Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Groß, stark & breit“: Johannes Luckas stellt neuen Paul Unterleitner vor!

Würde es in Deutschland eine Castingshow für junge Bodybuilder geben, so wäre vermutlich Johannes Luckas der neue Dieter Bohlen, nur ein wenig netter. Spaß bei Seite, denn der Personal Trainer hat wirklich ein gutes Auge, was die Entdeckung „neuer“, aber vor allem auch junger Athleten betrifft. Vor einigen Tagen hat der Fitness-YouTuber nämlich einen weiteren Bodybuilder vorgestellt, den er sogar als den neuen Paul Unterleitner bezeichnet. Selbstverständlich heißt der Kraftsportler weder Unterleitner noch Überleitner, so wie Johannes es scherzhaft in dem Titel des Videos kommuniziert.

So groß, stark und breit wie Paul soll der junge Herr zwar sein, allerdings lautet sein Name Lars Ludwig. Was das Alter betrifft, so sei der Athlet ein Jahr jünger als der 21-jährige Natural-Bodybuilder. Seiner Instagram-Biografie zu entnehmen sei Lars nämlich im Jahr 2001 geboren.

Auch dieses Mal trafen sich die beiden Sportler auf einem Spielplatz, der bereits in einigen Videos von Johannes Luckas zu sehen war, um ein gemeinsames Outdoor-Training zu absolvieren. Schon vor einigen Wochen musste sich der 13-jährige Robin Willer vor einer bunten Mauer einem Formcheck unterziehen. Auch Lars bekam nach Abschluss des Workouts die Ehre, dort seinen Körper vor dem Coach zu präsentieren.

Wie Johannes im Laufe des Videos mitteilt, sei es nicht das erste Mal, dass die beiden Sportler miteinander trainieren. Lars Ludwig habe ihn bereits des Öfteren mit seiner stetigen Progression überzeugen können und bringe demnach eindeutiges „Paul-Format“ mit, wie es der Trainer bezeichnet. Darüber hinaus weise er sogar ähnliche Defizite auf. Wer sich an dieser Stelle zu fragen vermag, wieso der 41-Jährige dies so gut einschätzen kann: Johannes Luckas ist der Vorbereiter von Paul Unterleitner und hat ihn in der Vergangenheit zu einigen Bodybuilding-Wettkämpfen begleitet.

Instagram: Johannes Luckas zusammen mit Lars Ludwig
Auf Instagram dokumentiert Lars Ludwig seine Trainingsfortschritte.

Nun aber mehr zu dem Protagonisten dieses Videos. Lars Ludwig sei Angaben von Johannes zufolge 193 Zentimeter groß und 105 Kilogramm schwer. Zudem verfüge der Athlet über viereinhalb Jahre Trainingserfahrung, in denen er auf Basis eines sogenannten „Bro-Splits“ vier- bis fünfmal die Woche täglich eine andere Muskelgruppe trainiert habe. Mittlerweile soll sich dieses Vorgehen jedoch geändert habe, da Lars den Ratschlag des Coaches befolge und demnach auf einen dreier Split gewechselt habe, welcher bis dato gut zu funktionieren scheint. Der Berliner Nachwuchs-Athlet bringt sogar schon erste Bühnen-Erfahrung mit und belegte 2019 bei seinem Debüt auf der Deutschen Jugend und Newcomer Meisterschaft in der Altersklasse bis 18 Jahre über 75 Kilogramm den zweiten Platz.

Johannes Luckas sehe großes Potenzial in dem jungen Sportler und erklärt, dass er sich wünsche, den 20-Jährigen zusammen mit Paul bei einem Formcheck zu begutachten. Doch was sagt eigentlich der wahre Unterleitner zu dem im Video angeführten Vergleich mit seiner Person? Der Kommentarspalte zufolge sei er gespannt, ob Lars in Zukunft genauso viel Disziplin beweise und ließ im Zuge dessen verlauten, dass sein vermeintlicher Klon zunächst noch Veganer werden müsse, um die Ähnlichkeit zu vervollständigen. Ludwig selbst kommentierte, dass er dankbar für die Erfahrung sei, sich jedoch mit keinem vergleichen wolle.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

  1. Fällt es eigentlich noch jemanden auf, das dieser alte Mann nur mit „Kindern“ rumhängt ? Seine „Schützlinge“ werden auch immer jünger. Letztens habe ich ein Video mit einem 13 Jährigen gesehen….. Langsam habe ich den schlimmen Verdacht das dieser Mann von seinen Trieben gesteuert wird, und nicht aus gutem Willen. Bitte macht die Augen auf und gibt diesem Perversen keine Plattform mehr!

  2. Was ist denn bei dir falsch gelaufen, Rainer Wongl. Weil Johannes Luckas ein paar Videos mit jüngeren Athleten macht, kannst du doch nicht solche Anschuldigungen erheben.
    Wo bleibt die Reaktion der Tedaktion von Gannikus auf eine solche haltlose Anschuldigung?
    Oder gibt es tatsächlich Hinweise, die oben genannte Anschuldigungen beweisen könnten.
    Ich habe auch mal ein Video mit Johannes Luckas und einem 13-Jährigen gesehen. Ich habe mit da eher um den Inhalt Gedanken gemacht. Weil er dort sagt, Krafttraining in diesem Alter hätte keinen Einfluss auf das Wachstum des Jungen. Es gibt genug Studien, die nahelegen, dass das Gegenteil der Fall ist. Leichtes Training zwei Mal pro Woche gerne auch mit 13 Jahren, aber Bankdrücken mit über 120% desKörpergewichts ist mit 13 oder 14 Jahren sicherlich nicht sinnvoll und ein Unterstützen wahrlich fraglich.
    Allerdings ändert das nichts an meiner Aussage zu obigen Anschuldigungen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here