Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Jon Jones fällt nach Comeback durch Dopingtest

Während es beim professionellen Bodybuilding schon lange kein Geheimnis mehr ist, dass hier teilweise massive Mengen an Steroiden und anderen Medikamenten eingesetzt werden, ohne dass dies wirklich geahndet wird, weht in noch bekannteren Sportarten ein anderer Wind. Hier wird ein Verstoß gegen die Anti Doping Regeln oft mit massiven Geldbußen und langen Sperren geahndet. Jemand, der in der Vergangenheit schon gegen derartige Reglements verstoßen hat, ist die MMA Legende Jon Jones. Er erlangte Bekanntheit dadurch, dass er der jüngste UFC Champion aller Zeiten wurde und dominierte jahrelang die Light Heavyweight Gewichtsklasse. Nun wurde er allerdings bei einem Dopingtest erneut positiv getestet!

Es war ein Comeback, wie es besser kaum sein hätte können: Nach einer langen Pause, die Jon Jones aufgrund eines Verstoßes gegen die Anti Doping Richtlinien der UFC selbst zu verschulden hatte, dominierte er den heiß erwarteten Rückkampf gegen seinen Erzrivalen Daniel Cormier und schaffte es sogar seinen Gegner auszuknocken. Alles schien perfekt, doch dann passierte das, womit der MMA Star sich selbst vielleicht endgültig seine Bilderbuchkarriere zerstörte: Er wurde bei einer Dopingkontrolle positiv getestet, was auch seitens der UFC bestätigt wurde.

Laut TMZ handle es sich bei dem gefundenen Steroid um Turinabol, ein orales Steroid, das schon jahrzehntelang zur Leistungssteigerung missbraucht wird. Aufgrund dieses Vorfalls droht dem mittlerweile 30 Jahre alten US-Amerikaner nun eine saftige Strafe. Sollte es sich wirklich um die besagte Substanz handeln, die in der Dopingprobe von Jon Jones gefunden wurde, dann würde ihn nämlich eine Sperre von über zwei Jahren erwarten, da er schon einmal gegen die Anti Doping Regeln der USADA verstoßen hat. Erst direkt nach seinem erfolgreichen Rückkampf hatte der bekannte MMA Fighter niemand Geringeren als den deutlich schwereren Brock Lesnar zu einem epischen Showdown herausgefordert. Lesnar selbst war in der Vergangenheit allerdings auch schon bei Dopingkontrollen aufgefallen, da er positiv auf Clomid getestet wurde. Ein Medikament, das häufig nach einer Steroidkur im Rahmen der sogenannten Post Cycle Therapy verwendet wird.

Nach einem sagenhaften Comeback wurde der MMA Star Jon Jones bei einer Dopingkontrolle erneut positiv getestet. Sollte es sich bei der gefundenen Substanz wirklich um das orale Steroid Turinabol handlen, würde den Sportler gemäß den Richtlinien der USADA eine mehr als zwei Jahre andauernde Sperre erwarten. Dana White, der Präsident der UFC, ging sogar soweit, dass er sagte, dass dies das Ende von Jones Karriere sein könne!

Jon Jones Doping


Quelle: foxsports.com.au/ufc

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here