Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Knapper als knapp: Johny Münster wird Ostdeutscher Meister im Kreuzheben!

Vor etwas mehr als einem Monat konnte sich Johny Münster noch bei der Deutschen Meisterschaft der GNBF die Pro Card im Natural-Bodybuilding sichern. Der 21-Jährige konnte zwar keinen Gesamtsieg realisieren, doch für die angepeilte Profi-Lizenz genügte unter dem Strich auch der Triumph innerhalb seiner Klasse.

Vermutlich hätten die meisten Athleten nach einer Kräfte-zehrenden Vorbereitung zunächst eine kleine Pause angestrebt, allerdings scheint es für Johny keine Option gewesen sein, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen. Am vergangenen Wochenende sollte es nämlich direkt weitergehen mit dem nächsten Wettkampf, diesmal im Powerlifting.

Nicht die besten Voraussetzungen

Wer in seiner Trainingskarriere bereits eine Wettkampfdiät durchgezogen hat, dem dürfte bewusst sein, dass die Kraftwerte einen gerade gegen Ende einer solchen Phase ziemlich im Stich lassen. Ähnlich wird es auch Johny Münster gegangen sein, der vor nicht einmal sieben Wochen mit mehr oder weniger Topform auf der Bodybuilding-Bühne stand und sich im Zuge dessen die Pro Card verdienen konnte.

Nichtsdestotrotz ging es für den Berliner vor wenigen Tagen zur Ostdeutschen Meisterschaft der GRAWA, die er schon im Vorjahr als Sieger im Bankdrücken und Kreuzheben beendet hatte. Der von Rocka Nutrition gesponserte Kraftsportler startete sowohl am Samstag im Bankdrücken als auch am Sonntag im Kreuzheben und nahm am Ende nicht nur eine Medaille, sondern sogar einen Pokal mit nach Hause.

Obwohl sich Johny eigentlich vorgenommen hatte, wenigstens im Deadlift mit 280 Kilogramm aufzutrumpfen und damit seine Leistung aus dem August 2020 zu verbessern, wurde daraus bedauerlicherweise nichts. Auf der Bank konnte der YouTuber dafür eine Schippe drauflegen.

Für eine laut eigener Aussage schlechte Nacht zuvor und Verdauungsbeschwerden am Wettkampftag lässt sich an der Leistung mit Sicherheit weniger kritisieren, vor allem wenn man eben bedenkt, dass vor Kurzem noch Bodybuilding im Fokus des Hybridathleten stand.

Instagram-Video: Johny Münster hebt 262,5 Kilogramm
Im zweiten Versuch konnte Johny Münster stolze 262,5 Kilogramm im Kreuzheben bewältigen.

Johny Münster holt Gesamtsieg im Kreuzheben

Bei der Ostdeutschen Meisterschaft trat Johny Münster mit einem Körpergewicht von knappen 96 Kilogramm an. Schlussendlich reichte es jedoch im Kreuzheben nur für die Bestätigung der Leistung, die ihm letztes Jahr gelungen war. Dementsprechend hob der 21 Jahre alte Mann aus der Hauptstadt im dritten Versuch erneut 270 Kilogramm, nachdem ihm im ersten und zweiten Lift 250 und 262,5 Kilogramm geglückt waren.

Jene Performance reichte aber aus, um bei den Junioren neben dem Klassen- auch den Gesamtsieg einzutüten. Der zuletzt genannte Erfolg wurde durch einen Vorsprung von lediglich 0,14 Punkten erreicht, was sich basierend auf den Angaben der Wettkampforganisation in Gewicht nicht einmal ausdrücken lasse.

Trotz der ausbleibenden Steigerung im Deadlift gab es nach dem Bankdrück-Wettkampf am Samstag Positives zu berichten. Johny Münster brachte im zweiten Versuch 175 und im dritten Versuch 180 Kilogramm in die Wertung und erlangte so in dieser Disziplin ebenfalls den Sieg. Im Rahmen der Ostdeutschen Meisterschaft 2020 war noch bei 170 Kilogramm Schluss gewesen, die in diesem Jahr wohl seinen Opener darstellten.

GRAWA Ostdeutsche Meisterschaft 2021 – Johnys Leistungen im Überblick

Kreuzheben

  • 1. Versuch: 250,0 Kilogramm
  • 2. Versuch: 262,5 Kilogramm
  • 3. Versuch: 270,0 Kilogramm

Bankdrücken

  • 1. Versuch: 165,0 Kilogramm
  • 2. Versuch: 175,0 Kilogramm
  • 3. Versuch: 180,0 Kilogramm

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. In Erinnerung an Michael Brügger, der als erster Deutscher die 1000kg Grenze im Powerlifting geknackt hat.

    http://www.nrwpowerlifting.de/nrwpower/MichaelBruegger.pdf

    Michael Brügger war der erste Deutsche, der die magische 1000kg Grenze im Kraftdreikampf durchbrechen konnte. Seine Bestleistung im Kreuzheben zum Beispiel lag bei einem offiziellen Wettkampf bei 388kg; auf der FIBO zog er mit Zugriemen sogar 400kg.

    Er konnte mehrfach die Weltmeisterschaften gewinnen und machte zwischendurch sogar einen Abstecher zum Bodybuilding, wo er 1987 die NRW Meisterschaft gewinnen konnte und dort u.a. den späteren IFBB Prof Achim Albrecht schlagen konnte.

    Also Johny… weiter fleißig sein. Herzlichen Glückwunsch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here