rund einem Pfund mehr auf der Stange, den bis dato bestehenden Weltrekord im Bankdrücken von 335 Kilo, der vom Russen Kirill Sarychev RAW aufgestellt wurde, zu übertreffen. Als ob diese Leistung nicht schon für sich allein sprechen würde, wiederholte er dann noch Ende November nicht nur seinen erst kürzlich verrichteten Rekord. Vielmehr konnte er ihn mit schier unglaublichen 337,5 Kilo RAW sogar weiter ausbauen, wohlgemerkt mit nur Handgelenksbandagen als Unterstützung. Mit RAW ist gemeint, dass man eine Übung ohne jegliches Equipment, wie beispielsweise ein Bankdrückshirt, ausführt.

Seinen letzten Erfolg verzeichnete der US-Amerikaner beim Arnold Sports Festival 2020, als er in der offenen Klasse ohne Gewichtslimit teilnahm. Nach seinem Rekord vom letzten Jahr lautete sein Ziel, die 800-Pfund-Marke zu knacken, was ihm bei der Arnold Classic durch seinen neu aufgestellten Weltrekord zwar nicht gelungen ist, doch trotzdem ist seine Leistung zumindest momentan einzigartig. „Irregular Strength„, wie er auf Instagram heißt, schaffte es, 350 Kilo im Bankdrücken zu meisten, was ein schier unglaubliches Gewicht darstellt, bedenkt man zusätzlich, dass Julius Maddox erst seit dem Jahr 2012 Gewichte stemmt.

Screenshot: Julius Maddox versucht 400 Wiederholungen im Bankdrücken zu meistern
Julius Maddox nimmt sich in seinem neusten Video eine Herausforderung im Bankdrücken an.

In einem neuen Video will er es erneut auf die Spitze treiben. Zwar nicht mit dem verwendeten Gewicht, dafür aber mit der Wiederholungsanzahl. Momentan falle es „Irregular Strength“ aufgrund der aktuellen Situation mit der Coronakrise, den geschlossenen Gyms und dem Verschieben zahlreicher Wettkämpfe laut eigener Aussage schwer, seinem gewohnten Trainingsplan nachzugehen, weshalb er statt schwerer Last aktuell auf viele Wiederholungen setzt, um genau zu sein auf 400, um etwas Neues auszuprobieren.

„Mein Trainer hat mir also erlaubt, von meinem typischen Programm abzuweichen, da wir gerade in dieser Sperre sind. Also wir werden das heute zu einem wiederholungsreichen Training machen.“ 

>> Das GANNIKUS Trainingsequipment findet ihr auf Muscle24.de! <<

Mit dieser kurzen Einführung beginnt Julius Maddox mit einer Last von rund 102 Kilogramm 200 Wiederholungen auszuführen. Nach der Hälfte reduziert der US-Amerikaner das Gewicht, da es laut eigener Aussage zu schwer ist. Fortgeführt wird das Training mit 62 Kilo.

„Lass‘ mich dir etwas sagen. 102 Kilogramm für mehrere Sätze und Wiederholungen und bin ich vollkommen zerstört. Ich war schon lange nicht mehr so fertig. Anfangs wollten wir den Marathon mit 102 Kilo laufen, so wie es ein anderer Typ auf YouTube gemacht hat. Aber ich habe dann versucht, in zwei Stunden 400 Wiederholungen wie C.T. Fletcher zu meistern. Auf dem Weg zum Ziel, naja nicht einmal zum Ziel, sondern zur Halbzeit, gab es keine Möglichkeit, 400 Wiederholungen mit 102 Kilogramm durchzuführen.“

In seinem neusten Video meistert Julius Maddox innerhalb von zwei Stunden 400 Wiederholungen im Bankdrücken. Die ersten 200 Stück mit 102 Kilogramm, die letzten 200 mit rund 50 Kilo weniger, da er laut eigenen Angaben schon lange nicht mehr so erschöpft gewesen sei, als er ein Training durchgeführt hat. Auf dem Weg, die 800-Pfund-Grenze (363 Kilo) zu knacken, variiert der Weltrekordhalter sein Workout, um unterschiedliche Reize zu setzen, Herausforderungen zu meistern und somit neue Erfahrungen zu sammeln.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here