Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Rückschlag: Josh Lenartowicz wegen Tumor erneut unters Messer!

Im Jahr 2017 wurde in Deutschland mehr als jeder dritte Patient eines Krankenhauses operiert – insgesamt also rund 7,1 Millionen Menschen. Gut die Hälfte der chirurgischen Eingriffe wurden an Personen über 60 durchgeführt, wobei die häufigsten Operationen am Darm, gefolgt von der Galle und dem Hüftgelenk stattfanden. Bei Frauen stellte die häufigste Ursache die Rekonstruktion der weiblichen Geschlechtsorgane nach einem Dammriss durch eine Geburt dar, bei Männern waren es Operationen am Darm wie das Lösen von Verwachsungen oder das Aufdehnen von Darmabschnitten. In der Regel kommen aufwendigere Eingriffe, wie beispielsweise am Gehirn, durchschnittlich bei 7.000 Personen jährlich in Deutschland vor. Trotz einer so kleinen Wahrscheinlichkeit musste sich Josh Lenartowicz wegen eines Tumors jetzt bereits das zweite Mal einer Operation am Schädelknochen unterziehen lassen.

Im September erst berichteten wir darüber, dass der australische IFBB Pro nicht beim Mr. Olympia antreten kann. Der Grund war nicht wie im Vorhinein vermutet etwa die Geburt seines Sohnes, sondern eine Schockdiagnose: Ein genetisch bedingter und äußerst seltener Tumor am Schädelknochen habe sich ihm zufolge ausgebreitet. Bei der Operation sei  jedoch leider nicht alles wie am Schnürchen gelaufen, denn währenddessen soll Josh Lenartowicz einen Schlaganfall erlitten haben, den der Neurologe als üblich einstufte und auf eine Hirnhautentzündung zurückführte, die wohl das Gehirn in der Vergangenheit geringfügig verändert habe.

>> Bodybuilding-Bekleidung vom Feinsten findet ihr auf Muscle24.de! <<

Nach diesem Vorfall habe das Ärzteteam versucht, den Australier aus der Narkose zu holen, allerdings endete auch das eher unglücklich, denn während des Versuchs soll sich Flüssigkeit in der Lunge angesammelt haben, woraufhin die Spezialisten laut seiner Aussage beschlossen hätten, ihn acht Tage lang zu seiner eigenen Sicherheit in ein künstliches Koma zu versetzen. Demzufolge hat der Profi-Athlet entschieden, beim prestigeträchtigsten Event in Las Vegas nicht anzutreten und eine Auszeit für die Regeneration einzulegen. Die Hoffnung auf eine schnelle und erfolgreiche Genesung löste sich jedoch in Luft auf, als der 36-Jährige ständig unter leichten Kopfschmerzen, aber auch häufig eintretenden Migräneanfällen gelitten habe, wie er in einem Instagram-Video erläutert.

Schockdiagnose: Deshalb verpasst Josh Lenartowicz den Mr. Olympia 2019!

Eigentlich hätte Josh Lenartowicz in wenigen Tagen seine insgesamt dritte Teilnahme am Mr. Olympia feiern sollen, doch wie sich mittlerweile sicher sagen lässt, wird daraus nichts. Der gebürtige Australier hatte vor Kurzem von gesundheitlichen Problemen gesprochen, die der Anlass für seine Absage waren. Obwohl immer wieder darüber spekuliert worden war, dass sein zwischenzeitlich geborener Sohn, […]

Beim Aufnehmen des Videos befand sich Josh Lenartowicz kurz vor dem Gang ins Krankenhaus, als er seine Follower darüber informierte, dass er sich am folgenden Tag unglücklicherweise erneut unters Messer legen müsse. Der Grund für die zweite Operation nach rund zweieinhalb Monaten seien die eingetretenen Komplikationen vom ersten Eingriff am Schädeldecken-Tumor, weshalb nicht alles ideal habe heilen können. Vorgestern war es dann so weit und der Mr. Olympia Teilnehmer meldete sich bereits einen Tag nach der erfolgreichen Behandlung auf Instagram:

„Ich will euch nur wissen lassen, dass alles sehr gut verlaufen ist. Mir wurde eine große Last von den Schultern genommen und ich bin für die Unterstützung meiner Freunde, Familie und dem Team hier sehr dankbar.“

Man kann sich selbstverständlich vorstellen, was für eine große Entlastung es für Josh Lenartowicz gewesen sein muss, wenn man sich noch einmal in Erinnerung ruft, wie die erste Behandlung vonstattenging. Unter dem Video schreibt der 36-jährige Australier, dass er sich auf ein erfolgreiches nächstes Jahr ohne jegliche Rückschläge freue. An dieser Stelle kann man dem Wettkampfathleten nur gute Genesung wünschen und hoffen, dass man ihn gemeinsam mit anderen Elitesportlern beim Mr. Olympia 2020 antreffen wird.

Josh nach der Tumor-Operation auf Instagram
Kurze Zeit nach seinem Eingriff meldet sich Josh Lenartowicz mit guten Nachrichten zurück.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here