Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Beim 1. Wettkampf: Johny Münster holt sich Pro Card im Natural-Bodybuilding!

Dass es im deutschen Bodybuilding nicht gerade an Nachwuchs-Athleten mangelt, wird vor allem in Zeiten von YouTube und Co. vermehrt deutlich. Insbesondere Bodybuilder und Coach Johannes Luckas ist stets darum bemüht, das Potenzial seiner jungen Schützlinge maximal auszuschöpfen und sie im Zuge dessen entsprechend auf ihre Wettkämpfe vorzubereiten. Dazu gehört auch der 21-jährige Johny Münster, dem es mit harter Arbeit und der Hilfe seines Vorbereiters kürzlich bei der Deutschen Meisterschaft der GNBF gelungen ist, die Pro Card im Natural Bodybuilding zu ergattern.

Erster Platz in der Junioren-Klasse

Wie man in den sozialen Medien verfolgen konnte, war der Weg zu Johnys erstem Wettkampf alles andere leicht. Probleme mit der Leber, gefolgt von dem einen oder anderen Durchhänger bis hin zu der Überlegung, die Teilnahme gänzlich absagen zu müssen. Dennoch schaffte es der von Rocka Nutrition gesponserte Athlet, alle Hindernisse zu überwinden und schließlich seinen Körper bei der Veranstaltung im deutschen Bad Fallingbostel zu präsentieren.

Zu Beginn seines Vlogs, der am Ende dieses Beitrags verlinkt ist, erklärt Johannes Luckas, dass Johny Münster sein ganzes Leben lang das Posen geübt habe und endlich der Tag gekommen sei, an dem er die Möglichkeit bekomme, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Und was soll man an dieser Stelle noch sagen? Den Ergebnissen nach zu urteilen, hat es sich definitiv gelohnt.

Zwar ergab sich durch einen vorzeitigen Bühnenauftritt und dem damit verbundenen Zeitmangel, um sich in den letzten Minuten noch ausreichend in Form zu bringen, ein etwas holpriger Start in die Meisterschaft, das hinderte den in Berlin wohnhaften Natural Bodybuilder jedoch nicht daran, sich unter den Junioren durchzusetzen und als Klassensieger hervorzugehen. Beim anschließenden Gesamtsiegerstechen hingegen reichte es leider nur für den zweiten Platz.

Instagram: Johny Münster zusammen mit Coach Johannes Luckas
Bei der Deutschen Meisterschaft ergatterte Johny Münster die Pro Card im Natural Bodybuilding.

Weitere Goldmedaille bei den Newcomern

Nichtsdestotrotz stand dem von Smilodox gesponserten Personal Trainer die Erleichterung beinahe schon ins Gesicht geschrieben, nachdem der erste Teil des Events erfolgreich über die Bühne gegangen war. Dabei verglich er Münster sogar mit Bodybuilding-Ikone Frank Zane in dessen jungen Jahren. Wie Luckas mit Tränen in den Augen zu verstehen gibt, habe er sich schlichtweg darüber gefreut, dass am Ende des Tages trotz der chaotischen Vorbereitung alles so rund verlaufen sei und sein Athlet ein „super Paket“ auf die Bühne gebracht habe.

Schließlich ging es für den 21-Jährigen in die nächste Runde der Show, innerhalb derer er sich den Konkurrenten in der Newcomer-Klasse stellte und entlang dessen letztendlich zum wiederholten Mal die Goldmedaille ergatterte. Bedauerlicherweise gelang es ihm allerdings auch in dieser Klasse nicht, dass Gesamtsiegerstechen für sich zu entscheiden. Eigenen Angaben zufolge sei ihm hier die mangelnde Härte und etwas überschüssige Haut in der Mittelpartie zum Verhängnis geworden. Doch dies erschien zumindest am Ende dieser Veranstaltung zunächst als nebensächlich, da mit dem errungenen Klassensieg die Profi-Lizenz bereits eingetütet war.

Des Weiteren gab es an diesem Tag nicht nur für Johny einen Grund zur Freude, sondern unter anderem auch für Besart Miftaraj, dem es unter der Obhut von Johannes Luckas innerhalb der Mens Physique-Klasse ebenfalls gelungen ist, die Pro Card zu erwerben. In der Männer Bodybuilding 1- Klasse konnte darüber hinaus auch der 27-jährige Kevin Lange den Profi-Status erlangen. Auch bei ihm handelte es sich in diesem Fall um seine erste Wettkampf-Teilnahme. Der von FitnessOskar unterstützte Athlet setzte sich gegen Stefan Humpfer und Koray Yalcin durch.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here